Bassdrum kommt nicht durch (Bandproben)

  • Ersteller Jeff666
  • Erstellt am
Drummer_Sam
Drummer_Sam
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.16
Registriert
07.02.09
Beiträge
123
Kekse
12
Ort
Berlin
Also ich denke auch das ihr einfach ein wenig leiser spielen sollt, und das der Drummer nicht lauter kann ist wirklich ziemlich unglaubwürdig.

Zum Drummer: Aus der Bassdrum die Decke rausnehmen und nurnoch nen tuch reinlegen oder nen falam slam von remo vor die beater kleben. Beater Auf Plastik oder Holz (wenn vorhanden) umdrehen und wie bereits erwähnt die Heel Toe Technik( Hacken nach oben und Druck auf mit vorne spielen, also der teil wo die Zehen sozusagen dran hängen. kA wie ichs erklären soll^^) anwenden...

Wielang spielt denn euer Drummer schon?
 
P
Panosdrummer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.11
Registriert
02.12.07
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
66822 Lebach
wie wäre es wenn einfach die band bisl leiser spielt:D
ne spaß
würde auch etwas weniger dämpfen oder die bassdrum abnehmen.

oder mit viel schmackes draufhaun
 
M
Maik333
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
12.06.08
Beiträge
3
Kekse
0
Ich hab fast das gleiche Problem. Die BD hat überhaupt keinen Bass. Selbst wenn ich voll reintrete hört man nur den Kick.
Daraufhin bin ich mal zu meinen Schlagzeuglehrer gegangen, um sie mit ihm zu Stimmen. In seinem Raum hört sie sich richtig fett an.
Wie kann man verhindern, dass unser Proberaum quasi die Bässe alle wegschluckt?
 
Benschi
Benschi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.03.14
Registriert
03.07.07
Beiträge
2.702
Kekse
13.547
Ort
Leipzig
Wie sieht denn euer Proberaum aus ? habt ihr viel dämmende Sachen rumstehen ?

Ich kann mir das nicht vorstellen, ich habe noch nie eine BD gehabt, die zu leise ist ! Eher das krasse Gegenteil :redface:
 
Dreadnought
Dreadnought
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.16
Registriert
10.10.05
Beiträge
1.236
Kekse
2.519
Ich hab z.B. das Problem das Bass- und Gitarrenamps seitlich neben bzw. leicht hinter mir stehen und zumindest unser Bassist sich schonmal gerne etwas lauter dreht. Durch die tiefen Frequenzen des Basses rechts hinter mir bekomm ich dann den Bassanteil des Bassdrumsounds nicht mehr richtig mit, während unser Gitarrist (der in etwa vor der Bassdrum steht) vom Druck der Bassdrum schon dauergeföhnt wird.

Was auch helfen kann ist Amps und Boxen von den Wänden und vom Boden (2 Bierkästen) zu stellen damit der Sound nicht sofort in Wände und Boden geht; durch die entstehenden Vibrationen wird der Sound aus den Amps schnell argh verstärkt wenn der in die Raumbauteile geht und die Frequenzen stehen quasi im Raum weil dieser mitschwingt. Wenn du deine Bassdrum nicht gerade genau auf die raumeigene Resonanz abgestimmt hast wird die schnell untergehen.
 
M
Maik333
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
12.06.08
Beiträge
3
Kekse
0
Aber die BD ist schon so dünn auch wenn keine anderen Instrumente spielen.
Unser Raum hallt schon ziemlich. Ich hab mal ein paar Bilder von unserem Raum reingestellt.
Weil dort noch eine andere Band spielt und zum Beispiel die Türen frei bleiben müssen, haben wir nur begrenzte Möglichkeiten dort etwas zu verändern.
Würden Absorber an der Wänden etwas bringen?
 

Anhänge

  • IMG_1828.jpg
    IMG_1828.jpg
    39,3 KB · Aufrufe: 121
  • IMG_1829.jpg
    IMG_1829.jpg
    50,1 KB · Aufrufe: 113
  • IMG_1827.jpg
    IMG_1827.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 108
  • IMG_1830.jpg
    IMG_1830.jpg
    43,4 KB · Aufrufe: 108
K
kingdrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.09
Registriert
04.06.09
Beiträge
9
Kekse
0
Ort
Wernigerode
also die guten alten eierpappen können schon einiges bewirken.
wir haben im proberaum gleichmäßig im karomuster verteilte schaumstoff dämmmatten.
das wirkt wunder!
ihr braucht ja die tür nicht zustellen. man kann auch die dämmmatten so an der tür befestigen, dass diese trotzdem noch aufgeht :great:

ich hab mir die fotos mal angeschaut.
dein beschriebener sound passt gut auf diesen raum.
das problem sind nicht die fenster. eher der fußboden.
ein Teppich kann auch hier wunder bewirken.

bei der Basedrum ist immer eins zu beachten:

umso weniger sie gedämmt wird um so offener und größer ist der ton!
schließlich soll ja das holz zum klingen gebracht werden, nicht die decke.


grüße
f
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben