Bass mit diesem "growl"!

von bandchef, 17.07.05.

  1. bandchef

    bandchef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 17.07.05   #1
    Hi!

    Ihr kennt doch sicher alle diesen "growl" live aufner von einem Fender Jazzbass. Gibts Bässe die nicht von Fender und auch nicht dieser Jazzbass Nachbau sind die den gleichen "growl" über ne große PA erreichen oder vielleicht sogar noch ein Stückchen besser sind? Preisbereich vorerstmal egal... Würd mich über antworten freuen...


    ciaosen

    Bandchef
     
  2. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #2
    wenn ich an übermäßigen growl denke, denke ich an einen warwick thumb...
    aber die sind schon etwas teurer (und hässlich obendrein :rolleyes: )
     
  3. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 17.07.05   #3
    Ich denke den Growl bekommste auf fast jedem Bass hin, wenn der richtige Verstärker dran hängt. ;)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 17.07.05   #4
    ich auch....
    grrrr..... :twisted: :twisted: :twisted:
    die Frage ob gutes oder schlechtes Design sollte schon jedem selbst überlassen sein. Ich finde z.B. Fender hässlich

    Einspruch ! Ich hatte schon mehrere Bässe an diversen Anlagen und ich kann dir mit Sicherheit versprechen, dass du den Growl eines Thumb mit einem Billigbass auch an der teuersten Anlage nicht hinbekommst.
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 17.07.05   #5
    nunja, mein alter yamaha bbg-bass ist im grunde eine jazzbass-kopie, also erlekorpus mit ahornhals und palisandergriffbrett.... und zwei J-Pus mit der JB-typischen verdrahtung: zwei volume potis und ein tone poti. aussehen tut er aber nicht nach fender jazzbass :D

    und ich muss sagen, der growl ist schon nicht schlecht... (besonders für den preis, ich habe für meinen gebraucht nur 200€ bezahlt :D)
    also, falls du einen in die hände bekommst - einfach mal antesten
     
  6. bassmaster

    bassmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.06.07
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #6
    würd ich mal warwick sagen (zumindest die aktiven Bässe die angetästet habe)
     
  7. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 17.07.05   #7
    Ja Warwick eigentlich alle Modelle z.B. Corvette, streamer etc.

    Eine aktive corvette bekommste schon für ca. 800 euro
    Der hat einen sehr schönen Growl und sieht viel besser als so ein hässlicher Fender aus und klingt auch noch besser! :twisted:
     
  8. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 17.07.05   #8
    Hmm, falscher Link? Ich komm da auf so'ne Seite auf dem ein Küchenbrett abgebildet ist, daß wohl jemand aus Versehen in die Spülmaschine gesteckt hat. :D

    Gruesse, Pablo
     
  9. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 17.07.05   #9
    hehe....habe da echt herzhaft gelacht ! danke dafür :D
     
  10. -_-AmoK-_-

    -_-AmoK-_- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #10
    jo klar allerdings finde ich persönlich dass das ding ein wenig amputiert aussieht
    und einen preci finde ich übrigens sehr sehr geil :p
     
  11. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 17.07.05   #11
    ich muss harry zustimmen!!!
    ich mag fender auch nicht....
    is fast so ein kleines monopol ;)
    genauso mag ich kein ampeg...
    mag ich einfach nicht
    sind mir unsympathisch :screwy:

    edit:
    warwick zb würde ich mir wegen der komischen kopfform auch nicht zulegen....
    aber is ja geschmacks sachen
    vielleicht gefällts mir ja irgendwann mal
    kann man ja nicht sagen was die zeit so mitsichbringt :D
     
  12. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 17.07.05   #12
    redet ihr von knurr oder von growl... weil mit ner corvette hab ich nur knurr hingekriegt...

    ampeg, fender... alles geschmackssache, ich mag die "marken" dafür warwick weniger...;)
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 17.07.05   #13
    Ein Monopol ist, wenn ein Hersteller auf grund der Marktlage den Preis bestimmen kann und die Kunden keine Wahl haben, da sie an diesen gebunden sind oder es gar keinen anderen Hersteller gibt. Das trifft auf den Instrumentenmarkt wohl nicht zu. Ich weis noch nicht mal ob Fender Marktführer ist. Ibanez und Yamaha, sowie Gibson werden da auch
    noch ein Wörtchen mitreden können.

    Was ich allerdings verstehen kann ist, dass man den ,,Hype'' um Fender, vor allem was alte Instrumente betrifft, nicht ertragen kann. Andere Hersteller bauen auch gute Instrumente, aber einem Fender Instrument hängt halt immer dieser Touch des Ursprünglichen, des Originalen an.

    Gewissermassen ist das ja auch ok, Fender hat den E-Bass (zumindest in der heutigen Brett/Hals Bauweise) ja auch erfunden. Mann kann es aber halt (wie immer) auch übertreiben.

    Ich hab mal vor einiger Zeit einen SVT3-Pro ausgeliehen und in 'ner Probe testen können. Ich war sehr angetan von dem Sound und auch im Vergleich zu meinem Peavey (eine Marke, die m.E. immer vorschnell als Billigheimer abgestempelt wird) Vollröhrenamp eine gute Figur machte. Nun hab ich mir aus Gewichts- und Geldgründen 'nen B2-RE gekauft. Ich bin zufrieden, mein Kreuz dankt es mir.

    Auch hier gibt es ja ausreichend Alternativen.

    FENDER, FENDER, FENDER!!!1!!elf!!1! :)

    Gruesse, Pablo
     
  14. mad.mick

    mad.mick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    75
    Ort:
    inzwischen München
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    137
    Erstellt: 18.07.05   #14
    @LC_IceTigger:
    Auf bgra.net fand ich mal folgendes:
    This is my first "ordinary" Fender Precision. I spent a long time avoiding Fenders, because they seemed so common. Now I understand. [...] This one's a keeper.

    Und auf harmony-central.com dies (über einen '62-Reissue-Precision):
    Until I got this bass, I could never quite underdstand how musicians could get so attached to one instrument, when there are so many other designs out there waiting to be tried. Well, now I understand!

    Ich hab's ja mehr mit dem Jazz Bass, aber mit dem ging es mir ähnlich wie diesen beiden.

    @slapstick
    Öh... ich dachte immer, das Wort "knurren" wäre einfach die deutsche Übersetzung des englischen Wortes "growl"...

    Gruß,
    Mick.
     
  15. met

    met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    562
    Erstellt: 18.07.05   #15
    Hm also knurren ist für mich wenn der Sound so in den Mitten stark ist, also eben knurrt^^.
    Und growl is für mich eher tiefer.. :D
     
  16. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 18.07.05   #16
    Den Hype um alte Fende Instrumente habe cih auch nie verstanden, bis ich mal eines kurz anspielen durfte. Wow! Das Ding war einfach super. Witzigerweise waren aber alle anderen Bassisten um mich herum genauso begeistert. Man lernt nie aus...
    Wenn Du ihn noch irgendwo bekommen kannst: Den Warwick "Bleached Blonde" Thumb. Und auch ein kleiner geheimtipp (leider Fender):
    Fender Sting Precision Bass. Wird z.Zt. immer billiger. Ist aber ein wenig Kantig. Muss man ersteinmal mit ein wenig Schleifpapier rüber...
    Der Ibanez BTB und der Yamaha BB sollten auch in diese Richtung gehen. Und sind Nicht so kopflastig wie der Thumb.
     
  17. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 18.07.05   #17
    dito :D
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=31374&highlight=fender
     
  18. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 18.07.05   #18
    Ich meinte auch nicht unbedingt, dass die Teile nicht gut klingen. Ich meine eher die abgedrehten Preise, die dafür teilweise von irgendwelchen Sammlern bezahlt werden.

    Ich spiele zwei bald dreissig Jahre alte Precisions, der Korpus des einen ist ist sogar auf Ende der 60er zu datieren. Diese Instrumente sind heutzutage preislich gerade noch in dem Bereich, wo ich es noch einsehen würde, soviel Geld auf den Tisch zu legen. Alles was davor war (ab 1500,- EUR), no way. Bei Jazz Bässen wird's ja dann richtig abgefahren...

    Naja, kann ja jeder halten wie er/sie will/kann. Teilweise gibt's ja auch nicht mehr ganz originale Teile, neu lackiert, andere Pickups.* Stellen ja auch eine Alternative dar, wenn es einem nur auf den Sound ankommt.

    Gruesse, Pablo


    EDIT: * Meine Precis sind in diesem Sinne auch nicht original. Ist mir aber wurscht, weil ich die Dinger spiele und sie geil klingen.
     
  19. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 18.07.05   #19
    @PALMANN UND MAD.DICK..... :evil:

    mehr sag ich jetzt da nicht dazu, weils mir bissl zu blöd wird hier!!! :evil:
     
  20. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 18.07.05   #20
    langsam jungs...

    ich muss zugeben, dass ich fender auch eine zeit lang eher wenig beachtung geschenkt habe: altmodisches design, antiker sound. aber man kann es ja auch so ausdrücken: klassisches design, zeitloser sound!
    ich muss zugeben, dass ich seit kurzem auch auf der suche nach nem alten precision bin, da mich eben dieser zeitlose rocksound einfach irgendwie begeistert und nicht los lässt!
    ich hatte einmal nen 78´er preci in der hand und fand das spielgefühl und das handling genial.
    deswegen bin ich (irgendwie zumindest) auf der suche nach nem preci eben aus den 70´ern, da diese vom preis her noch gerechtfertigt sind. was man für die 50´er, oder früh 60´er hinlegt ist doch einfach nur krank! von den jazz mal ganz abgesehen... :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping