Bass für Reggae - Max. 300€

  • Ersteller PsychoSatan
  • Erstellt am
PsychoSatan
PsychoSatan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.13
Registriert
22.01.09
Beiträge
222
Kekse
17
Ort
Neuss
Eigenschaft
 
Oliver_
Oliver_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.20
Registriert
15.04.05
Beiträge
2.751
Kekse
2.829
Ort
Frankfurt am Main
Hellb00m
Hellb00m
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.03.14
Registriert
18.10.07
Beiträge
2.715
Kekse
6.341
Ort
Da wo Werner mitm Moped rumdüst
Ich würde beim Reggae irgendwie direkt zu nem Preci mit Flats und beim Slappen zu nem Jazz oder nem modernen aktiven Gerät mit Rounds greifen, also irgendwie Tag und Nacht. :D
 
djaxup
djaxup
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.018
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
Der Jazz Bass ist imo der bessere Bass für Reggae. Den typischen Ton macht man eh mit der Tonblende und dem Amp, da ist der Bass nicht so entscheidend. Der Jazz Bass macht aber den strafferen Sound im Basskeller, das kommt besser finde ich als die Wolle, die der Preci in den Tiefmitten fabriziert.
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Definitiv ein Squier Jazz Bass. :) Die Vintage Modified-Teile sind ausgezeichnet, für's Geld. :great:
 
hotte66
hotte66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
24.02.11
Beiträge
1.446
Kekse
1.260
Ort
Zigarrenstadt
Moinsen zusammen,

mit den Squier VM- Jazz- und Preci- Bässen kann ich mich nur anschließen. Hab dem Preci Halfrounds anstelle der Flats aufgezogen und einen richtig crispen Sound hinbekommen!:great::rock:

Schau mal hier:
http://www.youtube.com/watch?v=2GcQJyHGbeY.

Nur das bässte,
Hotte
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
... Hab dem Preci Halfrounds anstelle der Flats aufgezogen und einen richtig crispen Sound hinbekommen!:great::rock:...
meine persönlichen favoriten wären s.i.t. silencers, gerade auch für´n jazzi.
ansonsten
drauf, dampf auf den hals-pu, höhenknebel ... feddich :cool:.

die chromes sind allerdings "slaptechnisch" recht straff.

ohne jetzt den preci madig zu machen. oder humbucker/soapbars ganz auszuschließen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
hotte66
hotte66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
24.02.11
Beiträge
1.446
Kekse
1.260
Ort
Zigarrenstadt
Ich nochmal,

das mit dem Jazz und Flats? Beide Daumen hoch, spiele selbst Squier CV 60 JB mit Chromes 040- 095.
Hab meinen Preci deshalb die Halfs (mag Rounds einfach nicht :nix:) aufgezogen um ein bisschen mehr Variationen im Sound zu haben.
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.178
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Schließe mich ebenfalls d'Averc (und Olivers erstem Link) an. :great:
Einschließlich Flatwounds (oder d'Addario Half Rounds, wenn es doch mehr Höhen sein sollen / müssen).

Man sehe sich dieses Video an (2:08) ...


Meine favorisierte Einstellung ist Hals PU 10, Steg PU 7 ...
Und der Jazz Bass ist ja nun auch einer DER Slap Bässe ...
Wie gesagt; wenn dafür Höhen der sollen / müssen, dann Half Rounds statt Flatwounds. Mit den Half Rounds sollte sich auch ein guter Reggae Sound einstellen lassen ...

Gruß
Andreas
 
djaxup
djaxup
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.018
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
Höhenblende dicht, Amp entsprechend bassig und wenig treblig einstellen, dann geht das auch mit Rounds. Der Sansamp kann das btw auch erstaunlich gut, also Reggae Sound.

Wichtig ist vor allem der Anschlag mit viel Fleisch am Halsansatz, idealerweise mit dem Daumen - oder dem kompletten vorderen Fingerglied richtig wabbelig fett über die Saiten ziehen. Oomph!
 
PsychoSatan
PsychoSatan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.13
Registriert
22.01.09
Beiträge
222
Kekse
17
Ort
Neuss
Danke für die vielen Ratschläge!

Der Reggae den wir machen ist nicht so roots orientiert. Eher bisschen moderner. Hier mal ein Beispiel Song: http://www.youtube.com/watch?v=xa_gMBuMkn4
Könnt ja mal durch die Videos gucken. Unsere Songs sind halt ... nicht nur Reggae sondern auch Ska oder hier mal ein Disko Part.
Er sollte jetzt nicht spezifisch auf dem Old School Reggae Sound sein.
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.178
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Hallo PsychoSatan,

dieser Sound ist mit dem genannten VM Jazz Bass und Roundwound Saiten sehr gut machbar.
Oder Du ziehst "Half Round" Saiten auf und drehst den Tonregler etwas weiter zu.

Natürlich spielt der Bassist in dem von Dir verlinkten "Video" auch "Auftaktnoten" (weiß nicht wie man die genau nennt) und Dead Notes, was zum Sound beiträgt. Man muss erstmal gut Bass spielen können um so zu klingen. Aber prinzipiell ist das definitv mit Jazz Bass und den richtigen Saiten möglich. Für Ska geht die Bestückung eh. Wie sich die "Disco Parts" anhören weiß ich jetzt nicht. Da wären (wie erwähnt) ggf. Half Round Saiten (ebenfalls 45-100) vielleicht gut: https://www.thomann.de/de/daddario_enr71.htm

Wenn Du hier http://161589.homepagemodules.de/t49f21-Fender-Chrome-Cover-L-Rockinger-Foam.html ganz runter scrollst und die letzte zip-Datei aufrufst (Quarter022), hörst Du meinen Squier Standard Jazz Bass mit Fender Flatwounds. Der Bass in deinem Link klingt runder. Aber die von uns empfohlenen d'Addario Strings (egal ob Flat oder Half Round) klingen auch um einiges runder als die "extrem knorrig" Fender Flats, die in meinem Beispiel Link drauf waren.

Ich bleibe also bei d'Avercs / unserer Empfehlung ...

Gruß
Andreas
 
PsychoSatan
PsychoSatan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.13
Registriert
22.01.09
Beiträge
222
Kekse
17
Ort
Neuss
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.178
Kekse
117.735
Ort
Linker Niederrhein
Äh ...
welchen Bass spielst Du denn jetzt - und welchen hast Du beim ersten Link gespielt?

Ich finde, hottes Link zeigt sehr schön, was Half Round Saiten können. Das sollte für Dich der passende Mittelweg sein.
Je nach Spieltechnik kannst Du so blitzschnell zwischen Reggae/Ska und Funk Sound wechseln.

Ich würde den passiven Squier Bass nehmen, da ich zu faul bin auf die Batterie zu achten, sie zu wechseln, den Stecker zu ziehen +++ :D
Zudem hilft Dir die aktive Elektronik auch nur bedingt weiter, da Du ja "blitzschnell" zwischen funky Sound und erdigem Sound wechseln musst. Das geht mMn schneller durch eine vernünftige "Mittelwegeinstellung", Spieltechnik und Saiten, die das auch mitmachen (wie eben Halfround Saiten). Ein einziger Tonregler kann da mMn sogar von Nutzen sein, da man bei einer eventuellen Tone-Verstellung besser an den Regler kommt und weniger Fehler machen kann.

Aber jeder Jeck is anders. Andere mögen den Vorteil aktiver Elektroniken zu schätzen wissen und auch schnell an Reglern drehen ...
Mein Squier Fretless hat übrigens auch ein Ebonol Griffbrett. Schlecht ist das nicht! Aber "Holz-Feeling" ist eben anders ...

Gruß in die Heimat
(40 Jahre "Altkreis-Gelderner")
Andreas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
hotte66
hotte66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
24.02.11
Beiträge
1.446
Kekse
1.260
Ort
Zigarrenstadt
Ich kann mich den Anmerkungen von Cadfael (im Bezug auf Aktiv vs. Passiv) nur anschliessen.

Im Bezug auf Bässe werde ich wohl nie ein Freund von aktiven Instrumenten, habs mit einem Rockbass Streamer LX mal probiert, bin aber irgendwie mit dem wirklich guten Instrument nie richtig warm geworden.

Aber ich hab auch Probleme mit mehr als 4-Saiten auf nem Bass. Vielleicht kann oder will ich mich auch daran nicht gewöhnen!

Nur das bässte.
Hotte
 
djaxup
djaxup
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
15.04.09
Beiträge
3.018
Kekse
7.885
Ort
Gelsenkirchen
Ich wunder mich das noch keiner was gesagt hat... ich find das richtig gut was du da am Bass machst!
 
PsychoSatan
PsychoSatan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.13
Registriert
22.01.09
Beiträge
222
Kekse
17
Ort
Neuss
@Cadfael: Ich spiel auf der Aufnahme nen Fame Baphomet 6. Den würd ich auch gerne live benutzen nur ist das slappen auf dem Teil schon anspruchsvoll! :D
@djaxup: Danke! Hätt ich jetzt nicht erwartet.

Ich glaube ich spiel einfach mal beide Bässe an. Nur bleib ich wahrscheinlich bei den Roundwound Saiten und dreh noch bisschen am Amp rum!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben