bass box bb410 an endstufe

von modernwoman, 03.06.07.

  1. modernwoman

    modernwoman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.07   #1
    hallo leute :)

    ich alte frau (61) habe wenig bis keine ahnung vom zusammenschliessen einer pa-anlage.
    vorweg: ich besitze 1 x behringer europower pmp3000, 2 x europower ep1500, 2 paar eurolive b1220 mit 2 paar eurolive b1800x und eine behringer bass box bb410 1200 watt rms.
    nun wollte ich die behringer bass box bb410 einfach an die eine europower ep1500 anschliessen. geht das oder muss ich so ein topteil benutzen?

    für eine fundierte antwort wäre ich dankbar.

    conny
     
  2. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 03.06.07   #2
    ok zwar falsches forum aber ich helfe dennoch mal,

    also du kannst die box ohne probleme daran anschliessen, sollte im mono betrieb gehen aber aufpassen. die endstufe hat mehr leistung als die box aushält. ergo nicht soweit aufdrehen um schäden zu vermeiden. andererseits ist es auch wieder so das 1kw rms leistung von der box wohl niemals erreicht werden. was du dann aber noch brauchst (handelt sich ebend um bass) wäre eine Vorstufe (pre amp) welche du an die endstufe anschliesst. diese sollte aber für bass signale gebaut sein. (als beispiel wenns preiswert sein soll behringer V-Amp oder V-Amp pro).
    so und was den PA betrieb angeht...ich würde da nicht auf eine bass gitarren box gehen. sondern eher auf einen geeigneten subwoofer für pa denn es sind 2 verschiedene paar schuhe. die bb410 würde sich da nicht sonderlich gut machen da sie ebend eine reine bass gitarren box wieder ist. 15" oder 18" subwoofer wäre dort angesagter.

    so und nu entweder in Bass oder in PA forum verschieben.
     
  3. modernwoman

    modernwoman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.07   #3
    guten morgen helldorado:)

    zuerst einmal vielen dank für die schnelle antwort.
    wenn ich das richtig verstanden habe, ist diese box also nicht pa-tauglich, weil nur direkt an gitarre zu betreiben und dann eben mit einem entsprechenden vorverstärker...
    irgendwie ist das nicht so, wie ich es mir gedacht habe. denn eigentlich wollte ich den e-bass über das pmp3ooo steuern. zwischen gitarre und powermixer habe ich bereits die 19" rackversion bass v-amp pro. übrigens sind alle endstufen über das pmp3000 angeschlossen. gibt es nicht noch eine andere möglichkeit, die box sinnvoll an der pa zu nutzen? ansonsten muss ich sie wohl gegen einen subwoofer eintauschen.

    dann: ich wusste nicht, dass ich in der falschen abteilung bin. aber ich denke, der moderator wird meinen beitrag schon an die richtige stelle verschieben.

    und nun noch einmal vielen dank und einen schönen sonntag

    conny :great:
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 03.06.07   #4
    Also, vorhanden ist:
    - ein Powermixer: https://www.thomann.de/de/behringer_pmp_3000.htm
    - 2 Endstufen: https://www.thomann.de/de/behringer_ep1500_europower_endstufe.htm
    - 2 Tops: https://www.thomann.de/de/behringer_b1220_eurolive_pro.htm
    - 2 Subwoofer: https://www.thomann.de/de/behringer_b_1800_x_pro.htm

    - eine Bassbox: https://www.thomann.de/de/behringer_bb_410_bass_box.htm
    - ein Bassmodeller: https://www.thomann.de/de/behringer_bassvamp_pro_lx1b_pro.htm

    Mit ein paar Links lassen sich die Sachen leichter beurteilen.

    Es geht also darum, denn Bass zu verstärken.
    Prinzipiell gibt es mit dieser Ausrüstung 2 Möglichkeiten, bei denen aber jeweils nur ein Teil des Equipments genutzt wird.

    1. Verstärkung über den V-Amp, eine Endstufe und die Bassbox. Dabei gilt, was helldorado geschrieben hat. Die Endstufe wird dabei im Brückenbetrieb betreiben, also etwas mit dem Pegel aufpassen, damit die Box keinen Schaden nimmt.

    2. Verstärkung über den V-Amp und die PA.
    Das ist in diesem Fall nicht ganz optimal, weil die Einzelteile der PA nicht so ganz zusammen passen.
    Der Powermixer hat 600W an 4 Ohm, dass heißt an 8 Ohm dürften es noch so etwas zwischen 300 und 400W sein. Das ist aber eigentlich zu wenig für die Boxen. Endstufen sollten eigentlich überdimensioniert sein, denn wenn man sie im Grenzbereich betreibt, verzerren sie, was die Boxen sehr leicht schädigen kann. Ist die Endstufe stärker, verzerren irgendwann die Boxen, das jedoch kann man hören und zurück drehen.
    Die Endstufen sind leider noch schwächer, also noch ungeeigneter.

    Eigentlich verwendet man für ein SubSat-System 2 Endstufe und eine aktive Frequenzweiche, um Subs und Tops nur ihre Signale zukommen zu lassen. Bei den Behringersubs ist jetzt aber schon eine passive Frequenzweiche eingebaut. Diese sind aber prinzipiell aktiven unterlegen, weil sie Leistung fressen. Außerdem sind so die Tops nicht von den Bässen befreit.
    Man kann in so einer Konfiguration auch keine definitive Aussage über die Impedanz im Bassbereich machen und somit auch nicht genau über das benötigte Amping.

    Da die Frequenzweiche schaltbarist, könnte man aber dennoch stattdessen eine aktive verwenden.
    Das ändert aber nichts daran, dass die Endstufen viel zu schwach sind.
    Für die Tops dürfte es eine sein mit ca. 500 W an 8 Ohm, für die Subs eine mit 1kW an 8 Ohm, so ganz grob.

    Ich denke mal, die Endstufen sind im Moment an den Monitorausgängen des Powermsicher angeschlossen, richtig?
    Im Prinzip würde man dort nun die aktive Weiche anschließen und an sie die 2 Endstufen, an diese dann die Boxen.

    Wenn es erst mal nur um die Verstärkung des Basses geht, würde ich Möglichkeit 1 wählen und die PA außen vor lassen. Denn da passt alles leistungsmäßig ganz ok zusammen.
     
  5. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 03.06.07   #5
    also nen wirklich guten weg diese box in der pa zu nutzen gibt es leider nicht, es sei denn diese box würde alleine von der pa getrennt mit dem pre amp an der EP1500 hängen denn das wichtige hier ist das du ja NUR das bass gitarren signal auf dieser box willst. dies funktioniert hierbei aber nicht so ganz gut da du vielleicht halt bis auf die aux sends das signal nicht getrennt kriegst. an den monitor wegen wäre das auch nicht so ganz pralle. nee also einzige alternative die ich dort sehe ist das du eine der beiden EP1500 für den bass benutzt wo du den bass pre amp dran hängst und die endstufe für die bass box im brücken betrieb laufen lässt. und dies getrennt von der pa als standalone. macht am meisten sinn. irgendwas über den powermischer einzuschleifen is da problematisch da du immernoch einbussen im klang haben wirst. denn egal ob über nen regelbaren aux weg oder über direct out oder über monitor weg...dafür sind diese signalwege leider nicht gemacht.
     
  6. modernwoman

    modernwoman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.07   #6
    guten abend!

    vielen dank an the flix für die arbeit, die du dir gemacht hast, es mir laiin so gut wie möglich zu erklären. auch ein grosses danke noch einmal an helldorado. zwischenzeitlich hat sich das irgendwie erledigt, weil ich doch recht frustriert war.

    ich lasse die pa mit den endstufen und dem powermixer, der mir immer hin 2x 450 watt rms auf meine lautsprecher schmeisst und laut behringer ausreicht für die kombination eurolive b1800x (paar) in verbindung mit den topteilen eurolive b1220 (paar).

    für den bb410 habe ich zwischenzeitlich den behringer ultrabass bx4500h bassverstärker zugekauft, der nun für sich allein mit der box betrieben wird. ich hoffe, ich habe jetzt alles richtig gemacht (???)

    liebe abendgrüsse

    cornelia warnke :):D
     
Die Seite wird geladen...

mapping