Bass für Punkband

von Matzef, 04.08.06.

  1. Matzef

    Matzef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Geretsried
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.08.06   #1
    Meine Freundin sucht nen neuen bass, da sie mit ihrem Ebay Dreck nicht zufrieden ist (verständlich). Sie spielt mit mir in ner Band die Richtung Punkrock.

    Stufe dich selbst ein!

    [x] Fortgeschrittener

    Preisrahmen:
    200 bis 400 Euro

    Wer ist dein Vorbild/Idol? (bezogen auf Bass)

    Chris #2 (Anti Flag), Jon Gallant (Billy Talent)

    Lieblingsband?
    Anti-Flag, Billy Talent

    Stil der eigenen Band?
    [x] Rock
    [x] Sonstiges: Punkrock


    Allgemeines
    [x] Standard

    Bauart
    [x] Solidbody

    Saitenzahl
    [x] 4-Saiter [x] 5-Saiter

    Mensur
    [x] Longscale [x] Normal


    Zustand
    [x] Neu

    Wie soll der Klang sein?
    [x] mh, weiß nicht
    [x] Naja.. so von allem etwas halt...

    Wie soll der Bass aussehen?
    [x] Klassische Form (Preci, Jazz)
    [x] Klassische Form (MuMa)


    Lackierung
    [x] Deckende Farbe


    Was soll er für Extras haben?


    Aktiv oder Passiv?
    [x] Passiv

    Konstruktion



    Pickups
    [x] Pickup: Humbucker
    [x] Pickup: Jazz-Style
    [x] Pickup: Preci-Style


    Der ganze Fragebogen passt eigentlich ziemlich gut auf nen Fender Squier, was meint ihr? Was gibt es noch für Alternativen?
     
  2. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 04.08.06   #2
    ich würd nen fender squier preci nehmen der würde glaub ich ganz gut passen aber auf keinen fall nen jazz für punk...ansonsten würde ich noch spontan zu einem Ibanez raten da ein bekannter von mir auch in einer punkband mit einem spielt (weiß gerade das genaue modell nicht...) und da kriegt er echt gute töne raus...
     
  3. Matzef

    Matzef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Geretsried
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.08.06   #3
    Wieso eignet sich der Jazz net für Punk?
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.08.06   #4
    Ich finde, Bass_Maurice hat Recht. Der Preci ist für Punk besser geeignet, denn er "bellt" tief und klingt klobig-rockiger. Mit nem Jazz kann man auch Punk machen, aber der Preci drückt halt mehr im Gesicht.

    Gruß,

    Goodyear
     
  5. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 04.08.06   #5
    also ich bin der meinug, dass sich auch ein jazz bass im punk gut macht, er macht zwar nicht zuviel druck wie nen preci aber dafür gibt es ja methoden um noch etwas "rauszukitzel" mittels s1 switch...ich habe das heute machen lassen und bin echt erstaunt was das für einen unterschied macht ob mit s1 oder ohne, es ist ganz klar kein preci, aber genau das was ich wollte etwas mehr druck.
    ich denke, dass ich mit meinen jazz nirgends prob haben werden, bzw schlecht reinpasse, imho hat man so viele möglichkeiten mit einem jazz.
    aber natürlich kann man das ganz konservativ sehen, rock/punk halt ein preci, is auf jedenfall nicht falsch.
    Geh am besten antesten ob nun Preci/jazz oder was anderes und der sound der dir am meisten zusagt, ist halt dann das was du auch suchst...

    orge
     
  6. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 04.08.06   #6
    Hi Orge,

    Recht hast du, aber nicht jeder Jazz hat nen S1-Switch. Aber was lese ich da:
    Wie meinst du - du hast DAS heute machen lassen? Erzähl, was hat es gekostet? Ist es ein Kippschalter oder ein original Fender S1? Und was hat es gekostet?

    S1-Switch is' jeil! :great:

    Gruß,

    Goodyear
     
  7. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 04.08.06   #7
    und auf jedenfall ob nun preci oder jazz, ich kann auf jedenfall einen SX bass empfehlen, ich denke, da muss schon so mancher fender/squier das weite suchen, wenn man mal den vergleich hat.
    du kommst zwar etwas umständlicher an die dinger ran, aber die sind echt klasse verabreitet einen super sound, hoher output, und das für schlappe 200 EUR.
    kannst in spanien oder usa bestellen...
    bei fragen ....PM
     
  8. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 04.08.06   #8
  9. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 04.08.06   #9
    ich mach das mal im richtigen thread goodyear...
     
  10. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 04.08.06   #10
    Typisches Vorurteil. Der JB ist ein Allroundbass und in jeder Musikrichtung zu finden. Mit dem Squier hast du dir schon die Standardempfehlung bei dem Preisrahmen selbst gegeben. Abgesehen von der Flexibilität im Gegensatz zum Preci lässt sich der JB durch den dünneren Hals auch noch leichter bespielen. Was zarten Frauenhänden ebenfalls entgegenkommt.:great: Was ich noch beachten würde ist mehrere JBs anzuspielen und den Besseren auszusuchen (...die oftgenannte Qualitätsschwankung gibt leider nicht nur als Gerücht :().
     
  11. Khayman

    Khayman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.08.06   #11
  12. Juicy.Juice

    Juicy.Juice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Q
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 04.08.06   #12
    Ich habe letzens mal einen squier JB angezoggt und muss sagen das er nicht schlecht war...
    der hals war eigentlich nicht mein geschmack was aber hier egal ist da ich ja preci zogg(t)e
    aber der sound war nich so schelcht also mit nem JB kann man doch schon Rock spielen:

    Also der Link: https://www.thomann.de/de/fender_squier_std_jazz_bass_ws.htm
     
  13. ApeX

    ApeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.460
    Ort:
    AC/DN/HS
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    980
    Erstellt: 04.08.06   #13
    ich kann dir (wenn du ihn kriegst) einen peavey milestone iV empfehlen. hab selber einen und das teil drückt auch ganz gut
     
  14. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 04.08.06   #14
    So siehts aus. Zudem spielt der Bassist von Anti-Flag (welche der Threadersteller als eine seiner Lieblingsbands genannt hat) ebenfalls einen Jazz Bass. Und welche Musik machen die? Jawoll, Punk. Außerdem haben die Dead Kennedys schon vor 25 Jahren gezeigt, dass man wunderbaren Punk Rock mit nem Jazz Bass spielen kann.
     
  15. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 04.08.06   #15
    [wiederholung]
    Ein Preci Special (mit zusätzlichem J Tonabnehmer) wäre auch eine idee. Das ist ein Preci Korpus mit Jazz Hals und beschriebener Pickup Konfiguration. Das wäre vielleicht ein interessanter Mittelweg.
    [/wiederholung]
     
  16. Booster

    Booster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    9.438
    Erstellt: 05.08.06   #16
    ich schließ mich pommes da mal an...in deinem preisbereich wäre der squier mb 4 oder mb 5 showmaster vll ganz interessant. Ich habe den mb 4 showmaster am anfang gespielt und mit dem split coil und dem singlecoil lässt sich auch ganz nett was zaubern. bei squier solltest du aber ausgiebig antesten, da die qualitätsstreuung ja oftmals etwas grob sein soll. Ich habe damals ein gutes exemplar erwischt, welches ich zu Hause zum bissel rumzocken immer mal wieder benutze, obwohl ich mittlerweile nen warwick bass mein eigen nenn darf.

    mfg Booster
     
  17. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 05.08.06   #17
    Wie wärs mit ner
    ESP LTD-Viper 104 ?

    Ich kenne viele Punkbands die den Bassisten mit ner ESP spielen lassen. Meistens klingt das auch recht geil!
     
  18. -Ghost-

    -Ghost- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.06   #18
    Ich bin auch der Meinung dass ein Jazz Bass durchaus für Punk geeignet ist...siehe auch Chris #2 von Anti-Flag, wie Exicter ja schon erwähnt hat :)

    OT: Wieso verbeitet sich dieser (sorry für den Ausdruck) blöde Ausspruch "Bass zocken/zoggen" so schnell...sorry, aber ich finde das furchtbar...Aber naja, meine Meinung :rolleyes: :cool:

    Gruß
     
  19. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.08.06   #19
    Also als erstes würde ich dir den empfehlen:
    SQUIER BY FENDER Vintage Modified Jazz Bass Maple Neck Natural GITARREN + Co. Bässe OG5719 Musik-Schmidt Frankfurt
    Wenn dir der Bass von Chris gefällt, muss dir der ja gefallen, ist auf jeden fall sehr ähnlich.
    Chris spielt den Fender Geddy Lee
    http://www.staticfiends.com/verde/images/anti-flag.jpg
    Alternativ hat Squier auch noch einen neuen Bass rausgebracht, dessen Fender-Gegenstück Chris lustigerweise auch spielt
    SQUIER BY FENDER Vintage Modified Precision Bass Rosewood Neck Olympic White GITARREN + Co. Bässe OG5718 Musik-Schmidt Frankfurt
    Hier das Bild wo Chris ihn spielt:
    http://www.concertshots.com/July 2004/cs-AntiFlag6-Atlanta72804.JPG

    Ich hoffe das war dir eine Hilfe auf deiner Basssuche :)
     
  20. Khayman

    Khayman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 07.08.06   #20

    Sorry,
    rein optisch sind deine Vergleiche ähnlich, aber das ist auch schon alles....
    Du kannst den Geddy Lee (Erebody, Badass II, Vintage Jazz PU's....) nicht mit dem Squier Jazz vergleichen, und auch die 2 Precis werden riesige Unterschiede aufweisen, einen Fender mit Agathisbody wirds wohl auch nicht geben...
    Wenns nur ums Aussehen geht bekommste bestimmt bei ebay nen billigeren Preci, da dürfte 70-100 € reichen, nur klingen tut der sicherlich anders...;)

    Khayman
     
Die Seite wird geladen...

mapping