Bass-Treter Reihenfolge (Effektreihenfolge)

von LUKN-134, 10.02.07.

  1. LUKN-134

    LUKN-134 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    25.08.20
    Beiträge:
    444
    Kekse:
    528
    Erstellt: 10.02.07   #1
    Hallo .
    Ich werde mir bald einen Bass + Verstärker kaufen.
    dazu ein paar effekte.

    die Frage ist: in welcher reihenfolge soll ich die effektgeräte anschließen? Ich an dachte:

    Bass - Switcher<Chorus/Phaser>Compressor - B-EQ 700(behringer) - Verstärker was sagt ihr dazu ?

    danke
    LUKN-134
     
  2. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.19
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    484
    Erstellt: 10.02.07   #2
    den eq würd ich in den effektloop schalten falls dein amp das hat und den compressor ganz ans ende der fahnenstange
    ansonsten mach es so... :great:
     
  3. LUKN-134

    LUKN-134 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    25.08.20
    Beiträge:
    444
    Kekse:
    528
    Erstellt: 10.02.07   #3
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    64.557
    Ort:
    Urbs intestinum
    Kekse:
    245.527
    Erstellt: 10.02.07   #4
    @bass maurice:
    Warum den Compressor nicht an den Anfang, damit die Effekte das "gereinigte/komprimierte" Signal des Instruments verarbeiten können? In der Anordnung mit Compressor am Ende würden auch die ganzen Effekte mitbearbeitet werden; es sei denn das soll Absicht sein? Falls es eine Kombination aus Compressor/Noise Gate wäre, würde ich dir zustimmen.
    Greetz :)
     
  5. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.19
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    484
    Erstellt: 10.02.07   #5
    ich würds dann so machen aber im endeffekt würd ich es nochmal ausprobieren und dann selber entscheiden...:great:
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    12.137
    Ort:
    Rhein-Main
    Kekse:
    73.075
    Erstellt: 10.02.07   #6
    Üblicherweise kommt der Comp an den Anfang und Modulationseffekte (Flanger, Chorus) ans Ende der Effektkette.
    Für den Anfang würde ich es damit probieren und dann bei Bedarf bzw. Lust&Laune alle möglichen anderen Reihenfolgen ausprobieren - erlaubt ist da, was Dir gefällt bzw. einen sinnvollen Sound erbringt.
     
  7. Mini-Me

    Mini-Me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Raibach
    Kekse:
    29
    Erstellt: 14.02.07   #7
    ich hab auch ein paar effekte und mächte nun, da ich mir ein board baue auch heraus finden welche reihenfolge sinn ergibt.

    ich habe einen
    chourus
    distortion
    compressor
    tuner
    und ein wah wah

    ich dachte an so eine reihenfolge:

    tuner -------> compressor --------> wah wah -------> distortion --------> chourus

    bitte um verbesserungsvorschläge
     
  8. Der Drahtige

    Der Drahtige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.20
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    158
    Erstellt: 14.02.07   #8
    wahwah's mögen/brauchen eher ein dynamisches signal, daher würde ich den compressor hinter das wah legen (hab ihn auf meinem board auch zwischen wah und verzerrer)- sollte dir allerdings der wah-effekt zu stark sein, ist der compressor an seiner jetzigen stelle schon gut. grundsätzlich entscheidet aber dein geschmack.
     
  9. KarstenOlaf

    KarstenOlaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Holzminden
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #9
    Moin, habe die gleiche Reihenfolge bloß ohne Wah und bin damit sehr zufrieden. Das einzige, was mich ein wenig stört ist, dass die mit dem Compressor vorneweg weitaus mehr clipping verursacht als ohne. Lässt sich allerdings mit ein wenig probieren beheben. Einfach mal ausprobieren und wenn snicht gefällt, was Anderes!
     
  10. bionictom

    bionictom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    24.08.19
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    303
    Erstellt: 22.03.07   #10
    Ich würde Comp, EQ, andere Effekte machen. Der EQ hätte sonst Einflss auf den Comp und du müsstest immer dran rumschrauben.

    Ich ich verwende gern das Distortion vorm Wah, klingt schmutziger und fetter.
     
  11. sheep__master

    sheep__master Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    4.09.07
    Beiträge:
    69
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #11
    und was machen wenn distortion gate (und noch ein paar andere raffinessen an diesem teil:great: ) in einem sind? (mxr M80)
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 22.03.07   #12
    wir machen es so wie es uns am besten gefällt....
     
  13. Cliff89

    Cliff89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    11.04.20
    Beiträge:
    300
    Kekse:
    147
    Erstellt: 11.04.07   #13
    Wie schalte ich ein Boss CS-3 (Compression/Sustainer) ??

    Ich hab bis jetzt folgende Reihenfolge: Bass --> Boss Overdrive --> Chorus --> Wah

    Danke schonmal :)
     
  14. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    30.06.18
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    239
    Erstellt: 12.04.07   #14
    also wenn mich nicht alles täuscht, wird im forum immer gesagt, einen comp immer direkt hinter den amp, vorallem anderen. ich selber hab noch keinen.
     
  15. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    27.10.20
    Beiträge:
    12.137
    Ort:
    Rhein-Main
    Kekse:
    73.075
    Erstellt: 12.04.07   #15
    Du meintest sicher "direkt hinter den Bass, vor allem Anderen".

    Evtl. auch mal mit dem OD tauschen (Bass > OD > Comp > ...), falls Du mit dem Anschlag den Verzerrungsgrad steuern willst (Comp macht die Dynamik "platt" und dann kann der Anschlag in der Hinsicht nichts mehr ausrichten).
     
  16. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    30.06.18
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    239
    Erstellt: 12.04.07   #16
    oh ja...natürlich meine ich direkt hinter dem Bass :D
    wenn ich mir irgendwann ein comp zu legen würde, müsste ich ihn doch dann auch hinter mein bassball schalten, richtig ?

    was hälst du denn vom cs-3,cliff ?
     
  17. Cliff89

    Cliff89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    11.04.20
    Beiträge:
    300
    Kekse:
    147
    Erstellt: 12.04.07   #17
    ich selbst besitze noch keinen. hab nur mal nachgefragt, weil ich mir den die tage zulegen werde.
    ich hab ihn bei einem freund von mir getestet und mir hat er für den preis echt gefallen. ich meine, es ist boss!

    mein problem is ganz einfach, dass ich n knackigen basssound hab. will ich jedoch tappen oder hammer-on/pull-offs spielen, isses ganz einfach zu leise. ich übe in letzter zeit vermehrt soli von bassisten, da wäre das teil recht sinnvoll.
    das wollt ich halt mit dem compression/sustainer n bisschen aufpeppen...

    :cool:
     
  18. LUKN-134

    LUKN-134 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    25.08.20
    Beiträge:
    444
    Kekse:
    528
    Erstellt: 28.04.07   #18
    Ich habe es jetzt wie folgt gemacht:

    Bass-->7Bd-EQ-->Tuner-->Phaser-->Chorus-->Compressor-->Amp

    Phaser schalte ich ab und zu aus, wenns zuviel wird...
    am 7bd-EQ natürlich die gute alte badewanne.


    gruß
    LUKN-134
     
  19. sanderbasser

    sanderbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    227
    Ort:
    sand am main(ehmalig)
    Kekse:
    210
    Erstellt: 25.10.14   #19
    Artec 10Bandeq
    Palmer Uebertreiber
    Exar Pignose

    Bassbase400


    geht um das Recording.... wie soll ich die Effekte koppeln....
    In den Effektweg einschleifen oder vor den Amp als Preshape verwenden....


    Zusatzfrage: Nehmt ihr nur über Di/Mikrofonierung ab oder beides und dann den Sound mischen...... und für die Boxenabnahme benutzt ihr da eine bestimmte Mikrofonbauart



    Danke schon mal
    mfg Sanderbasser
     
  20. Nefarius696

    Nefarius696 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.13
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 25.10.14   #20
    Servus,

    bei der Effektreihenfolge gilt (wie fast überall) probieren. Du musst herausfinden, welcher Sound dir am besten gefällt.
    Es gibt natürlich Faustregeln. Eine Sammlung kannst du etwa hier finden.
    Ich persönlich würde es erst einmal so versuchen:
    1. EQ
    2. Filter
    3. Übertreiber

    Falls das dann nicht den gewünschten Effekt hat, mal drehen. Die Frage ist halt auch, wofür du den EQ nutzt. Und benutzt
    du die Effekte immer nur einzeln? Alle zusammen?

    Recording nehme ich für gewöhnlich alles, das ich kriegen kann. DI-Box vor den Effekten, DI-Out am Amp (Pre- oder Post-EQ
    je nach Gusto) und Mikro. Ich benutze dafür ein Sennheiser e902.

    Bässter Gruß.
     
mapping