Bass und Gitarre

von bimbimfranzi.xx, 16.12.05.

  1. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 16.12.05   #1
    Ich weiß blödes Thema aber trotzdem:

    Mein Freund spielt Bass (nicht sehr gut aber doch schon, sagen wir, es geht )
    nun gehn wir öfters jammen, und da fängt mein Problem an:
    so nur mit Bass und Gitarre ist man mit seinem Improvisationslatein bald am Ende
    Jetzt probieren wir halt immer, irgendwelche Stücke "uns auszudenken". NUR: Wir wollen halt beide kein Powerchord Geschrammel oder Pop-Punk a la Green Day machen. jetzt fällt uns schwer, überhaupt auf gute riffs zu kommen oder wenn wir ein eins haben, die Bass Spur dazuzumachen. Meistens legen wir dann nach ein paar Minuten unsere Instrumente weg und machen sonstwas

    Jetzt meine Frage:Was kann man da machen? Irgendwelche Stücke nachspielen, wenn ja, welche (wir ham keine Drums)

    danke schonmal :great:
    mfg
     
  2. Butterbrot-Joe

    Butterbrot-Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.05   #2
    Wie wärs von den Red Hot Chilli Peppers - Californication. Auch ohne Drums und nur mit Bass und Gitte hört der sich gut an und kommt auch bei den weiber ganz gut an:D :rolleyes:
     
  3. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 16.12.05   #3
    ich denke, es braucht nochn bisschen zeit.
    bei mir hats auch ziemlich lang gedauert bis ich gescheit improvisieren konnte(allerdings mach ich das nur mit drums lieber)
    tatsaechlich ist bass+gitte nicht so einfach. ihr solltet euch euch vorher absprechen, und einen leichten ablauf ausdenken, sofern ihr vorher schon ideen hattet. wenn nciht, dann faengt halt einer an, irgendwas zu spielen, und der andere setzt drauf ein.
    aber was wirklich wichtig ist ist: immer dem andren ne chance geben n bisschen rauszustechen. grade bassisten tun sich bei sowas schwer weil man sie schlechter hoert als gitarristen, also auch ma als gitte in die begleitung gehen.

    wenn ihr garkeine ideen habt, hilfts auch manchmal, einfach n stueck zu nehmen, das ihr beide koennt, damit anzufangen, und es mit der zeit abzuwandeln.:great:
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.225
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 17.12.05   #4
    Ein Powerchord ist ja nichts anderes als ein reduzierter Akkord. Wenn ihr keine Powerchords mögt, nehmt halt "ganze" Akkorde. Entwickelt eine Akkkordfolge, probiert es mit Picking oder Schlagen, wie es Euch gefällt. Der Bassist beginnt mit den Grundtönen, kann danach mal die Quinte dazunehmen, die Oktave und dann mal sehen, was dabei rauskommt. Aber doof ist, die Instrumente wegzulegen, wenn einem nichts einfällt. Dann kommt man nicht weiter.

    Du hast doch da Led Zeppelin als Userbild. Früher war "Stairway to Heaven" für jeden Anfänger eine obligatorisch Herausforderung, weil da alles drin ist: melodisches Picking am Anfang, geschlagene offene Akkorde in der Mitte, Powerchords am Ende. Und man kann es auch mal in kleiner Runde zur Wandergitarre zum Besten geben.

    Schön zum Üben ist auch "Ziggy Stardust" von Bowie.
     
  5. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 17.12.05   #5
    ja ich spiel dann eh meistens akkkorde, bzw. akkordzerlegungen a la Stairway to heaven
    und er probiert dann sich über den Tönen der Akkorde was auszudenken. Is halt sehr nervenaufreibend mit der Zeit


    meine Rede!

    aber Californication und Ziggy Stardust werd ich mal probieren, klingt sicher nicht schlecht

    dank euch
     
  6. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 25.12.05   #6
    Such dir einen Drummer. Ich träume davon mal in nem Trio zu spielen wenn ich nur singen könnte verdammt. Der Platz den man da hat, die Zeit und sogar die Gesangsbegleitung verkommt zur Kunstform :)
     
  7. Craetlach

    Craetlach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    26.02.06
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Weinheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #7
    Also wenn ich mit nem Kumpel jamme (er Gitarre, ich Bass) dann fangen wir damit an ganz einfache Stücke nachzuspielen, die wir beide kennen und die auch gleichzeitig als Aufwärmübung herhalten (bspw. Mayhem - Deathcrush, Darkthrone - Transilvanian Hunger, Venom - In League with Satan,... halt total simple Stücke, die man "mantramäßig" spielen kann). Dann fangen wir an die schrittweise abzuwandeln, wobei klar sein muss, wer mit dem Abwandeln "dran" ist... also entweder drehe ich am Basslauf oder er an der Gitarre, aber nicht gleichzeitig, weil sonst wird es schnell ein Durcheinander.
     
  8. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 26.12.05   #8
    Also ich kenne Bands, die auch in einer kleinen Besetzung (Gitarre/Bass) all die Stücke einer Top40Band präsentieren, die sie sonst mit zig Musikern spielen.

    Es stellt sich hier wohl zuerst die Frage, was ihr so drauf habt. Wenn euer technisches und musikalisches Wissen auf eurem Instrument eher bescheiden ist, dann ist es tatsächlich ein Problem. Jedoch mit gutem Kentnissen, ist es kein Problem mit diesen beiden Instrumenten musikalisch alles abzudecken.
     
  9. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 29.12.05   #9
    ja danke mal für die tipps, werd mal schaun was dabei rauskommt :)
    mfg
     
Die Seite wird geladen...