Bass Stimmen?

von motaboy, 09.02.08.

  1. motaboy

    motaboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Hi

    mal ne ganz blöde frage: wie stimme ich mein bass?
    ich wills mir selbst beibringen (zumindest ansatzweise) ;) und hab son modernes stimmgerät wo die Hertz drannstehen (435 bis 445 Hz.) wie ist das zu verstehen?

    greetz
     
  2. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 09.02.08   #2
    schau doch mal hier nach: Just Chords
    (auf der seite gibt es auch noch weiterführende tipps etc.)
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 09.02.08   #3
    Der Kammerton a ist mit 440Hz definiert, es gibt hier und da aber leichte Abweichungen. Bei der genannten Frequenz liegst Du aber meistens richtig. Ansonsten sollte auf dem Stimmgerät ja draufstehen, welche Saite gerade dran ist. Also entsprechende Saite auswählen und los geht´s! Interessanter ist da eher die Frage, was das Gerät macht, wenn man nun völlig auf dem Holzweg ist, also etwa um eine Oktave daneben liegt (kann passieren, aber bei zu einer Oktave zu tief schlabbern die Saiten und bei einer zu hoch ist der Druck so hoch, dass der Hals sich sichtbar durchbiegen wird oder die Saite einfach reisst - in jedem Fall aber kurz vor dem Reißen ist...). Mein Warwick-Stimmgerät registriert sowas nicht.
     
  4. motaboy

    motaboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.02.08   #4
  5. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 09.02.08   #5
    2D und 4e IST die saite^^

    stimmung eines normalen e-basses (dicke saite nach dünne saite/ oben nach unten): 1E 1A 2D 2G
     
  6. motaboy

    motaboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.02.08   #6
    ok,und für was steht die zahl vor dem ton? 1 ist die normale oktave,2 eine eins drüber? aber wenn ich die dickste seite anschlag kommt 3a,bei der dünnsten 1g. wie komme ich eine oktave höher? soweit strraff kann ich die seiten nicht ziehn....
     
  7. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 09.02.08   #7
    mit der zahl hast du recht (gibt aber auch noch 0!)


    wie schaffst du es denn dass deine e-saite auf 3a gestimmt ist???? :eek: (zum vergleich das tiefe E bei ner GITARRE ist E2 das hohe demnach E3 und deine e-saite wäre dann noch dadrüber!!!!)

    und bei 1g sollte die g saite ziemlich schlabern!

    dein problem könnte folgendes sein: dein stimmgerät erkennt die töne nicht richtig, versuch mal oberhalb des 12. bundes die saite zu berühren (NICHT greifen!) und dann anzuschlagen (mit der anderen hand) und guck was dn auf deinem stimmgerät passiert (müsste dann jeweils die oktave sein E1>>E2)

    anderer lösungsansatz: volume-regler ist nicht aufgedreht!


    kannst du mal fotos vom bass posten??
     
  8. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 09.02.08   #8
    Ich denke das das Stimmgerät die Bassfrequenzen nicht richtig erkennt. Stimme deshalb mit Flageoletts. 12. Bund, linke Hand auf den Bund legen, nicht runterdrücken und dann anschlagen. Du hörst dann einen hohen Ton (Oberton) der dem der Leersaite entspricht, nur höher, so dass das Stimmgerät das erkennt.
     
  9. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 09.02.08   #9
    gut das wir alle lesen können :rolleyes:
    aber: doppelt hält besser :great: :D
     
  10. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 10.02.08   #10
    Seh ich auch so... Naja, aber mal ehrlich, ein geeignetes Stimmgerät ist das Beste. So ein 5€- Ding ist wirklich nicht gut, gerade für Anfänger.
     
  11. macsniper

    macsniper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    6.10.15
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    494
    Erstellt: 10.02.08   #11
    Ich glaube, bei seinem Stimmgerät ist es wie bei meinem, die Zahl sagt hier nichts über die Oktave aus, sondern zählt die Saiten durch. 4E - 3A - 2D - 1G. Dazu käme noch LB für das Tiefe B und HC für das hohe C. Keine Ahnung, wer sich das ausgedacht hat...
     
  12. bum bum beavis

    bum bum beavis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.10
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #12
  13. motaboy

    motaboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 10.02.08   #13
    jo leckts mi doch am orsch! hab jetzt mein stimmgerät in die ecke geschmissen nachdem es bei der dicksten seite abwechselnd 4E und 2A anzeigte....
    welches stimmgerät könnt ihr mir empfehlen? am besten eins wo man auch erkennt wenn der bass nicht verstimmt sondern kaputt ist ;)

    /edit: da kommt die antwort bevor man die frage geschrieben hat ^^
    echt klasse board,danke jungs für die vielen schnellen antworten!
     
  14. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 10.02.08   #14
  15. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 10.02.08   #15
  16. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 10.02.08   #16

    :D:D:D Also wirklich... Macsniper hat doch schon die richtige Antwort geschrieben:


    So war es bei meinem 1. Stimmgerät auch. und da du immer 4E und 3A gschrieben hast passt das auch. (dünnste bis dickste Saite 1G, 2D, 3A, 4E) Nur dass du jetzt 2A geschrieben hast kann nicht stimmen das würde kein stimmgerät anzeigen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping