spielgefühl longboard?

von bece, 22.01.08.

  1. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 22.01.08   #1
    ich habe schon viele [single] fussmaschinen gespielt,gute und schlechte,billigere und weniger billigere...aber eines hatten sie immer gemeinsam!
    es waren shortboard-pedale.
    jetzt möcht ich mir mal eine neue kaufen [singlepedal],meine auserkorene gibt es leider recht selten in deutschland aber man kann sie übers internet ordern,mit aller garantie und geld zurück-krams-sicherheit.
    es gibt sie als shortboard und als longboard-version und das ist mein problem...
    wie ist allgemein das spielgefühl einer longboard-variante?
    dass es mit schuhgrösse 46 sinn macht longboard zu spielen ist klar...ich hab schuhgrösse 43!
    bece ist ja aber nicht dumm,darum geschwind zum grössten musikdealer der stadt,justmusic,gerannt.
    dort gab es nur aber ein! longboard-pedal zu bestaunen,nämlich dieses vintage-teil von gibraltar,mit diesem riesenbeater mit dem mensch auch ne 26"bassdrum mittig trifft!!
    habs trotzdem getestet und mir ist kein wirklich merkbarer unterschied aufgefallen [gegenstück war allerdings eine giant step] und von daher ist dieser "test" auch nicht wirklich aufschlussreich gewesen.

    meine bevorzugte technik ist heel-down aber auch heel-up und seltener heel-toe,allerdings möchte ich meine heel-toe technik in zukunft verbessern...

    meint ihr,ich sollte das "risiko" eingehen die longboard-variante zu nehmen?
    klar kann ich eine variante kaufen und sie dann umtauschen,trotzdem würden mich da einige [fundierte] meinungen interessieren.

    danke schon mal und grüsse bece
     
  2. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 23.01.08   #2
    Wenn du eher Heeldown spielst ist ne normale eher was für dich.
    Longboard ist eigentlich nur für Heeltoe und Highspeed Heelup wirklich sinnvoll.
    Ansonsten fährt man denke ich mit ner shortboard besser.
     
  3. XROL

    XROL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 23.01.08   #3
    Grundsätzlich Geschmackssache!

    Ich hab 2 Jahre lang eine Iron Cobra gespielt und hab dann auf Axis Longboards gewechselt,und das habe ich niemals bereut.
    Das Spielgefühl ist natürlich komplett anders, durch das längere Board hat man logischerweise mehr Hebel und kann leichter schnell spielen.

    Allerdings hat Sander schon Recht,wenn du Heel Down spielen willst ist ein Shortboard eigentlich sinnvoller.Auf einem Longboard kannst du die Ferse nicht auf die Platte stellen weil keine da ist. Ist nicht sehr komfortabel so auf einem Longboard zu spielen.

    Ich denke auch man sollte es nicht von der Schuhgröße abhängig machen ob man sich ein Longboard kauft. Größere Schuhe zwingen einen nur teilweise dazu Techniken abzuändern (zb. bei Heel Toe).

    Naja, Ich würde auf jedenfall mehrere Pedale gegenüberstellen,da siehst du dann die Unterschiede am besten.

    mfg xrol
     
  4. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 23.01.08   #4
    Ich denke mal, dass es kaum einen Unterschied macht, ob do Longboards heel up spielst oder nicht. Es sei denn, du willlst länger durchgängig spielen. Da erreichst du wahrscheinlich höhere Geschwindigkeiten, weil du weiter nach hinten rutschen kannst und somit weniger Weg zurücklegen musst (jedoch wird es dann auch mal leiser, vermute ich). Wenn du Heel-Toe spielen möchtest, um schnelle Doppel- oder Dreifachschläge machen möchtest, sei dir gesagt, dass das auch problemlos auf einem normalen Pedal geht.
    Da du viel heel down spielst, wäre ein Longboard wohl nicht so gut für dich geeignet, weil du keine Fersenplatte hast. Das stelle ich mir unpraktisch vor.
    Das andere Spielgefühl, das XROL ansprach, kommt meines Erachtens nach vom Direktantrieb dieser Pedale.

    Aber letztendlich hilft nur antesten. Wenn das nicht im Laden geht, kannst du sie dir ja zukommen lassen und ggf. wieder zurückschicken (wenn das bei Bezug aus dem Ausland so einfach möglich ist).
     
  5. bece

    bece Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 23.01.08   #5
    yep,danke euch dreien...meine tendenz ging auch dahin mir wieder ein altbewährtes shortboard zu kaufen.
    @xrol
    zwischen einer kette und nen direktantrieb ist ein erheblicher unterschied,da muss ich gunnarsen recht geben,ich glaube auch das dein verändertes spielgefühl eher daher kommt.

    vielen dank noch mal...
     
  6. XROL

    XROL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 23.01.08   #6
    Nun Ja,stimmt schon, Kette und Direktantrieb ist schon was grundlegend anderes.
    Ich persönlich hab nur noch nie ein Longboard mit Kette gespielt (kenne auch keins).
     
  7. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 24.01.08   #7
    Ich habe das auch nur dazugeschrieben, damit nicht der Eindruck entsteht, dass du das andere Spielgefühl nur auf die Longboards zurückführst. ;)
    Ich würde dir, bece, ein Shortboardpedal empfehlen. Damit kannst du nichts falsch machen! Deine Füße sind nicht so riesig (ich habe selbst 45 und keine Probleme), du spielst viel heel down und so ein brachialer Hochgeschwindigkeitsbassdrumdurchknüppler scheinst du auch nicht zu sein. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping