Bass spielen und singen

von motivator, 26.06.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. motivator

    motivator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.06
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #1
    Hai Bassfreunde,
    ich habe die Gitarre nach kurzer Zeit weggelegt und mich in den Bass veriebt (kein Wunder oder?) Nu plötzlich klappert das mit dem dazu singen aber nich mehr!
    Kann mir jemand einen Vorschlag machen mit welchen Beginner-Stücken ich trainieren könnte?

    Schönen Tag noch!
     
  2. shuuz

    shuuz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.06.06   #2
    Benutz mal die Suchfunktion, zu diesem Thema gibt es hier schon einige Threads.

    Gruß
     
  3. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 26.06.06   #3
    Jupp, das ist echt sauschwer ;)

    Zum Anfang habe ich damals gradlinige Stücke genommen - sprich Stücke, die geachtelt, geviertelt usw sind. Kandidaten wären da z.B. Blink 182 (Adams Song, All the Small Things,....), Green Day (Wake me up, when September Ends, Holiday, American Idiot), Eagle Eye Cherry (Save Tonight), Die Toten Hosen, Die Ärzte,.... Halt sehr viel aus dem Bereich Punk oder einfacher Pop-Rock.
    Danach kannst du langsam Anfangen Stücke zu singen, wo du mit dem Bass auch Rhythmus spielst. Ich habe mich damals an Smells like teen Spirit (Refrain) probiert, weil da der Gesang gradelinig ist und der Bass punktiert spielt. Andere Sachen in der Richtung sind z.B. Red Hot Chilli Peppers (Californication), Papa Roach (Last Resort).
    Danach ist es eigentlich offen, welchen Schwierigkeitsgrad du errreichen willst. Ein weiterführendes Leid wäre denke ich von The Vines - Get Free. Und dann halt immer schwierigerere Sachen, wo die Basslines komplizierter werden, gegen den Rythmus gehen, von der Gesangsstimme abweichen usw. So ein Paar Ausnahmekünstler können das.

    Ich denke, wenn du das Grundlegende Bassspielen und singen drauf hast, dass du dich dann evtl ein bisschen an Musikern orientieren solltest, die das aktiv machen, wie z.B. Millencollin, Motörhead :D, Bryan Adams und natürlich die beiden beeindruckendsten beim singen und bassen Paul McCartney und Sting.

    PS: Und natürlich üben. Höllisch viel üben!
     
  4. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 26.06.06   #4
    Also Californication (Strophe) find ich schon heftig schwer, aber ich bin auch erst seit 9 Monaten dabei.
    Ultraschwer ist denke ich mal RHCP - Around the World mitzusingen :great:

    Relativ einfach sind wie gesagt schon so Punksachen und teils auch Oldies. Z.b. "Fever" von Elvis Presley finde ich zwar nicht ganz einfach, aber es trainiert ganz gut, weil man es "On-Beat" singen kann, wie auch Off-Beat :D
     
  5. W4rLord

    W4rLord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    30.06.14
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 26.06.06   #5
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping