Bass aufpeppen

von warwick, 24.03.06.

  1. warwick

    warwick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #1
    Hallo!!
    Habe seit ca. 18Jahren einen Hohner PJ Bass 4 Saiter LH Version, kostete damals ca. 600 DM. Der Bass ist mit eine Single-Coil und Split Coil PU,Prece PU ausgestattet. Er
    sieht aus wie ein Fender, nur mit Schmalerer Kopfplatte. Lässt sich super leicht spielen nur der Sound gefällt mir nicht mehr, will diesen Bass mit neuen PU`s ausstatten
    wünsche mir einen sehr knurrigen runden Sound. Ist das möglich, was muss ich ausgeben.
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 24.03.06   #2
    erst einmal willkommen!
    dein hohner müsste aus der "prof-serie" stammen. ist/war bestimmt kein schlechtes teil - gerade wenn man in vielen jahren zusammengewachsen ist :) .
    ohne bild und nähere angaben ist´s schwer. soviel ich weiss, waren emgs verbaut(?) ... in´s blaue: wenn die pu´s den "zeitwert" deines basses überschreiten und ein neuer der´s kann, was du willst (ich sage extra nicht "besserer") 600,00 kosten würde? was würdest du machen?
     
  3. warwick

    warwick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.06   #3
    Hallo d´ Averc!!!
    Würde es trotzdem mal mit neuen PUs probieren, wie du schon sagtest, zusammengewachsen, ist ein treuer Freund von mir mit dem ich schon sehr sehr viele schöne Stunden verbracht habe, klingt fast wie eine Liebeserklärung oder.
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 25.03.06   #4
    ok - als erste empfehlung würden mir delanos einfallen. rd. 180,00.
    bei rockinger gibt es z. b. eine hausmarkenalternative für gut 100,00. bedenke, dass das holz einen großen einfluss hat (=>"knurrig"). trotzdem: sekt oder selters.
     
  5. Ronraimund

    Ronraimund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    133
    Ort:
    südlich von Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 25.03.06   #5
    Hallo,

    habe in meinem Hohner PJ (frettles)seinerzeit einen Dimarzio Pickup eingebaut.(brückenseitig)
    Dieser wertet Sound und Output gegenüber dem Original doch erheblich auf.Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen :great:
    Ok,den "Riesenknurr"erreicht man mit so einer Maßnahme nicht,aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

    Leider kenne ich die genaue Modellbezeichnung nicht(ist schon so lange her:rolleyes: ).


    [​IMG]


    LG
    Reimund
     
  6. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 25.03.06   #6
    Ich kann dir die Seymour Duncan Quarterpounder PUs empfehlen. Habe einen PreciStyle und einen JB Style für die Brückenposition in meinem Fenix-Fender-Klon und bin mit dem Sound sehr zufrieden! Die PUs kosten jeweils um die 80 Euro und gibt es bspw. bei Thomann
     
Die Seite wird geladen...

mapping