Bassspielen selber Lehren?

von Chaos Keeper, 29.11.04.

  1. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 29.11.04   #1
    Moin,
    Ich wollte hier mal rumfragen, ob meine Vorstellungen umsetzbar sind:
    Ich habe schon musikalische Erfahrung (spiele seit 2 Jahren Saxophon) und wollte jetzt Bass lernen durch den autodidaktischen Weg, zumindest halbwegs. Wie man greift usw. wollte ich mir von nem Freund zeigen lassen aber Noten von Blatt auf die Seiten zu bringen wollte ich mir selber beibringen. Rhythmus dürfte dank der Sax-Erfahrung kaum ein Problem darstellen. Deshalb:
    Meine Frage: Meint ihr, ich soll erst gar nicht dran denken, so etwas zu probieren??? Wenn ja: Warum? Wenn nein: könnt ihr mir ein Lehrbuch empfehlen???
     
  2. casi

    casi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    7.01.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #2
    also ich hab angefangen in dem mir auch en freund son paar grundsachen übers greifen und anschlagen beigebracht hat und dann hab ich mir auch so ziemlich alles selbst beigebracht....(hatte daneben noch das buch electric bass composite) hat eigentlich ganz gut geklappt:D :D .....das meiste ist halt einfach üben,üben,üben:rolleyes:
     
  3. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 29.11.04   #3
    ja cool, THX, hab mir das Buch gleich gebookmarked! Aber wir sind ja alle sehr faul, oder??? Darum: Wenn noch jemand Buchtipps hat, die auf Deutsch sind, bitte Posten. Ein Englisches hab ich ja schon einen Vorschlag erhalten!
    @ Casi: Nicht falsch verstehen, ich bin sehr dankbar für deinen Vorschlag, aber zu viel übersetzarbeit ermüdet dann doch!!!

    Achso: Zum üben üben üben: Ich weiß, Sax-spielen ist ja auch nicht grad das einfachste und mein sax-Lehrer hat auch seinen Spaß mit mir!!! :p
     
  4. casi

    casi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    7.01.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #4
    nene kein ding...:) kann einen teils auch schon mal nerven mit dem englisch..:rolleyes:
     
  5. Guitarboy18

    Guitarboy18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    19.12.04
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #5
    Mahlzeit,
    Also zu der Frage ob sich das lohnt:

    Klar lohnt sich das, nehmen wir als Beispiel mich he he
    Ich hab mir das Keyboard spielen vor langer langer zeit im selbststudium beigebracht, Das Bass spielen und auch das Gitarre spielen...
    Alles mit hilfe vom Internet und so genannte "Fach"-Bücher ;-)
    Wie schon gesagt wurde, üben üben üben....

    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.... .....und alle Wege führen nach Rom
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.11.04   #6
    ich hatte noch nicht einmal unterricht!
    einfach das griffbrett auswendig lernen und den rest vom sax übernehmen!!
    evtl noch "easy rockbass" kaufen! dann gehts!
     
  7. Guitarboy18

    Guitarboy18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    19.12.04
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #7
    EDE-Wolf sagt es schon, aber vllt, jenachdem solltest du vllt ein bisschen unterricht später nehmen, wenn du die Grundlagen und so schon beherrscht, spart bestimmt viel geld, war bei mir zumnindestens so, dann bvekommst du noch son paar gfrundlagen, die du denk ich mal, beim Sax nicht so hast.... kp
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
  9. Guitarboy18

    Guitarboy18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    19.12.04
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.04   #9
    Naja, zu der ersten Seite, da hab ich mal nen E-Gitarren workshop mitgemacht, war nicht so begeistert davon ?!?
    Aber muss jeder selber wissen...
     
  10. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 29.11.04   #10
    Ist ja auch nur zur Info gedacht
    Genau
     
  11. ATp

    ATp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Zerbst(Sachsen-Anhalt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  12. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 30.11.04   #12
    Ach so, noch eine letzte Frage:
    basieren die Bücher auf dem klassischen Schema mit den Notenlinien oder basieren sie auf Gitarren-/Basstabs?
     
  13. Guitarboy18

    Guitarboy18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    19.12.04
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.04   #13
    Das ist ein gutes Buch, hab auch damit angefangen, hab mir das damals von nem Kollegen geliehen.... hab da halt das Geld gespart, he he
    Aber ist alles ausführlich und recht gut erklärt... Der rest kommt von alleine...
     
  14. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 01.12.04   #14
    Im Normalfall hat man bei Einsteigerbüchern sowohl Noten als auch Tabs.
    Wobei Rockbass z. B. ganz automatisch im hinteren Teil des Buches die Tabs wegläßt... Was ich sehr gut finde. Notenlesen tut nicht weh und ist immer sehr hilfreich, wenn man's kann. Und grad bei Bücher für Fortgeschrittene wirst du keins mit Tabs finden von daher ist das eine sehr gute Vorbereitung.
     
  15. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 01.12.04   #15
    ich wollte ja gerade notenlinien... ;)
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.12.04   #16
    bezogen auf die überschrift:
    bis du bass selber LEHREN kannst wird aber noch ordentlich zeit vergehen :)
     
  17. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 01.12.04   #17
    Sry man, hab mich vertippt :D ! So, noch mal kurze Frage: Wer lässt die Tabs weg: AMA Rock Bass oder Easy Rock Bass? (Tja, das ist der Nachteil, wenn zwei Bücher ähnliche Titel haben :rolleyes: )
     
  18. das_fundament

    das_fundament Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    14.03.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.04   #18
    Ja, Autodidaktik hat auch ihre Grenzen...:(


    Ich hab selbst die ersten zwei Jahre ganz leidlich ohne Lehrer gespielt. "Ich brauch keinen Lehrer.. das krieg ich schon selber hin, blablub...". Jo, bis ich dann meinen Lehrer zufällig traf. Und das ist mir das Geld wert. Alter, seid dem gehts gut ab! Auf bestimmte Sachen kommst Du einfach nicht. Und ich lach über Bücher, in denen auf drei Seiten die Anschlagshand und ihre Funktion erklärt wird. Damit bringt mans nicht weit...
    Trotzdem, die meisten fangen allein an. Geht erstmal...
     
  19. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 01.12.04   #19
    hab Anfangs auch ohne Lehrer gespielt, diese wundervolle und immer wieder erwähnte seite hat mir dabei sehr geholfen.
    Hab inzwischen aber auch Unterricht und ich lerne noch viel Sachen an die ich vorher noch garnicht gedacht habe... viele Feinheiten halt auch.
     
  20. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 03.12.04   #20
    Hatte ich hier gestern nicht nen Beitrag reingestellt?
    Wo ist der hin?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping