Basstransport - verrueckte Idee?!?

von UIS-Bass, 29.08.07.

  1. UIS-Bass

    UIS-Bass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.08.07   #1
    Tach zusammen,

    Ich befinde mich gerade fuer ein halbes Jahr in den USA und hab mir natuerlich auch schon nen Bass zugelegt (Schecter Stiletto Custom 5 fuer 550$). Und den will ich natuerlich wieder mit nach good old Germany haben. Mein Problem ist aber dass ich schon alleine einzuchecken habe und der fuers Handgepaeck zu gross ist.
    Evtl koennte ich mir den auch schicken. Quasi von der Firma wo ich hier arbeite zu unserem Familienbetrieb.
    Gestern ist mir aber eine andere Idee gekommen. Da mein Bass ja einen geschraubten Hals hat, koennte ich ja dei Saiten runter ziehen und den Bass auseinander bauen. Korpus in einen Koffer. Hals schoen eintueten und verpacken und dann als Handgepaeck mitschleppen. So ist das Handgepaeck auf jeden Fall schonmal ne ganze Ecke kleiner und der Korpus sollte locker in Koffer gehen (zur Not bleibt Unterwaesche hier...;)).

    Also, was ist von dieser Idee zu halten? Moeglich oder absoluter Schwachsinn? KAnn ich mir da irgendwas an meinem schoenen neuen Bass kaputt machen?
    Natuerlich hab ich keine 2 linken Haende und kann den Bass wieder zusammen setzen. Etwaige Einstellungen die dann wieder faellig werden kann ich bei einem Kumpel machen lassen.


    Bis densen
    UIS-Bass
     
  2. Melvis

    Melvis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    30.09.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #2
    Schick ihn dir doch einfach... das andere wäre mir zuviel stress.
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 29.08.07   #3
    kaputtgehen kann dabei eigentlich nichts, solang du die Einzelteile entsprechend sicher verpackst - und dein Bass auch einen geschraubten Hals hast :-)D)
    muss danach eben wahrscheinlich nochmal eingestellt werden, aber das hast du ja schon soweit erkannt, also sollte kein Problem darstellen
     
  4. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 29.08.07   #4
    schicken kostet nochmal n ganzen haufen.

    und nicht vergessen, du musst auch noch mwst + zoll zahlen!

    meist lohnt sich der kauf eines instrumentes erst ab einen wert von $1000.
    im bassic forum hat da mal einer ne excel tabelle gemacht.

    deswegen würde ich nur die methode mit koffer und handgepäck in betracht ziehen. und was soll daran so stressig sein?
    saiten runter, hals n bissl entspannen und fertig.
     
  5. UIS-Bass

    UIS-Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.08.07   #5
    Genau das war meine Ueberlegung. Okay, man muss halt den Hals mit sich rumschleppen, aber das geht noch. Vielleicht hab ich dann ja sogar noch Glueck und den Zollbeamten faellt gar nicht auf was ich da habe...

    Schicken wird sich halt entscheiden was mich das kosten wuerde. Ich weiss jetzt nicht was das kostet wenn das zwischen zwei Firmen per UPS lauft oder so. Die haben da meistens andere Preise als wir Privatkunden. Nur da ist natuerlich auch wieder die Frage mit MW-St und Zoll. Wieviel kostet Zoll eigentlich?

    Ist da denn der momentan wirklich schwache Dollar mit drin? Also wenn ich mir das ueberlege:

    - 550$ bezahlt -> ca. 415Euro
    - Bass kostet in Deutschland 644Euro (ppc-hannover)
    - also 229 Euro gespart.
    - entspricht mehr als 1/3 des Kaufpreises (genau: 35,56%)
    - sprich: 335 Euro gespart.

    Naja, es ging mir auch nicht nur um guenstig, sondern ich bin fast ein halbes Jahr hier, deswegen brauchte ich auch nen Bass. Und ausserdem sieht das Ding megageil aus und den konnte ich gar nicht im Geschaeft stehen lassen:

    [​IMG]

    Und ja, der Hals ist geschraubt...... ;). Oder? Moment. Wo sind denn die Schrauben? Ach da, puh, ist ja doch geschraubt...
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 29.08.07   #6
    Ich weis nur, dass das recht häufig so gemacht wird. Verzollen muss man natürlich trotzdem.

    Gruesse, Pablo
     
  7. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 30.08.07   #7
    darf man denn den hals mit ins handgepaeck nehmen? Die sind doch inzwischen sehr kritisch geworden, was handgepaeck angeht - und n hals is ja auch nicht viel anders als n baseball-schlaeger von der funktion her, wenn man's drauf anlegt ;)
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 30.08.07   #8
    nur tut man doch sowas nicht einem Instrumentenhals an :(
     
  9. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 30.08.07   #9
    Ich glaube, ich habe das Problem noch gar nicht verstanden... was spricht denn gegen einen Transport als zusätzliches Gepäckstück? Sollte auch beim Einchecken kein Problem sein: Tickets abholen, Aufkleber für den Basskoffer aushändigen lassen, druffpappen und ab zur Sperrgepäckannahme.

    Wenn unsere Band mit dem Flugzeug unterwegs ist, haben wir noch ganz andere Mengen an Sperrgepäck dabei...
     
  10. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 30.08.07   #10
    ich auch nicht .... :confused:
    der threadersteller war 1/2 jahr in den usa, hat den bass zwar da gekauft (weiss doch keiner, hätte ihn ja auch mitgenommen haben können ... muss man das bei der einfuhr in die usa auch schon deklarieren?), gespielt, gebraucht ... . würde ich mich beim zoll mal schlau machen.
     
  11. alvin

    alvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Niederrhein/Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 30.08.07   #11
    muss er sich nur noch fix nen ordentlichen koffer zulegen. mit gigbag würd ich den nicht abgeben ;)

    ich würds auch so machen. das mit dem schrauben wär mir zu stressig und igendwie hätte ich angst das was schief geht
     
  12. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 30.08.07   #12
    Basshals im Handgepäck wird dir evtl wirklich schwierigkeiten bereiten können...Wer sagt denn, dass die halsschraube kein gewehrlauf ist und man mit dem gewehr wie xytras sagt nich auhc noch zuschlagen kann???
    kauf dir n koffer und gib ihn extra auf ;-)
     
  13. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 30.08.07   #13
    Das sollte sich doch beim Durchleuchten herausstellen. Ich würde auch auf einen guten, robusten Koffer zurückgreifen und ihn aufgeben. Der Hals dürfte fürs Handgepäck auch fast ein bisschen lang sein...
     
  14. ZhaLinth

    ZhaLinth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    1.05.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #14
    Also was wäre die welt ohne google.de

    http://www.3ws.de/reiseinformationen/zollbestimmungen/zollbestimmungen-eu-ausland.html

    da findest die zollbestimmungen.

    Ich für meinen teil würd mir nen kaufbeleg besorgen wo der kaufpreis die zollfreie grenze nicht überschreitet.

    Und zum thema das die den Hals für ne Waffe halten:
    Meiner erfahrung nach wird gerade beim durchleuchten viel hinein interpretiert.
    Ich hatte mal ne halbe stunde lang lachkrämpfe weil n kumpel seine extrem sorgfältig eingepackte PS2 auspacken musste weil die Tussi der festen Überzeug war ne Machete in seiner Tasche gesehn zu haben.
     
  15. UIS-Bass

    UIS-Bass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 31.08.07   #15
    Naja, das Problem sehe ich darin: Ich darf zwei Koffer a 23 kg (50 Pfund) mit ins Flugzeug nehmen, dass hab ich auch auf der Hinreise schon so gemacht. Da war ich jedoch auch schon an der harten Grenze. Musste halt Sachen fuer ein 1/2 Jahr mitnehmen. Nun hab ich halt Bedenken was die mir abknoepfen werden wenn ich meine beiden Koffer (die ja schon das zulaessige Gewicht haben) und meinen Bass im Gig-Koffer abgebe, den ich doch auch nochmal auf 7-10 kg schaetze.
    Ich weiss von unseer Firma dass die fuer Montagen schon Werkzeug in den USA gekauft haben, weil das billiger war als eine voll gepackte Werkzeugtasche im Flugzeug mitzunehmen und fuer das Mehrgewicht zu bezahlen (okay, solch eine Tasche kann auch schnell zwischen 40 und 50 kg schwer werden).
    Mir gehts halt darum, dass ich irgendwie Respekt davor habe, dass die Fluggesellschaften einem fuer Uebergewicht dass Geld aus der Tasche ziehen.

    Zur Info: Ich bin noch bis Weihnachten hier, habe mir hier einen neuen Bass gekauft, da ich aus oben genannten Gruenden auch keinen mit rueber nehmen wollte/konnte. Der Bass ist natuerlich neu, aber von mir dann schon 4 Monate gebraucht... ;-)

    Das gute ist, ich hab noch 4 Monate Zeit um das in die Wege zu leiten. Evtl komm ich ja so gar relativ guenstig an Versand ran. Oder ich nehme den Bass mit und lass mir meine Klamotten wieder zuschicken... :D
    Das sieht meine Ma blos nicht gerne.

    Trotzdem vielen Dank schonmal fuer eure Hilfe und Tipps, vielleicht geht die Diskussion ja noch etwas weiter.
    UIS-Bass
     
  16. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 01.09.07   #16
    .... aber ich mach hier meine 2000 voll.

    Wer bei den Klamottenpreisen in Amiland 2 volle Koffer eigener Sachen mitnimmt :screwy:

    Schick einen Koffer mit der Post und lass deine Mami 2 Tage schmollen :cool:
     
  17. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 02.09.07   #17
    @UIS-Bass

    man kann doch auch bei der Fluggesellschaft nachfragen wieviel es kostet den Bass als zusätzliches Sperrgut aufzugeben. Aber dann sollte man natürlich die genauen Ausmaße und das genaue Gewicht wissen ;).
    Sieh es positiv: Wenn du deinen Bass als zusätzliches Sperrgut aufgibst, hast du schon mehr Platz im Koffer.

    Auch eine Möglichkeit wäre, sicht dort einen Bass zu kaufen. Also einen den man in den USA sowieso günstiger bekommt als bei uns. Und ihn dann bei der Rückreise ordentlich zu verzollen/versteuern.:rolleyes:

    Aber ich weiß nicht, was für eine Problem du mit dem Packen deiner Koffer hast:D.
    Ob ich für 3 Tage, 2 Wochen oder ein halbes Jahr unterwegs bin, ändert nichts am Umfang der Klamotten die ich brauche (Vorausgesetzt ich muss für jede Situation gewappnet sein). :cool:
     
  18. alvin

    alvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Niederrhein/Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 02.09.07   #18
    klar macht das nen unterschied. für nen 2 wochenurlaub wird überlegt was man so mitnimmt aber bei nem halben Jahr wird der schrank aufgemacht und alels kommt reni. und danach wird aus platzgründen überlegt was dann doch nicht soooo wichtig ist ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping