Bass Cube 30/60 als Box für Pod XT verwenden?

von MikeZ, 08.11.05.

  1. MikeZ

    MikeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 08.11.05   #1
    Hallo,
    klingt es eigentlich gut, wenn man Bassverstärker als Aktivboxen für den Pod XT missbraucht? Klappt das gut? Geht der Bassverstärker (am meisten interessieren mich der Roland Cube 30 oder 60) davon auch nicht kaputt?
     
  2. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 08.11.05   #2
    also kaput geht da denke ich nichts.

    Im Proberaum spiele ich derzeit auch über einen Sound City 120 vollröhrenamp über eine 412.

    Eigentlich ist dieses Halfstack AFAIK mal fürn Bas gedacht.

    Zusammen mit dem Pod2 klingt das ding aber verdammt geil!

    Druckreserven hat das ding unendlich, sofern man es braucht.
    Durchsetzungsfähig is das ding auch, was ich eigtl. garnich mal so gedacht hätte, da ich mit Moddlern durch die PA nich immer so tolle Erfahrungen gemacht habe. Aber die Röhren verleihem den Pod anscheinend noch etwas Bissgkeit und Durchsetzungsvermögen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping