Basscombo für Recording gesucht

von Paddi, 12.11.19.

  1. Paddi

    Paddi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    37
    Erstellt: 12.11.19   #1
    Hallo alle,

    ich werde mir demnächst wohl eine neue Übungscombo anschaffen und bin etwas unsicher, ob das alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle.

    Aktueller Stand: Ich habe ein M-Audio M-Track Plus Interface, das mit dem PC verbunden ist und wo ich mit dem Bass direkt reingehe und über AmpliTube auf den Kopfhörer spiele bzw. in Cubase Elements aufnehme.

    Über einen Verstärker spielen ist aber irgendwie lustiger :)

    Die Idee wäre jetzt folgende:

    Vom Bass in die Combo - von dort über den DI-Out ins Interface (brauch ich dann nen Mic-Preamp dazu?) und vor die Combo ein Shure SM57 (oder vergleichbar) die ebenfalls ins Interface geht (Channel 2 - brauch ich hier einen 2. Mic-Preamp?)
    Zusätzlich über die Send-Return Buchsen würd ich dann noch meine Effektpedale einbauen, sodass ich am Ende eine cleane Spur über die DI-Buchse und ein "fertiges" Signal über die Mikrofonierung bekomme und das dann Mixen kann wie ichs gern hätte.

    Eigentlich gefallen mir die Orange Combos ja klanglich extrem gut, aber abgesehen von der ganz großen (bei dem Preis hol ich mir dann doch lieber nen Stack ^^) scheint das mit denen nicht umsetzbar zu sein - und jetzt bin ich auf diese Ampeg Combo gestoßen:

    [​IMG]

    Dass die Combo scheinbar richtig gut ist, konnte ich schon rausfinden. Ich glaube auch, dass mein Vorhaben mit der Combo umsetzbar sein sollte, wollte aber diesbezüglich nochmal nachfragen.

    Anwendungsgebiet wäre nur zu Hause im stillen Kämmerlein - sollte ich jemals wieder in ner Band spielen muss man halt schauen ob das Ding als Übergangslösung taugt, aber das ist nicht wirklich ein Kriterium.

    lg
    Paddi
     
  2. bassman9474

    bassman9474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.12
    Zuletzt hier:
    25.05.20
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    977
    Erstellt: 12.11.19   #2
    Das kannst Du genau so machen mit den 2 Spuren und brauchst auch keine zusätzlichen Preamps. Einfach direkt ins Interface.
    Du musst nur mal schauen, wo das DI_Signal abgegriffen wird, sonst hast Du unter Umständen den eingeschliffen Effekt auch auf dem DI-Weg.
     
  3. Paddi

    Paddi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    37
    Erstellt: 12.11.19   #3
    Danke schonmal für die Auskunft :)

    Der DI-Out greift das Signal scheinbar nach dem EQ ab - das heißt ich würde den Drive von der Combo weglassen und den EQ flach lassen, sodass hier ein möglichst cleanes Signal bei rauskommt. Dass die Effektkette mitgeschickt wird, wird zumindest nirgendwo erwähnt.

    lg
     
  4. Graf_von_f-Strich

    Graf_von_f-Strich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.15
    Zuletzt hier:
    25.05.20
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    2.167
    Erstellt: 12.11.19   #4
    Ob das tatsächlich auch so ist könnte ich bei Gelegenheit mal klären - habe den BA115v2 als Proberaum Amp und könnte dir dazu am Fr. mehr erzählen....

    Lg.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Paddi

    Paddi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    37
    Erstellt: 12.11.19   #5
    Boah, das wär ganz nett :) Ich bin nämlich so gar kein Freund von bestellen und zurückschicken.
     
  6. bassman9474

    bassman9474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.12
    Zuletzt hier:
    25.05.20
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    977
    Erstellt: 12.11.19   #6
    Habe mal in das Manual geschaut und siehe da, der DI Out ist nach dem EQ, aber vor den Send/Return.
    Also kannst Du was einschleifen ohne das es am DI-Out anliegt.
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Paddi

    Paddi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    37
    Erstellt: 12.11.19   #7
    Aah, super. Dann scheint der Ampeg ja wirklich genau das zu sein, was ich haben möchte. Danke euch für die schnelle Hilfe :)
     
  8. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    26.05.20
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1.074
    Kekse:
    4.127
    Erstellt: 12.11.19   #8
    Du kannst aber doch mit jeder 08/15-DI-Box das Signal vor dem Combo abgreifen und diesen dann zusätzlich mikrofonieren. Du brauchst den DI-Oit ja gar nicht am Amp zu haben...

    Aber ja: der Ampeg ist gut. Ich hab hier mal ein Vergleichs-Review von der den jeweils kleinsten Modellen von Ampeg BA und Orange-Crush gemacht. Vielleicht ist das interessant für dich.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Paddi

    Paddi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    37
    Erstellt: 13.11.19   #9
    Aja, die Variante gäbe es ja auch noch.
    Das würde dann so aussgehen: Bass --> DI-Box --> vom Balanced Output ins Interface und vom Link Out in die Combo --> alles andere wie gehabt?

    In dem Fall wäre der Crush Bass 50 doch wieder eine Option (ich durfte den mal anspielen und war so unglaublich begeistert ^^)

    Wäre die DI Box dann zu gebrauchen?


    Grundsätzlich heißt es ja, für aktive Bässe ne passive DI Box und umgekehrt - momentan spiele ich zwar nur aktive Bässe, aber wär trotzdem prickelnd gleich eine zu nehmen die beides kann (weil ich faul bin und nicht jedes Mal umstecken will in vielleicht auch ferner Zukunft ^^) Wenns das nicht spielt, dann vielleicht die Palmer PAN 01 für die aktiven Bässe?

    Den Review werd ich mir demnächst mal raussuchen und lesen. Danke auch dafür :)
     
  10. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    26.05.20
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1.074
    Kekse:
    4.127
    Erstellt: 13.11.19   #10
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Paddi

    Paddi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    37
    Erstellt: 13.11.19   #11
    Okay, danke :)

    Liest sich dann ja tatsächlich so, als ob es auf den Orange mit der Palmer DI-Box hinausläuft (wie in deinem Review angeführt, mag ich den Orange Klang auch extrem gern... rotzig und so :) )

    Ich werde berichten - danke euch nochmal :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping