Bass lernen

von Kalma, 30.09.06.

  1. Kalma

    Kalma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    6.10.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #1
    Hey Leute, will wahrscheinlich Bass lernen, wollte fragen ob man sich das auch gut selbst beibringen kann und wie lange das dauert bis man halbwegs gut spielen kann.
    Und wieviel das ganze ungefähr so kostet... (mehr als E-Gitarre?)

    Kennt einer von euch vielleicht Kalmageddon von Lordi?
    Ich find den Bass von dem Lied echt geil, wäre cool wenn ihr mir sagen könntet wie lange man da schon spielen muss bis man sowas kann :D
     
  2. Yourbestfriend

    Yourbestfriend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    2.11.15
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    346
    Erstellt: 30.09.06   #2
    Ich würde dir als erstes die Suchfunktion ans Herz legen. :great:

    Und als zweites: Ein großer Teil der hier anwesenden Basser hat sich das Bassspielen zumindest zeitweise selbst beigebracht. Es geht mE auch sehr gut.
     
  3. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 30.09.06   #3
    also ich hab mir wegen bandgründung vor einem ziemlich genau einem jahr ( -> ein blick in die rubrik wo findet man uns zeigt den geburtstags gig...oO sorry für OT) und ich hatte am anfang auch keinen unterricht. erst seit einem halbem jahr habe ich einmal pro woche unterricht., was ich dir raten kann is das du von anfang an auf den richtigen fingersatz achten solltest denn wenn du dir da ma was falsches angewöhnt hast kriegst du das nur sehr schwer wider 100%ig weg...ansonsten halt würd ich dir raten dir n buch zu kaufen und danach zu lernen. nich schlecht wäre allerdings auch eine dvd zum lernen.
     
  4. Kalma

    Kalma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    6.10.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #4
    Hab ich schon versucht, aber das Board ist so riesig dass man damit nie das richtige finden kann :(
     
  5. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
  6. dbM

    dbM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    15.05.09
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #6
    wenn ick mein Senf mal dazu geben darf: spiele auch erst seid nem halben Jahr und habe festgestellt, man kann klein anfangen was den Bass angeht ABER: ich hatte jetz schon gemerkt nach n paar Monaten,das is nich der klang von dem Bass den ich gerne haben will und von einigen Effektgeräten mal abgesehen der nächste Bass muss her und das geht dann bei mir mit 1,599 € schon ganz schön zur Sache... also es wird sicher teuer irgendwann.
    zur Sache mit dem lernen denk ich mal kommt das auf Dich an wie schnell Du das spielen willst und wieviel Zeit Du so am Tag investierst.Empfehlen kann ich die Bassbibel von Paul Westwood ... das is eigentlich n sehr geiles Muss für Basssisten und die die es mal werden wollen... da steckt aber auch wiederum sehr viel Theorie drinn wo ich gerade gemerkt habe wenn man was richtig machen will muss man sich echt mal hinsetzen und lernen lernen lernen...
    Das Programm GuitarPro finde ich fast auch schon ein Muss für's spielen und lernen...einfach ,übersichtlich und sehr gut aufgebaut ...
    raten kann ich Dir nur , lieber 1h am Tag als einmal 7 h am Wochenende spielen und üben... ich habe das Glück das ich mit jemandem zusammenspiele so das das wiederum 1. mehr Spaß macht weil sich's geil anhört und 2. es nich so schnell vorkommt das das ganze stagniert und man sagt ,ach heute keine Lust mach ich morgen eben 2h ...

    aber dafür das ich mal Gitarre spielen wollte und beim Bass gelandet bin find ich das mitlerweile genauso geil wie e Gitarre ... Ich wünsch Dir auf alle fälle Viel Glück bei deinem Vorhaben ... Basspielen is GEIL!!! mach das man ruhig ,Musik machen war noch nie verkehrt ...

    in diesem Sinne

    mfg dbM:great:
     
  7. Kalma

    Kalma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    6.10.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #7
    Danke für die Antworten ;)

    @dbM: 1.599 € klingt nicht ganz wenig xD
    Wieviel muss man denn am Anfang so ca. investieren?
    Bzw. was wäre gut fürn Anfang? Es muss ja nicht unbedingt das billigste sein wenn man dann nach paar Monaten eh schon was besseres braucht, dann ist es besser wenn man gleich etwas mehr investiert glaub ich...
    Aber mit wieviel ist denn so zu rechnen?
    Und was genau braucht man da alles? Gitarre + Verstärker oder wie?


    Noch was:
    Könnt ihr mir sagen ob diese Tabs schwer zu spielen sind?:

    Beginning Part
    G|--2------------------------2----------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|0---0h6-0h5-0h3-0h2/3----0----0h6--0h5--0h3-------------------------------|
    E|--------------------------------------------------------------------------|

    Next Part
    G|--------------------------------------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|0-0-3-5--00-6-5-0---0-0-3-5-----------------------------------------------|
    E|--------------------------------355535------------------------------------|

    then beginning on "you start to feel the cold...."
    G|--2------------------------2----------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|0---0h6-0h5-0h3-0h2/3----0----0h6--0h5--0h3-------------------------------|
    E|--------------------------------------------------------------------------|


    then, on the 'The age of ruin is upon us all' part
    G|--------------------------------------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|----------065323-------0000/666\0-----------------------------------------|
    E|--33-4--------------------------------------------------------------------|

    "Kalmageddon...." chorus
    G|--------------------------------------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|-00----------00-----------------------------------------------------------|
    E|----11--33--------------0---------------------------110-------------------|

    guitar solo part
    G|--------------------------------------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|-2-0h22--2--0h22--4-2h44--4-2h44-2--0h22--2--0h22--4-2h44--4-2h44----3-1-0|
    E|--------------------------------------------------------------------------|

    then beginning again
    G|--2------------------------2----------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|0---0h6-0h5-0h3-0h2/3----0----0h6--0h5--0h3-------------------------------|
    E|--------------------------------------------------------------------------|

    then similar to beginning, just a bit harder
    G|------2--------------------------2---------------0h2----------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|-0000---0h6-0h5-0h3-0h2/3---0000---0h6-0h5-0h3-0---------00-3-5-0-6-5-3---|
    E|--------------------------------------------------------------------------|

    then chorus
    G|--------------------------------------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|-00----------00-----------------------------------------------------------|
    E|----11--33--------------0---------------------------110-------------------|

    then to the end, "Looking for the Unholy Ghost.."
    G|--------------------------------------------------------------------------|
    D|--------------------------------------------------------------------------|
    A|0-0-3-5--00-6-5-0---0-0-3-5-----------------------------------------------|
    E|--------------------------------355535------------------------------------|
     
  8. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
    Erstellt: 30.09.06   #8
    Du "musst" soviel investieren wie du willst bzw. soviel wie du eben zur Verfügung hast. Es gibt hervorragende Einsteigersets mit Übungsamp und allem drum und dran um ca. 350€, und mit denen macht man für den Anfang sicher nichts falsch.
    Geh einfach ins Geschäft und lass dich beraten bzw. spiel ein paar an. Wenn du jemanden kennst der schon länger Bass spielt ist es nicht verkhrt diesenjenigen mitzunehmen. :)
    Also IMHO kann man aus TAB sehr schwer den Schwierigkeitsgrad erkennen. (Weil fast die ganze Rhythmusinformation verlorengeht) Ein guter Rat von mir: Beschäftige dich gleich auch mit Noten, es ist wirklich ungemein praktisch.
     
  9. Kalma

    Kalma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    6.10.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #9
    Hm...aber mit Tabs allein kann man doch auch spielen oder?:confused:
     
  10. Nayeli

    Nayeli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    277
    Erstellt: 30.09.06   #10
    Nur wenn man den Rhythmus der Melodie schon wirklich gut kennt, dann kann man mit Tabs auch gut spielen.
     
  11. dbM

    dbM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    15.05.09
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #11
    account hat recht mit seiner Aussage ... kommt drauf an WAS man spielen will oder wie in meinem Fall WEN ich nachspielen möchte ... das is nu mal Adam Clayton von U2 und da macht mein Justin E- Bass nich wirklich mit ...klingt nich schlecht aber reicht mir eben nich ,harmonisiert nich mit meinen Effekten also muss n Fender Jazz Bass her und das is schon preiswerte mittelklasse mit 1600 Steinen.Ich kann Dir echt so'n Preiswerten Bass empfehlen ...der Justin E - Bass den ich zur Zeit noch spiele is echt nich verkehrt aber is schon richtig ... in Laden gehen und selber mal in der Hand halten ...aber dabei bleibts ja auch nich ...n Verstärker musste ja auch gleich mitnehmen und da finde ich sollte man auf keine Fall geizen :great:

    mfg dbM
     
  12. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 30.09.06   #12
    Genau. Bei Tabs musst Du das zu spielende im Ohr haben, um es nach Tabs zu spielen (insofern diese überhaupt korrekt sind). Aber ich würde Dir raten, Noten zu lernen. Noten lesen zu können und danach zu spielen hat noch niemandem geschadet, es geht auch ohne, aber besser mit. Aber auf alle Fälle solltest Du lernen, wo welcher Ton auf dem Griffbrett ist! Ich kann Leute verstehen, die sagen dass sie von einem Mitmusiker genervt sind, dem sie statt einer Note eine Griffbrettposition zurufen müssen. Und wenn man Songs lernen will, ist es eh immer besser, wenn man sie sich raushört als sie nach irgendwas nachzuspielen. Das ist mehr als Gehörbildung, sondern hilft auch nachzuvollziehen, wie Songs aufgebaut sind. Man lernt dabei im Prinzip doppelt und dreifach. Dies mag zwar oft mühsam sein, aber gut Ding will Weile haben. Nicht zu letzt kommt es drauf an, wie Ernst Du es meinst. Möchtest Du just for fun spielen, willst Du mit Kumpels eine Band gründen (welche Ansprüche hat dann diese Band) oder was auch immer?
    Aber vornerein sei Dir gesagt: Mach Dir nichts draus, aber wahrscheinlich ändern sich Deine Vorlieben, Ansprüche, Geschmäcker im Laufe der Zeit eh, also mach Dir nicht über ungelegte Eier einen Kopf. Wenn der Einstieg gemacht ist, wirst Du merken, dass sich alles fügt, wenn Du dran bleibst. ;)

    Gruß,
    Carsten.
     
  13. Rag

    Rag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    3.01.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #13
    hi hab mit nem Vison Bass angefangen von ebay.. sammt Verstärker und gedöns 140€ um zusehen obs mir spaß macht... Der Bass klingt allerdings.. naja... öhmm... äh... bescheiden... der Verstärker langt fürn heimgebrauch um die nachbarn zu ärgern vollkomen aus. Bin nach 3Monaten aufn Peavey BXT umgestiegen.. kosted nicht ganz 200€ das ding und klingt (find ich) super fürn anfang, is halt nen Jazz bass wenn man sowas will.
    Autarges lernen ist son ding, man braucht da schon etwas willen dazu, nen kurs bzw unterricht machts einfacher aber egtal wie dus machst... üben üben üben und am anfang nicht überschätzen damit die lust darann nciht verlierst :) dann sollte es auch was werden:great:
     
  14. Kalma

    Kalma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    6.10.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.06   #14
    Ok, danke für eure Antworten, werd dann mal sehen für was ich mich entscheide...
    Und Noten werd ich auch versuchen zu lernen ^^
     
  15. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 03.10.06   #15
    ehm, wird in jedem Thread dieser Art angesprochen aber hier komischerweise noch gar nicht.

    LEHRER!
    Ein paar kennen sicher schon meine Meinung dazu, schreib ich eigtl in jeden Thread... meiner Meinung nach kommt man ohne Lehrer nicht weit.
    Sei es nur für ein paar Stunden, damit man die Basics drauf hat (vor allem richtige Technik!). Dann kann man erstmal, wenn man autodidaktisch veranlagt ist, sehr gut alleine weitermachen, und dann später zur Verfeinerung nochmal richtigen Unterricht nehmen, wenn es dann richtig ans Eingemachte geht ;) (so hab ich es z.B. gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis)

    und ja, wie driver schon sagte, Tabs weglassen. Zumindest am Anfang, sie verführen nur. Vernünftig Noten lernen!

    @dbM
    ist ja schön dass du so viel Geld hast. Aber grundsätzlich kommt man auch mit einem Bass bis 500 € sehr weit, gerade am Anfang. ich würde mich als relativ fortgeschritten einstufen, spiele auch in versch. Gruppen versch. Stile, und habe trotzdem noch den Ibanez SR 505 für 600 € (und den werde ich nicht so schnell hergeben! :) )


    Also wie gesagt, ("Zusammenfassung"): nicht zu viel in Equipment investieren und dafür auch ein paar Stunden Unterricht einplanen.


    Meine Meinung. :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping