Bass Set für ganz wenig Geld

von VaddaCobain, 30.07.06.

  1. VaddaCobain

    VaddaCobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.07
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 30.07.06   #1
    Hallo!

    Ich habe mich entschieden mir ein Bass Set (Bass, BassAmp etc.) zuzulegen.

    Da ich mich hauptsächlich aufs Gitarre spielen konzentriere, will ich nur einen ganz preiswerten Bass haben (ich spiele nur zuhause, nicht auf irgendwelchen Auftritten oder so)...

    Jetzt habe ich ein paar Angebote bei thomann gefunden:

    Nummer 1:
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbp120set_2.htm

    Nummer 2:
    https://www.thomann.de/de/thomann_bassset_b15.htm

    Nummer 3:
    https://www.thomann.de/de/thomann_bass_set_b5.htm

    Nummer 4:
    https://www.thomann.de/de/thomann_bass_set_b7.htm


    Zu welchem würdet ihr mir da raten -bzw- von welchem würdet ihr abraten?

    Wenn ihr Alternativen zu bieten hättet, sollte der Preis dabei auf keinen Fall über 200€ liegen ;)

    Bis dann und schonmal Danke! :great:
     
  2. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 30.07.06   #2
    200€ für Bass und Verstärker? Das wird auf jeden Fall knapp.

    Oder die 200€ nur für den Bass?

    Wenn du wirklich nicht mehr ausgeben kannst, sind die Harley Benton Sets mit das einzige was dir da bleibt. Mit denen wirst du aber sicher nicht lange glücklich. Wobei es für einfach nur nebenher reichen könnte.

    Welches von den Sets du dann nimmst ist letztlich Geschmackssache. Im Grunde genommen unterscheiden die sich nur in der Art des Basses. Also Preci gegen Jazzbass. Mit Hilfe der Suchfunktion solltest du bei der Entscheidung nötige Infos wie Klangunterschiede, etc finden.

    Wenns nach mir ginge würde ich dir zu dem Set B5 raten. Mir liegen Jazzbässe eher als Precis. Und der größere Verstärker macht in deiner Situation denke ich nicht viel Sinn.

    Mein richtiger Tip wäre allerdings, mehr Geld locker zu machen ;)
     
  3. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 30.07.06   #3
    Hi,

    "Nummer 2" hab ich selber und bin sehr zufrieden damit :great: , der Verstärker ist halt nicht
    das Wahre aber zum üben reicht er allemal..,

    siehe auch hier:

    https://www.musiker-board.de/vb/instrumente/124883-review-harley-benton-hbb400tbk.html
     
  4. Mooiii

    Mooiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Dusslingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 30.07.06   #4
    Ich benutz die HB Hb40b combo als Übungsverstärker, dafür reicht er aus, für mehr aber auch nich. Ich würd dir auf jeden Fall von einer kleineren von Harley Benton abraten.
    Beim Bass kommt es natürlich drauf an, was du für einen Sound haben willst, ich persönlich spiele einen JazzBass. Ich würd dir entweder zum JazzBass Clon raten oder zu dem mit der PJ bestückung. Den J PU kannst du in dem Fall ja auch nicht benutzen, du hast ihn aber wenn du den Klang noch verändern willst.
     
  5. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 30.07.06   #5
    die frage ist: wozu willst du überhaupt n Bass wenn du dich hauptsächlich aufs eierschneider-spielen konzentrieren willst? Wenn du nur so zum rumdödeln was willst nimm das Preiswerteste, falls es dir doch nicht liegt. Weil ich denk mal *denke...nicht wissen* das bei der Preisregion sich etwas im Sound groß verändert
     
  6. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #6
    Ich nehm an er will vielleicht ein wenig spielen und schaun was möglich ist.
    Ich konzentrier mich auch aufs Bass spielen aber ich hab in meinem Zimmer ne billige E Gitarre rumstehn. Die hilft mir wenn ich nen Song schreiben will aber z.B. mit dem Bass keine Idee für nen gescheiten Übergang habe.

    Ich halte Sets, wenn sie nicht nur für daheim her halten sollen, generell für wenig sinnvoll. Das Zeug das du jetzt kaufst, willst du spätestens nach nem halben Jahr nicht mehr sehn.
     
  7. VaddaCobain

    VaddaCobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    15.03.07
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 30.07.06   #7
    Ich brauch den Bass echt nur für Zuhause, da ich es für sinnig halte beide Instrumente zu spielen, und wenigstens die Grundlage für den Bass zu lernen und so ;)

    Außerdem spiel ich gerne Bass, will mich aber weiterhin trotzdem eher auf Gitarre konzentrieren...

    Ein Set würde ich nehmen, weil ich der Meinung bin, dass so ein kleiner Amp für Zuhause locker reicht, der Bass für meine Ansprüche denke ich auch, und einzeln ist alles teurer ;)
     
  8. ~Siempre~

    ~Siempre~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 31.07.06   #8
    das würd ich gar nicht mal sagen....
    Also mein Rat wäre Finger weg von den Harley Benton Bässen, Gerade der Mit P- und J- Pickup ist nicht empfehlenswert. Wenn dann würde ich dir zu den Jazzbass Nachnbau raten (den hab ich zwar noch nicht gespielt hatte aber das gefühl, dass der J-PU mehr taugt als der Preci....)
    Was ich dir schon eher raten würde ist auf eBay nach nem Gebrauchten zu schaun. Außerdem sind meiner Meinung nach einige Billig-Nachbaue, die es auf eBay gibt besser als die HB Bässe. Also auf eBay kriegst du zB ne aktive Stingray Nachmache für unter 150€ und dann noch so n Amp für auch um die 50€
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 01.08.06   #9
    leider auch u.u. müll von windigen händlern (altes murmeltierthema).
    @vaddacobain: mit hbs habe ich keine erfahrung. würde jedoch z.b. dem dude-review bzgl. seines eindrucks zum 400er vertrauen. zum thema preci-clone (zum ebay-preis :screwy: ;) ) vom fachhändler (hier ms) habe ich was eigenes "verbrochen" (falls es in die richtung gehen soll). vll. ist es für dich hilfreich, auch ´mal in den reviews zu stöbern.
    dem tip, sich auch auf dem gebrauchtmarkt umzusehen schließe ich mich an. was pacifica etc. im gitbereich ist z.b. attitude bei den bässen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping