Batteriewechsel bei Yamaha GEP 50

  • Ersteller der_olf
  • Erstellt am
D
der_olf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.11
Registriert
19.11.05
Beiträge
86
Kekse
38
Ort
Bochum
verschämt treibe ich mich das erste Mal im Gitarrenforum herum... :redface:

Hallo alle,

ich habe einen GEP50 gekauft und möchte den gerne als Verzerrer für meine Orgel missbrauchen. Das Teil zeigt Low Batterie an und alle Effekte sind verzerrt. Also schraube ich das Ding auf und finde die Batterie sofort, hinten links. So weit, so gut. Aber weiß zufällig jemand, wie ich die Batterie herausbekomme? Das geht nicht so einfach, wie ich dachte. Wer kennt den Trick? Oder hat die Bedienungsanleitung "... nur vom Yamaha Fachhändler" recht?

vielen Dank für die Antworten und viele Grüße aus dem Ruhrgebiet

Meinolf
 
Eigenschaft
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
12.10.07
Beiträge
18.023
Kekse
55.889
Yamaha GEP 50 :confused:
yamaha_gep_50.gif


Seit wann hat so ein Rack-Multi eine Batterie?

Also laut Bedienungsanleitung hat dieses Gerät ein Netzkabel und ein internes Netzteil.
Da ist keine Batterie drin und eigentlich auch nirgends eine Klappe für Batteriewechsel.

:gruebel:
Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass es irgendwo eine Kopfzelle gibt, die dafür sorgt, dass die gespeicherten Presets erhalten bleiben. Also so ähnlich wie auf dem Board des PC. Das ist aber nur eine Vermutung.

P.S.
Ich hab jetzt den Abschnitt in der PDF-Anleitung gefunden. :)
(PDF ist kein Text sondern eine Grafik, deshalb nicht durchsuchbar)
Es scheint tatsächlich eine Lithium-Speicherbatterie zu geben!
Aha - OK - und warum bekommst Du die nicht heraus?

Bildchen?
 
Zuletzt bearbeitet:
D
der_olf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.11
Registriert
19.11.05
Beiträge
86
Kekse
38
Ort
Bochum
tja, wenn ich schreibe, dass ich die Batterie finde, darfst Du das glauben ;-)

Hi,

tja, also die Batterie befindet sich zwischen zwei recht dünnen Metallstreifen, die ihrerseits in die Platine gelötet sind. Ich dachte, sie wäre, so wie sonst auch üblich, in einem entsprechenden Batterie-Halter untergebracht, aber weit gefehlt. Diese Metallstreifen scheinen irgendwie festgeklebt zu sein, oder so. Lötstellen sehe ich nicht. Keine Chance, die Dinger ab zu kriegen. Ich dachte, hier kennt vielleicht jemand einen Trick, oder weiß (auch ohne Trick) wie das geht...

viele Grüße

Meinolf
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
12.10.07
Beiträge
18.023
Kekse
55.889
Ich dachte, hier kennt vielleicht jemand einen Trick, oder weiß (auch ohne Trick) wie das geht...
Naja, die Zahl der GEP50 Besitzer, die jemals ihr Gerät aufmachen mussten und sich dann auch noch in Deinen Thread hier verirren, dürfte recht gering sein.
Für alle anderen bringen Deine Beschreibungen nicht so viel, dazu wäre ein Digitalfoto nicht vekehrt. ;)
Um was für eine Batterie geht es überhaupt?
Keine Chance von einer andere Seite dran zu kommen, in dem Du z.B. die ganze Platine abmachst?
Also das ist auch nur Spekulation, ohne Bild ist das fast nicht zu beurteilen.
 
D
der_olf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.11
Registriert
19.11.05
Beiträge
86
Kekse
38
Ort
Bochum
erst einmal sorry, für das ewige nicht-Zurückmelden.

ALSO: Ich habe versucht, die Platine auszubauen, und die Batterie, die Lötfahnen hat, auszutauschen. Aber das geht mit meinen Wurstfingern nicht. Viele filigrane Drähtchen. Ich habs zu meinem Yamaha-Dealer gebracht: Batterie mit Lötgesimsel 6,80 €, Einbau 'n Zehner. Zwischendurch gabs ein Tässchen Kaffee für lau, und extrem anregende Gespräche. Das war ok.

trotzdem: Vielen Dank nochmal für alle Antworten

viele Grüße aus'm Pott
Meinolf
 
nighthawkz
nighthawkz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Zur Klärung: Jedes Rackulti hat eine Batterie drin, um die Userpresets auch ohne angeschlossenes Netzteil im Arbeitsspeicher zu halten. Die Teile müssen halt alle paar Jahre ersetzt werden.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben