bassdrumspiel

von MechanimaL, 12.09.07.

  1. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.09.07   #1
    hi! ich habe mir mein bd pedal so eingestellt, dass ich, wenn ich etwa in der mitte der auflagefläche meinen fußballen habe das ding quasi in "lauerposition" ist und nachdem ich es high-heel angetippt habe, es wieder soviel eigen dynamik besitztden von allein dahin zurückzukehren. ich fand das am angenehmsten und leichtesten zu spielen und es funzt auch ganz ordentlich.

    wenn ich jetzt auf dem set vom drummer meiner band spiele, stelle ich fest, dass die fußmaschine viel weicher ist, und das fell nicht besonders gespannt ist. das führt dazu, dass man nach nem schlag der das fell trifft leicht mal mit "durchgetretenem" pedal weiterspielt un erst vom nächsten schlag wieder das fell entlastet..

    meine frage: ist das "erlaubt" das fell so anzudrücken, das ist doch eher nicht so gut - fürs spiel und für's fell oder?

    wie macht ihr/man das idr?
     
  2. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 12.09.07   #2
    Is ne Spieltechnikfrage. Ich spiele auch mit nem recht lasch gespannten BD-Fell und die Fußmaschine is bei mir auch eher weich eingestellt.
    Kann mir zwar Deine Technik net ganz vorstellen, aber Du mußt am besten aus dem Bein heraus spielen, da hast Kraft genug um auch aus nem laschen Fell genug Rebound zu bekommen.
    Stell Dir einfach vor, Dein Bein is ne Peitsche, der Fuß das Ende.

    Oder viel besser:

    Warum läßt Du Dir das nicht einfach von deinem Schlagzeuger zeigen?
     
  3. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.09.07   #3
    ei nee ich kann ja meine fuma dort anschließen wenn ich möchte.. die frage die ich mir stelle ist hauptsächlich in dem moment ob es falsch ist dass der schlägel nach nem schlag auf dem fell bleibt und ob es schädlich ist, wenn das fell so lasch ist und der schlägel da noch reindrückt
     
  4. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 12.09.07   #4
    Ja ... nein ...ähhh ...

    Das Fell wird durch das Reindrücken nicht beschädigt.

    Das ganze hat zwei Effekte:
    1) Du bekommst einen anderen (abgedämpften, dumpferen) Sound, weil der Schlegel das Fell am Ausschwingen hindert.
    2) Du musst den Fuß erst wieder anheben bevor Du einen neuen Schlag ausführst.

    Wenn man Heel up spielt und vermeiden will, das der Schlegel ins Fell drückt, setzt man direkt nach dem Schlag die Ferse auf .... und der Schlegel ist weg vom Fell. Das erfordert zugegebenermaßen sehr viel Übung.
     
  5. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 12.09.07   #5
    das war auch mein gedankenansatz :D
    ich spiele meistens auch so, dass der/die beater immer am fell sind. übe aber gerade auch das gegenteil, weil das halt auch gut klingt.
    beides ist völlig legitim. habe es auch von meinem lehrer so gelernt, dass der beater immer gegen das fell drückt und man den hacken immer oben hat. das habe ich mir mittlerweile fast komplett abgewöhnt, weil es bei längerem spielen anstrengend ist.
     
  6. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 13.09.07   #6
    ah ok, dann mal vielen dank, ich werde mal sehen wie ich noch damit zurande kommen, am wichtigsten ist, finde ich jedenfalls mal, eine möglichst unverkrampfte haltung zwischen den schlägen einnehmen zu können :)
     
  7. bumbumzak

    bumbumzak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    20.07.10
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stmk/Österr.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.07   #7
    Ich finde man sollte immer den Schlegel vom Fell wegnehmen . Spielt mal auf einem harten Übungspad oder stark gespannten Fell so eine Technik dann "päppelt" der Schlegel nach.
     
  8. nyctalus

    nyctalus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 13.09.07   #8
    Ich spiele auch meistens so, dass die Beater am Fell bleiben... jedenfalls bei Heel-up-Position (und so spiel ich fast immer).
    Hatte damit keine Probleme, bis ich vor kurzem mal die Fellspannung stark erhöht hab, um mehr Rebound zu bekommen. Da hüpfen die Beater dann oft nach nem Schlag noch unfreiwillig auf dem Fell weiter.

    Werde jetzt schauen, ob ich irgendwie meine Spielweise ändere, oder einfach das Fell wieder weicher mache...
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 14.09.07   #9
    jo genau das prob mit dem nachhüpfen hab ich bei dem gummipad auf das ich spiele. hab mir das pedal jetzt so eingestellt (tendenziell schlägel weiter weg/ tendenziell mehr spannung) dass es klappt :)
     
  10. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 15.09.07   #10
    Hmm is bei mir auch manchmal so, dass der Beater nochmal draufhüpft. Klingt aber interessant weil das doch von der Dynamik zwei sehr unterschiedliche Schläge sind ;D

    Quirrel
     
  11. Alex.Winter

    Alex.Winter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 09.01.08   #11
    also.....
    ich hab meine beater ziemlich schwer und weit hinten und das bassdrumfell so lasch wie möglich angespannt ( die schrauben sind gerade so im gewinde....)
    und ich spiele mit der hacke immer überm boden
    so gehts richtig laut und es kommen die fettesten bässe raus!!!
    immer mit dem ganzen bein voll duchziehen!!

    gruß alex
     
  12. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 09.01.08   #12
    :great:Bester Tipp des Tages!:great:.......so spielt man Fußball......ähhhh Schlagzeug.
     
mapping