Bass-->Endstufe-->Box?

D
DPSG3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.06
Registriert
10.07.05
Beiträge
61
Kekse
0
Guten Abend!

Ich habe hier mal eine Frage, die dem einen oder andern zwar dämlich erscheinen mag, aber ich gehe das Risiko ein:D
die Situation ist die folgende:
in unserem Proberaum sind schon 2 Bassboxen vorhanden, allerdings muss jeder sein topteil selbst mitbringen. Da ich keins habe, habe ich mich für eine Preamp-Endstufe Kombi entschieden. Da ich aber nich genug Kohle hab, um beides zu kaufen(oder zumindest nicht in anständiger Qualität), dachte ich mir, ich könnt mir erst die Endstufe holen (die hier: https://www.thomann.de/artikel-173889.html) und mitm Bass da direkt rein, ohne Preamp. Der Preamp würde natürlich später folgen. Die Soundflexibilität wäre eingeschränkt, aber damit könnt ich leben, hauptsache erstmal basstöne hören:D
Würde sowas funktionieren? Könnten die Boxen vielleicht beschädigt werden? Oder wäre das ganze zu leise? ich bin ratlos:redface:
 
Eigenschaft
 
Rockopa
Rockopa
PA/DJ Moderator
Moderator
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.847
Kekse
53.528
Ort
Oranienburg
Würde sowas funktionieren?
Nein,da das Signal des Bass nicht in der Lage ist die Endstufe aus zusteuern.
D.h das Signal ist zu schwach.
Genau das macht der Preamp er verstärkt das Signal auf einen Wert mit dem die Enstufe etwas anfangen kann.
 
RAUTI
RAUTI
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
Wie so oft, hat Rockopa völlig Recht! Ohne Preamp geht da nichts. Allerdings gibt es mit dem Behringer BDI 21 eine preiswerte und grundsätzlich funktionsfähige Möglichkeit. Ich habe das Teil selbst und kann immerhin bestätigen, dass der Output so hoch ist, dass aus der Endstufe ernsthaft was rauskommt. Ob das Teil reicht, um z.B. eine e800 optimal zu betreiben, kann ich aber derzeit nicht sagen. Ich besitze nur eine kleine S75 :)o aber am PC). An meine Bassbox angeklemmt, lässt sich das Teil locker ins Clipping jagen - und mehr will man doch auf keinen Fall!
 
Naturkost
Naturkost
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
03.09.04
Beiträge
2.707
Kekse
1.145
Ort
Recklinghausen
Ansonsten kannste auch noch irgendein billiges Multieffektgerät mit Amp-Moddeling nehmen, oder z.b. Die Mienen von Digitech, die einen D.I. out haben.. sollte jedenfalls gehen, imho..
 
D
DPSG3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.06
Registriert
10.07.05
Beiträge
61
Kekse
0
Vielen Dank!
ich probiers dann mal mitm behringer teil oder so oder mit was anderm was nich so teuer ist
 
Barde
Barde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.18
Registriert
06.01.05
Beiträge
1.288
Kekse
305
ich hab mal jetz noch ne blöde frage dazu... is mir gerade so aufgefallen
wenn ich nen aktiv bass hab(ok, hab keinen aber egal) würde der das Signal doch schon "Vorverstärken" würde das reichen oder is das immernoch zu wenig?
 
RAUTI
RAUTI
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
Barde schrieb:
ich hab mal jetz noch ne blöde frage dazu... is mir gerade so aufgefallen
wenn ich nen aktiv bass hab(ok, hab keinen aber egal) würde der das Signal doch schon "Vorverstärken" würde das reichen oder is das immernoch zu wenig?
Nein, das reicht sicher nicht. Außerdem klingt´s in aller Regel auch ziemlich flach. Ein bischen Klangregelung etc. ist doch ganz angenehm - ich denke, das BDI-Viech wird Dich nicht enttäuschen!
 
N
Norbert
HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.464
Kekse
8.377
Ort
Oktoberfeststadt
..also jetzt mal ganz ehrlich (und nicht vor Weihnachten noch schnell lügen :):

hat es je einer von Euch probiert????????

Tatort: Proberaum im südbayerischen Raum
Opfer: Yamaha-aktiv-Baß, Wald-u. Wiesen-(noname) Endstufe mit 0dB = 0,775V Empfindlichkeit, Box(en)
Urteil: funktionierte hervorragend!!

Begründung: der Ausgang eines aktiven Basses ist meist so niederohmig daß durch den rel. niederohmigen Eingang eines Amps (meist 10--22kOhm) keine Bedämpung des Signals auftritt. Wenn nun der Baß über einen gesunden Ausgangspegel verfügt, was ja bei den meisten aktiven der Fall ist, besonders wenn man Bässe und Höhen noch boostet, dann reichts für einen Amp locker.

Wenn Ihr Euch die Elektronik des neuen Musicman Bongo-basses anschaut: die wird mit 2x9V betrieben: warum? um headroom zu gewährleisten. wenn man rechnet, kann dieserer PreAmp dann ganz locker ca. 2V "ausspucken" und das reicht auch für unempfindlichere PA-Endstufen (+4dB o.ä.).

Auch der Yamaha gibt 1V ab!
Mit einem passiven Bass gehts meist nicht.

Auch mein aktivierter Preci-Baß (Impedanzwandler und v=2) klingt, über einen 15-fach PA-EQ mit minimalen Korrekturen in eine Endstufe und an guten Baßboxen sehr gut. Wer's nicht glaubt, den lade ich zum Probehören ein!

Norbert
 
RAUTI
RAUTI
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
Norbert schrieb:
...daß durch den rel. niederohmigen Eingang eines Amps (meist 10--22kOhm) keine Bedämpung des Signals auftritt...
Also niederohmig ist nun auch was anderes (nämlich deutlich unter 1kOhm)!

Interessante Geschichte. Nein, ich habe das tatsächlich nie ausprobiert. Geht mit meinem passiven Dean auch ziemlich schlecht. Also sagen wir mal:

Mit einem aktiven Bass kann´s auch ohne Preamp gehen!
 
LC_IceTigger
LC_IceTigger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.14
Registriert
21.06.04
Beiträge
560
Kekse
114
Ort
nähe Münchner Flughafen
RAUTI schrieb:
Wie so oft, hat Rockopa völlig Recht! Ohne Preamp geht da nichts. Allerdings gibt es mit dem Behringer BDI 21 eine preiswerte und grundsätzlich funktionsfähige Möglichkeit. Ich habe das Teil selbst und kann immerhin bestätigen, dass der Output so hoch ist, dass aus der Endstufe ernsthaft was rauskommt. Ob das Teil reicht, um z.B. eine e800 optimal zu betreiben, kann ich aber derzeit nicht sagen. Ich besitze nur eine kleine S75 :)o aber am PC). An meine Bassbox angeklemmt, lässt sich das Teil locker ins Clipping jagen - und mehr will man doch auf keinen Fall!


also ich habe da noch einen besseren vorschlag für insgesamt 34€ und zwar:
https://www.thomann.de/artikel-180505.html
plus versand sinds halt dann 34€
ich hab die und muss sagen, dass signal wird ohne verluste sehr sauber übertragen....
ausprobiert in einem tonstudio eines freundes mit einem midas mischpult, mac G5 und Logic express!!!!
vom feinsten hehe
 
Rockopa
Rockopa
PA/DJ Moderator
Moderator
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.847
Kekse
53.528
Ort
Oranienburg
Tatort: Proberaum im südbayerischen Raum
Opfer: Yamaha-aktiv-Baß, Wald-u. Wiesen-(noname) Endstufe mit 0dB = 0,775V Empfindlichkeit, Box(en)
Urteil: funktionierte hervorragend!!
Von einem aktiven Bass ,hat der Treadsteller aber nichts geschrieben ergo gehe ich erstmal von einem passiven aus.
Das es mit einem aktiven gehen kann hat auch gar keiner bestritten.
 
klabautermann
klabautermann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.09
Registriert
17.10.05
Beiträge
1.037
Kekse
1.201
Ort
Berlin
Rockopa schrieb:
Von einem aktiven Bass ,hat der Treadsteller aber nichts geschrieben ergo gehe ich erstmal von einem passiven aus.
Das es mit einem aktiven gehen kann hat auch gar keiner bestritten.

Doch. RAUTI. ;)
 
RAUTI
RAUTI
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
klabautermann schrieb:
Offenbar ist meine Reaktion von gestern hierauf futsch, also:

Ich nehme zur Kenntnis, dass es mit aktiven Bässen gehen kann. Ich habe es selbst einfach nie ausprobieren können. Aber man lernt ja auch mit 40 noch dazu!;)
 
Rubbl
Rubbl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
09.03.04
Beiträge
4.517
Kekse
15.428
Ort
Geislingen/Steige
Ludwig Van schrieb:
hab ichs richtig verstanden, dass mir das https://www.thomann.de/behringer_vtone_bass_bdi21_analog_modeling_preamp_prodinfo.html plus endstufe plus box zur völligen bass-ekstase reichen würde??
wenn du sehr leicht erregbar bist, dann schon. das wird hier gelegentlich als absolutes low budget set erwähnt. den behringer preamp + t.amp endstufe + hb bassbox (geht natürlich auch mit besserer box oder besserer endstufe).
aber im ernst, wenn du von extase sprichst, bist du am anderen ende des spektrums!
 
Ludwig Van
Ludwig Van
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.18
Registriert
24.02.05
Beiträge
208
Kekse
85
Ort
OWL
hehe, habs mit der ekstase vllt etwas übertrieben..


was wären denn beispielsweise die nachteile der von dir genannten kombination gegenüber dem gk top + hb box -set (denk mal ihr kennt das) oder dem behringer top + behringer box?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben