Bass Amp Room

von Voss, 29.09.10.

Sponsored by
QSC
  1. Voss

    Voss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    44
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.10   #1
    Nabend zusammen,

    Ich habe schon gefühlt das gesamte Internet abgesucht. Ich finde leider keine Infos zu Softubes Bass Amp Room.
    Wollte mal fragen ob es einer hier hat und was Ihr für Erfahrungen gemacht habt? Überlege es mir zu kaufen um meinen kleinen Hobby Studio nen schönen Bass Sound zu verpassen. Wäre um ein paar Infos, Videos oder sogar selbstgeschrieben Songs glücklich.
    Falls es hier schon einen Thread gibt, bitte entschuldigt. Habe hier mehrmals die Suchfunktion benutzt und bekam nichts raus.

    Lg
    Johannes
     
  2. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 29.09.10   #2
    http://www.youtube.com/watch?v=FNTFJ2Nh4iA

    Sounddemos: http://www.softube.com/bass_amp_room.php?p=bar_sounddemos

    und du kannst dir scheinbar eine Demo runterladen auf dein Ilok, steht zumindest hier:
    http://www.softube.com/bass_amp_room.php?p=bar_howtobuy
     
  3. Voss

    Voss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    44
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.10   #3
    Ja die Demos auf der Site habe ich auch schon gefunden. Mir gings eher um darum, Infos von Leuten zu erhalten die das Produkt schonmal verwendet haben und ein Fazit darüber abgeben können. Daher auch die Frage ob wer damit schon mal abgemischt hat oder nen Song am Start hat den man sich mal anhören kann.
    Habe noch kein iLok da ich das Teil bisher nicht gebraucht habe. ^^
     
  4. Voss

    Voss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    44
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.10   #4
    Irgendwie ist es genau so wie ich es mir dachte. Man findet das Youtube Video von Softube selber, ein paar Soundfiles die man schon mehrmals gehört hat aber irgendwie hat keiner die Software mal sich gekauft oder ausprobiert. ^^
    Vielleicht findet sich einer der mit der Software gesammelt hat? Ich denke ich bin nicht der Einzige mit Interesse an dieser Software was knapp 70 Hits beweisen ;)
     
  5. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 05.10.10   #5
    Ich gehe mal meinen ILok suchen... :D
     
  6. Voss

    Voss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    44
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.10   #6
    Wäre cool. Wenn du kannst/magst, mach mal mitschnitte. Vielleicht von Songs oder nur so Pur. Interessiert mich brennend.
     
  7. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 08.10.10   #7
    So, ich hab mal ein bisschen mit dem AmpRoom rumgespielt und es über ein paar Bassspuren gejagt.

    Was mir direkt gut gefallen hat, ist die intuitive Bedienung der meisten Funktionen und die nette Optik ;)

    Soundmässig ist das Teil nicht wirklich flexibel, aber das war ja scheinbar auch nicht Ziel der Sache.
    Das Programm stellt im Prinzip einen leicht erweiterten Hiwatt-Verstärker, 1 Sennheiser Mikro und 3 Boxentypen ( 8x10, 4x12 und eine alte Gitarrenbox oder sowas) unter Studiobedingungen dar, ohne Effektgeräte oder sonstiges.
    Nicht mehr und nicht weniger :D
    Es gibt kein Standalone in der Demo, wie das in der Vollversion ist, weiss ich natürlich nicht.

    Das angepriesene freie Ausrichten des Mikros ist bei mir leider sehr hakelig und man weiss nie, wie es sich nun schlussendlich bewegen wird :(
    Was mir ebenfalls missfällt, ist dass man den DI-Out und den Mikrokanal nicht getrennt routen kann, denn das wäre meiner Meinung nach wirklich sinnvoll gewesen.

    Was mir auch aufgefallen ist:
    Jedes Mal, wenn ich etwas an den Reglern drehte, kam mir in den Sinn, dass das eigentlich genausogut mit Freeware möglich gewesen wäre, Beispiele:
    Box gewechselt und mit Mikro rumgespielt vs. Impulsantwort laden und verschiedene Micpositionen durchskippen;
    DI-Out mit Low/Highcut, Tone Regler und Limiter vs. Send von der Bassspur mit Equalizer, Höhenblende (ebenfalls EQ) und Limiterplugin.

    Wenn man sich dann in Nachhinein klarmacht, dass der Bass Amp Room 200 Dollar kostet, wird man schon stutzig :rolleyes:
    Denn eine Wundertüte ists bisher nicht ;)

    Wenn du allerdings mit nur einem Plugin einen brauchbaren Basssound erzeugen möchtest, dann wäre das wohl keine schlechte Wahl.

    Sample Preci, alles auf "5 von 10", 8x10er Box
    Sample Preci mit Stahlsaiten+Plek, 4x12er Box
     
  8. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 17.10.10   #8
    So brennend scheints dich ja doch nicht zu interessieren....
    Schade, hatte mich auf eine gute Diskussion gefreut.
    In Zukunft werd ich mir zweimal überlegen, ob ich sowas nochmal mache :gruebel:
     
  9. Voss

    Voss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    44
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.10   #9
    Ja sorry. Bin momentan schwer mit arbeiten beschäftigt. Schaffe es kaum an den Pc zu kommen. Hoffe du bist mir jetzt nicht böse der so. ;)
    Also ich nutze momentan noch die Amps Simulation in Logic 8 und naja, zufrieden damit sein kann ich nicht gerade behaupten. Du bist also der Meinung, dass man mit sowas auch die gleichen Ergebnisse erzielen kann? Es gibt ja auch noch ein Pendant von IK mit Ampeg Sachen und alles dazu.

    Wenn du das Mic etwas weiter weggenommen hast, war dann im Bass Sound ein echter Raumanteil dabei oder nimmt man das nicht wirklich wahr? Und wenn man den Amp etwas überdreht am Gain hört man ne gute Verzerrung oder ist es eher Plastisch? Wie schauts aus mit dem Rendern des Programms. Is es möglich sich einen Sound einzustellen und dann damit auch aufzunehmen ohne, dass die Aufnahmesoftware schlapp macht?
    Suche halt nen schönen Sound zum Homerecording und sie Sachen von Softube sollen ja ganz gut sein.
     
  10. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 18.10.10   #10
    Passiert ja doch was :D

    Ich kenne die Logic Simulationen nicht.

    Was mir sehr gut am Bass gefällt sind diverse Freeware-Amps, z.B. der Dirthead oder der TSE30X.
    Ebenso können auch modellierte Bodentreter gut ankommen, z.B. der TubeScreamersSecret und Konsorten :great:
    Dazu noch ein parametrischer EQ und ein Plugin, das Impulsantworten laden kann, und man kann schon viel machen.
    Der Sound ändert sich auf jeden Fall hörbar, und man bekommt mehr Möglichkeiten zum Feintuning.

    Die Zerre ist schon ganz in Ordnung, es gibt allerdings eben nur diese eine...wenn die nicht gefällt oder nicht passt, Pech gehabt.
    Man kann sie noch ein bisschen verbiegen mit der gewählten Box, ist aber dennoch eher unflexibel.

    Wie meinst du das?
    Direkt-Monitoring?

    Ich würde dir empfehlen, auch andere Plugins anzutesten.

    Ampeg SVX z.B. hat mir gut gefallen :great:
    Und nicht nur auf bassspezifische Programme beschränken, auch mal sowas wie Guitar Rig 4 testen (ebenfalls Demo im Netz).
     
  11. Voss

    Voss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.07
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    44
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.10   #11
    Danke für deine Antworten. ;)

    Genau, ich meinte Direkt-Monitoring. Also du stellst im VST den Sound ein, welchen du passend zum Stück haben willst und spielst dann auch direkt damit ein. Ich habe nur gehört, dass die Softube Programme extrem Leistungshungrig sind und erst nach der Aufnahme ein passender Sound gefunden werden kann.
    Ich suche keinen "Heiligen Gral" oder sonstiges für meinen Sound, halt einen guten Sound für etwas Songwriting was mir so ab und an einfällt ;)

    Der Bass Room ist halt etwas preisgünstiger als das Pendant von IK Multimedia oder wie die heißen ;) Naja mit nem fehlenden iLok relativiert sich das auch wieder.
    Wenn ich etwas Geld habe geh ich mir mal nen iLok holen und teste mal die Demo.

    Womit nimmst du momentan auf? Wie schon geschrieben nutze ich Hauptsächlich die Plugins von Logic 8, es reicht für mal schnell aufnehmen aber mehr auch nicht. Vielleicht hast du ein paar Songs die du mir mal irgendwie schicken könntest oder so um zu hören womit du aufnimmst? Bin da für neues recht offen.
     
  12. JoNi22

    JoNi22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    1.486
    Kekse:
    4.452
    Erstellt: 22.10.10   #12
    Dazu kann ich dir nichts sagen, da ich fast immer mit DI-Box aufnehme und entweder nur den puren Bass höre oder zusätzlich in meinen Verstärker gehe.
    Denn der macht definitiv mehr Spass als die beiden kleinen Monitorboxen :D

    Wie gesagt, wenn du mit nur einem Plugin arbeiten möchtest und es nicht allzu flexibel brauchst, ist der Bass Amp Room nicht DIE Option, aber eine Option ;)

    Eben deshalb lege ich dir auch die Demos der anderen Hersteller ans Herz, bevor du irgendwas investierst ;)
    Also keine falsche Faulheit und mal alles antesten!
    Damit meine ich auch die Freeware-Plugins.

    Bass > DI-Box
    > Mischpult > EMU0404 Soundkarte > Cubase
    > Verstärker+Box > Mikro > Mischpult > EMU0404 Soundkarte > Cubase

    Das Mischpult dient als Preamp, da meine Soundkarte keine eigenen hat.

    Wie machst dus denn im Moment?
    Eigentlich sollten softwareseitig ein parametrischer EQ und ein Kompressor schon zu guten Ergebnissen führen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping