bass leichter zu lernen?

von deadragon, 08.01.06.

  1. deadragon

    deadragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    21.04.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #1
    jo bin neu im forum, spiel auch kein instrument zurzeit

    aber ich mal ne frage, stimmt es da bass leichter zu spielen zu lernen ist als e-gittare?

    mfg deadragon
     
  2. Butterbrot-Joe

    Butterbrot-Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #2
    Ein Mann ein Wort:

    Meiner Meinung nach ja:)
     
  3. Ugly Bass Player

    Ugly Bass Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    3.09.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.01.06   #3
    du fragst selbst nach anfängerbässen und kannst schon beurteilen, wie anspruchsvoll es ist bass zu lernen?
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.01.06   #4
    erst einmal herzlich willkommen an bord, deaddragon!

    jetzt (um die übliche, wiederkehrende diskussion nicht wieder aufkommen zu lassen) meine gegenfrage:

    fragst du aus rein rein akademischem interesse oder willst du sogar den vermeintlich leichten weg gehen?
    bass sieht für den laien "einfach" aus - aber ist bestimmt nicht "leichter" als gitarre. beide haben eine unterschiedliche musikalische funktion, die der musiker entsprechend seines könnens und seines anspruchs gestalten kann.
     
  5. Butterbrot-Joe

    Butterbrot-Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #5

    Daher sage ich ja auch "meiner meinung nach";)

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:rolleyes:
     
  6. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 08.01.06   #6
    man kann in kürzerer zeit schnellere fortschritte als auf einer gitarre machen, auch kann man deswegen schneller in einer (zugegeben eher anspruchslosen ;) ) band einsteigen als beim erlernen anderer instrumente.
    aber dennoch ist jedes instrument "gleich schwer" zu erlernen, weil jedes seine spieltechniken hat, die es zu beherrschen gilt.
     
  7. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 08.01.06   #7
    Es mag einfach aussehen, allerdings hat das Bassspiel i.n.R. viel mehr mit Rythmik zu tun, als das Gitarrenspiel. Auch geht es beim Bass oft um die Noten die man nicht spielt... und um ein Gefühl dafür zu entwickeln braucht es meiner Meinung nach schon einige Erfahrung. Aber ich führe das jetzt besser nicht weiter aus, weil man das eigentlich garnicht so vergleichen kann... Jedenfalls hat das Ganze bestimmt nichts mit der Anzahl der Saiten zu tun. :)

    Ich schlage vor das du mal die Suchfunktion benutzt, weil dieses Thema schon des öfteren behandelt wurde.
     
  8. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 08.01.06   #8
    sehe ich auch so, ergänzen würde ich das um ein zitat: easy to learn, but hard to master
     
  9. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 08.01.06   #9
    Ja, oder a second to learn, a lifetime to master, ne Pommes?
     
  10. Bassilo

    Bassilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    16.04.13
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 08.01.06   #10
    Sehr schön pauschal gesagt. Kalter Fisch ist nachts grüner. Auch wenns nur deine Meinung ist, kann sie kritisiert werden ;).

    Die anderen haben recht... so pauschal gibts das nicht zu sagen. Höchstens von Person zu Person, wofür man begabt ist, wo man schneller Fortschritte macht etc.

    Ein Spruch fehlt hier aber noch :D:

    BASS HAT EIER! :)
     
  11. bennyf

    bennyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #11
    meiner meinung nach braucht man beim bass viel mehr übung und durchhaltevermögen um genauso viel spass beim spielen zu haben wie mit der gitarre.
    ...ein beispiel, schon nach kurzer zeit kann man auf der gitarre akkorde spielen, welche sich einfach toll anhören.
    was kann man nach zwei wochen aufm bass? ein banales bumm...bumm...bumm...bumm
    mit glück im takt und das macht auch nur mit begleitakkorden und drums richtig spass.
    um richtig auf den geschmack zu kommen dauerts einfach ne ganze weile.
    die gitarre kann einen anfangs mehr motivieren.
     
  12. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.01.06   #12
    n paar gitarrn akkorde schrammeln kann fast jeder. ne gute bassline ausdenken is schon schwerer.
     
  13. xnihilo

    xnihilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 09.01.06   #13
    Nen gutes Gitarrenriff ist dafuer noch schwerer als ne gute Bassline.

    Mal ganz im Ernst: Einfach irgenwas behaupten, was den Bass als Instrument "schoen redet" koennen wir auch nicht gebrauchen.
     
  14. LaeWahn

    LaeWahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Hamm (NRW)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    252
    Erstellt: 09.01.06   #14
    naja, es ist in vielerlei hinsicht leichter. wenn man schon die nötige kraft in den fingern mit sich bringt kann man schon so die grundtöne vor sich hinspielen und man gilt (wenn man das im rhythmus schafft, aber wozu gibt das denn drummer?) schon als bassist. kenn ne menge leute die sich die zu greifenden bünde auf nen zettel gekritzelt haben und sich bassisten nennen (gehörte selbst mal dazu). und wenn man dann auf dem level bleibt (weil bass ja sooo einfach ist) dann machts schnell keinen spass mehr. dann ist schon etwas mehr arbeit gefordert und von da an kann es unter umständen schwerer als gitarre sein. also bis man so seinen groove entwickelt hat dauerts so seine zeit. aber trotzdem stufe ich (als grobmotoriker) gitarre schwerer ein, weil man einfach mehr fingerarbeit leisten muss.
     
  15. Opium

    Opium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 09.01.06   #15
    bass leichter zu lernen als was? ich denke mal du meinst eine Gitarre.
    So allgemein kann man das denke ich nicht sagen. Das hängt zum beispiel sehr mit
    den köperlichen gegebenheiten des Erlernenden. Mit kürzeren Armen lernt man es gewiss leichter Gitarre zu spielen.
    Und wenn du meinst das man bei der Gitarre akkorde lernen muss und beim bass nicht dann, würde ich dir nicht unbedingt recht geben.


    Fazit: Alles hat seine schweren und leichten seiten. Und wenn man es will, dann lernt man
    es auch:great:
     
  16. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 09.01.06   #16
    Das kann man so nicht beantworten.
    Würde man jetzt ein lautes "Ja!" hinausschreien, würden vermutlich alles Jazz/Funk-Dudler aus den Löchern kommen und dir nen Vortrag halten ;)
    Oder irgendwelche Triple-Neck-32-Saiter-Longscale-Akkustikbass-Spieler oder so...
     
  17. Dieter5858

    Dieter5858 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #17
    Da fällt mir wieder ein warum ich am anfang von der Gitarre weggegangen bin.
    Bin jetzt mal ganz ehrlich:
    Hatte am anfang ne Akustische Git.
    Und dann spielt man mal die ersten Akkorde E-Dur A-Dur C und D auch noch und irgendwann hatte ich keine Lust mehr diese Ganzen Akkorde mit Cis7maj und wat nicht alles zu greifen ist echt übel, find ich nicht das einzeln zu greifen sondern auch noch das schnelle umgreifen.
    Da hab ich mir gesagt beim Bass einfach nur ein Ton anspielen genau das richtige für mich als Grobmotoriker:-).

    Aber wenn einer Power Chords auf der Gitarre spielen kann hat das für mich nicht viel mit dem Instrument Gitarre zu tun.
    Das hab ich auch in einer Woche gelernt und wenn man dann noch soo faul ist und runterstimmt damit das leichter zu greifen ist ist endgülgig vorbei.

    Aber naja jetzt bin ich voll im Bassfieber brauch nur noch ne Band bitte hilfe, ansonsten läuft alles.
     
  18. verHohner

    verHohner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 09.01.06   #18
    Ich bin zwar kein Bassist sondern Gitarrist, ich denke aber auch das es einfach auf die Vorlieben ankommt. Beim Bass benötigt man auf jeden Fall ein gutes Rhythmusgefühl und im normalfall muss man net so schnell spielen können wie als Gitarrist. Ich sage nicht das man als Bassist nicht schnell spielen kann. Und weches Instrument einfacher ist kann man wirklich nicht sagen. Man kann sicher sagen das man beim Bass früher erste Erfolgserlebnisse hat, aber ein Instrument wirklich gut zu spielen ist immer schwer und zeitaufwendig.
     
  19. TOTs

    TOTs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    19.09.10
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Werne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 09.01.06   #19
    genau
     
  20. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 09.01.06   #20
    Auch wenn du erst 12 bist, bitte beschränke dich in deinen Postings nicht nur auf Einzeiler sondern Begründe deine Meinung auch. Danke.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping