Bass übern Rechner spielen

von Dodal, 03.01.06.

  1. Dodal

    Dodal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    47
    Ort:
    PLZ 45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #1
    Hi Jungs und Mädels, ich weiß nit genau wohin der Thread muss deshalb einfach mal das oberste genommen.
    Mein Prob is folgendes.
    Ich habe einen Bass Rd300 und habe menen Rechner.
    Ich würde den Bass gerne zu Aufnahmezwecken über die SOundkarte spielen.
    Mein Prob is, das ich mit meinem Kabel (Mono) und meinem Adapter (leider Stereo) wenn ich alles angeschlossen hab nix höre.
    Also
    Aufbau is so:

    Bass -> Kabel -> Adapter -> Soundkarte

    FEhlt da irgendwas oder warum hör ich in Kristal und über meine Boxen nichts???
    WEnn ja was fehlt?
    Danke für sch nelle Hilfe und evntuelles Verschieben des Threads^^
    Dodal
     
  2. Opium

    Opium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.01.06   #2
    Du brauchst irgendetwas um dein signal zu verstärken.
    Hierfür nimmt man, wer hätte es gedacht ,einen Verstärker:great:
    Und da es ja ein bass ist am besten einen Bass-verstärker:D

    Sodass du folgende Kette hast:
    Bass---->Verstärker, dann vom Verstärker-line-out---->Soundkarten-line-in

    Dann musst du bei deinem recordingprogramm als aufnahmequelle den line-in kanal wählen, damit er das basssignal zum aufnehmen verwendet.

    kleiner tipp: am besten du stellst den verstärker ein "wenig" lauter damit das signal mehr verstärkt wird. Damit dir die Nachbarn aber nicht den Kopf abhacken, kannst du einfach ein paar alte Kopfhörer in den Kopfhörerausgang stecken, damit das signal nicht über den eigentlichen lautsprecher geht.
     
  3. Dodal

    Dodal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    47
    Ort:
    PLZ 45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #3
    Ok, dachte das das auch ohne Verstärker geht.
    Hätt ja sien könne das nen prog wie kristal das auch ohne verstärktes signal schafft XD

    Noch ne dumme Frage:
    Brauch ich wenn ne PA Mischpult anstelle meines Rechner in meiner Kette wäre, brauch ich dann auch nen Verstärker? ich dnk mal schon oder?*
     
  4. Opium

    Opium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.01.06   #4
    Ich meine es geht auch ohne Verstärker und zwar mit einem Pre-amp.
    Ich weiss das ein Pre-amp auch ein verstärker ist aber ich bin nunmal von einer combo ausgegangen weil die mehr leute haben.

    EDIT:
    Ein Mischpult hat keinen intergrierten verstärker. Mischpulte mit verstärker nennt man Powermixer.
    Also ohne verstärkung wirds nix.
     
  5. Dodal

    Dodal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    47
    Ort:
    PLZ 45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #5
    Wegen der Sache mit dme Mischpult.
    Ich spiel nächste Tage in eins und meine Combo kommt erst Ende Januar, daher meine frage.
    Ich hab kein Preamp, Muliteffekt oder sowas
     
  6. bearling

    bearling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    28.05.06
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #6
    natürlich geht es auch mit einem mischpult!
    du brauchst ein sogenantes line-signal für die soundkarte und das ist genau das was ein mischpult am ausgang rausschmeisst, also das was dann normalerweise in die endstufe geht.

    opium:
    ein mischpult hat natürlich integrierte verstärker und zwar pro eingangskanal einen vorverstärker!!

    powermischer haben zusätzlich noch eine endstufe damit man sie direkt an boxen anschliessen kann.

    gruss bärling
     
  7. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 03.01.06   #7
    Oder das GuitarPort Interface (Siehe Signatur)... :cool:
     
  8. DPSG3

    DPSG3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.05
    Zuletzt hier:
    17.07.06
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.06   #8
    yeah, der GuitarPort rockt alles wech:great:
    auch für Bass prima!!!
     
  9. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 03.01.06   #9
    Sarkasmus?
     
  10. Opium

    Opium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.01.06   #10
    ok so lernt man noch was dazu
     
  11. Dodal

    Dodal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    47
    Ort:
    PLZ 45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #11
    Also wenn ich ins Mischpult spiele brauche ich keinen Preamp oder Combobox?

    ALso funzt das so

    Instrument - > Kabel -> Adapter -> Mischpult
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.01.06   #12
    geht prinzipiell auch. die frage hatte ich unter anderen vorzeichen. da wird auch gesagt, warum evt. nix ankommt (Ede-Wolf "invertieren")
     
  13. Dodal

    Dodal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    47
    Ort:
    PLZ 45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #13
    Naja die Frage bleibt trotzdem.
    Und dazu ncoh die frage ob das überhaupt klappen kann mit nem Stereo Adapter und nem Monokabel.
    Weil ich keinen Händler kenn *hab alle abgesucht* die Monoklinke verticken. Hab nur stereoklinke gefunden.
     
  14. Telecasper

    Telecasper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    12.01.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #14
    Dodal,

    ich gehe mal davon aus, dass Du eine handelsübliche Soundkarte in Deinem Rechner hast, oder aber einen onboard-chip (AC97 o.ä.). Damit würde ich erst gar nicht anfangen. Der Line-In Deiner Soundkarte "verstärkt" nicht und der Mic-Eingang ist für solche Spielereien viel zu empfindlich.

    Ich weiss ja nicht, was Du vorhast zu machen. Wenn Du erst einmal nur "dudeln" möchtest, wäre hier ein Minipult schonmal pflicht. Es gibt schon günstige Pults von Behringer o.ä. Herstellern, die Teile sind qualitativ für Einsteiger definitiv ok. (Behringer 802 z.B.). Dazu benötigst Du nebenbei noch ein paar Patchkabel und einen Chinch-auf-Miniklinke, dann klappts auch mit dem Line-In! :)

    Falls Du aber schonmal in Richtung Homerecording schielen solltest, kommst Du an einer Soundkarte (ASIO-Treiber) sowieso nicht vorbei, die wäre dann als nächstes angesagt!

    Grüsse,
    T.
     
  15. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 05.01.06   #15
    Instrument -> Kabel -> Mischpult
    Einen Adapter brauchst Du nicht, ein einfaches Monoklinkenkabel (wie zwischen Bass und Amp) reicht aus. Damit gehst Du in einen Kanal des Mischpultes und stellst, wenn Du das Signal über beide Stereokanäle wiedergeben möchtest, den Pan-Regler (Pan=Panorama) des Kanals einfach auf Mittelposition.
     
  16. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.01.06   #16
    Noch einmal:
    Zitat Ede-Wolf: achte nur drauf, dass du entweder einen stereoklinkenadapter benutzt und dann stereo aufnimmst und auf der einen stereospur die phase invertierst
    oder du direkt einen monoklinkenadapter verwendest.
    aus diesem grund habe ich mir aus faulheit ein mono-adapter-klinkenkabel vom media-markt zugelegt.
    Ja, es funktioniert technisch einwandfrei, klingt allerdings besch*****
    was wahrscheinlich an meinem recording-unvermögen oder am soundchip liegt
     
  17. Dodal

    Dodal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    47
    Ort:
    PLZ 45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #17
    Toll in meinem Media Markt gab es keinen Monoklinkenadapter :'(
    Naja ich werds ausprobieren
     
  18. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 06.01.06   #18
    Guck´nach dem, mit dem handspannenlangen kabel zwischen weiblichem buchsenteil und männlichem steckerchen ;) ... dann stört ggf. kein trumm hinterm rechner und du kannst einfacher ein- und auspluggen!
     
  19. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 09.01.06   #19
    Ich war mir am WE im Musikladen, habe ein paar Bässe und Amps angetestet und da ich auch (endlich! ;) ) meine Bässe am PC abnehmen will, habe ich mich nach einer guten, aber auch bezahlbaren Lösung umgeschaut.


    Erstmal habe ich einen Fehler gemacht, denn ich bin in die Keyboard-Abteilung marschiert. Der nette Kollege dort hat mein Anliegen sofort kapiert und mir eine Lösung angeboten die er selbst als "Edelvariante" bezeichnete, nämlich das:

    Tascam US-122 USB Audiointerface
    [​IMG]

    ...klein, kompakt, unkaputtbar, alles, was man zum Aufnehmen am PC braucht. Kostet: 200 Euro. Muha, 200 Euro hatte ich schon für neue Saiten auf der Uhr, also war mir das viel zu teuer. :D

    "Geht das nicht billiger mit 'nem kleinen Mischpult?" Ja, geht es:

    Behringer UB802 Eurorack 8 Input Mixer
    [​IMG]

    ...auch klein, auch kompakt, auch unkaputtbar (? :D ). Kostet: 49 Euro, hat 2 Kanäle, einen kleinen 3-Band-EQ, meinen Akustik-Bass könnte ich damit auch... ok. Gekauft.

    Fehlt nur noch das Kabel um das Teil am PC anzuschließen, in diesem Fall ein Spezialkabel: t&mCable-CMP200 Serie. Kostet: 6 Euro.

    Wieder zuhause, alles verkabelt und angeschlossen, was kein Problem ist. Als Recording- & Bearbeitungssoftware habe ich 2 Programme:
    Audacity zum Aufnehmen bzw. Bass spielen über die PC-Boxen (bei mir ein 2.1 System, zwei Sateliten und ein Subwoofer) und zum Bearbeiten der Soundsamples den Nero-Wave-Editor, letzterer war bei meinem Brenner dabei und gehört zum Komplettpaket der Nero-Enterprise-Edition.

    Bass spielen über den PC:
    Geht ohne Probleme. Allerdings sollte man mit dem kleinen Behringer-Pult etwas aufpassen, denn den Main-Out kann man auch um +15dB anheben. Gute, brauchbare Ergebnisse ohne Zerren oder Übersteuern habe ich hinbekommen bei einem fast neutralen Pegel-Level von ca. 0dB bzw. leicht drüber.

    Tja, 55 Euro vs 200 Euro, in diesem Fall hat Behringer gewonnen. ;)

    ...Soundsamples kommen später... :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping