Bass Sub´s für Rockband

von Cruizzen, 22.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. Cruizzen

    Cruizzen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.15
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Regenstauf
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.06.10   #1
    Wir sind eine 5-köpfige Rockcoverband (2xGit, Vocal, Drum, Bass) und suchen Bass Sub´s für Club´s, etc für ca. 100-200 Personen. Leider haben wir nur 500 Euro zur Verfügung, was würdet ihr da für Boxen vorschlagen?
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.927
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 22.06.10   #2
    Hallo FuseBlow,

    für nur 500,- EUR bekommst Du maximal einen brauchbaren Subwoofer. Wie sieht denn Euer restliches Setup aus (Zahlen, Daten, Fakten ;))?
     
  3. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    5.342
    Kekse:
    21.830
    Erstellt: 22.06.10   #3
    Bei dem Geld bleibt nur der Gebrauchtmarkt. Gerade Subs gehen bei Ebay oft nur an Selbstabholer - und daher nicht selten verhältnismäßig günstig raus. Da muss man aber wissen was man tut, irgendeine alte Bassrutsche mit vollkommen unpassenden Ersatzspeaker in 4. Generation muss man sich auch nicht antun.

    Ist das Amping vorhanden? Wie wird getrennt(aktiv oder passiv)?
     
  4. Cruizzen

    Cruizzen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.15
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Regenstauf
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.06.10   #4
    Amp´s haben wir auch keine, unser Mischpult, ein Behringer PMP5000 hat einen Mono-Ausgang mit Frequenzanpassung. Den würde ich hernehmen. Wir haben noch HK Boxen, mit 12/1" Bestückung, die wir direkt am Powermischer anschliessen.
     
  5. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.927
    Kekse:
    140.671
    Erstellt: 22.06.10   #5
    Hallo FuseBlow,

    sorry, aber einen Subwoofer vernünftig in ein Setup mit Powermischer zu integrieren, ist so gut wie aussichtslos (das ist der große Nachteil von diesen Geräten - siehe auch: https://www.musiker-board.de/mischpulte/359699-powermixer-pro-contra.html). Der Mono-Ausgang ist meines Wissens nicht aktiv getrennt - das gibt Sound-Matsch, wenn Subwoofer und Tops fullrange vor sich hin spielen...
    Ansatzpunkt: Powermischer ersetzen, und eine aktive Frequenzweiche benutzen (oder einen Aktivsub mit integrierter Aktivweiche).
     
  6. wultna

    wultna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    97
    Kekse:
    459
    Erstellt: 23.06.10   #6
    man könnte sich bei ebay eventuell auch mal nach einem leergehäuse für einen horngeladenen subwoofer umsehen, gerne auch rear-loaded konstrukte. dann mal umhören welcher lautsprecher da reinpasst. dabei sollte man eigentlich noch unter 500 euro bleiben. natürlich ohne amping.

    sollte irgend einer von euch versiert in holzverarbeitung sein, so könnte man auch einen selbstbau nach plan wagen. allerdings sollte da schon jemand wirklich ne menge erfahrung in sachen holzverarbeitung mitbringen, da so ein horn sehr kompliziert aufgebaut ist!
     
  7. Cruizzen

    Cruizzen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.15
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Regenstauf
    Kekse:
    24
    Erstellt: 24.06.10   #7
    und wo bekommt man Baupläne her?
     
mapping