BBE 362 MAXIMIZER trotz Röhrenvor-Endstufe?

  • Ersteller CaptainKarracho
  • Erstellt am
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Hallo,

ich wollte nur nachfragen was die Experten sagen, wen man sich zwischen Röhrenpreamp und Röhrenendstufe ein BBE 362 MAXIMIZER packt...!

Soweit ich gehört habe zaubern diese Soundmaximizer in etwa die Obertöne hinzu, die sonst nur bei Röhrenverstärkung entstehen.

Zaubern diese aber trozdem noch ein besseren Sound aus den Boxen wen man die nach dem Röhrenpreamp packt...?

BBE Sonic Maximizer 362
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
gimp

gimp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.17
Registriert
02.03.07
Beiträge
223
Kekse
1.437
Hm, genau diese Frage stelle ich mir auch gerade?

Hat einer ne Ahnung was das angeht?
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Hallo,

ich wollte nur nachfragen was die Experten sagen, wen man sich zwischen Röhrenpreamp und Röhrenendstufe ein BBE 362 MAXIMIZER packt...!

Soweit ich gehört habe zaubern diese Soundmaximizer in etwa die Obertöne hinzu, die sonst nur bei Röhrenverstärkung entstehen.

Zaubern diese aber trozdem noch ein besseren Sound aus den Boxen wen man die nach dem Röhrenpreamp packt...?

Das mit den "Obertönen eines Röhrenamps" ist nicht nur unwahr, sondern auch Schwachsinn. Ein Sonic Maximizer schneidet einfach bestimmte Frequenzen und boostet andere. Das Ergebnis ist ein transparenter Sound, als wäre vorher eine Denke über der Box gewesen. Und natürlich funktioniert das auch an einem Röhrenamp, wieso auch nicht? Wäre mir neu, dass irgendein Effektgerät nur mit bestimmten Verstärker nutzbar ist.
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Die Frage kam bei mir hervor, weil ich der Meinung war das diese Soundmaximizer (gibt ja auch welche von anderen Firmen) "einfach nur" die entsprechenenden Obertöne (oder keine ahnung welche Töne) bei Singnalen hinzumischt, die sonst nur von Röhrenendstufen erzeugt werden.
Also der Grund wieso Röhrenamps halt den entsprechenende Vorteil gegenüber anderen Verstärker arten haben. (bitte keine Röhren vs. Transinstor Diskusion)

Und wen eine Röhrenendstufe diese Signale eh schon hinzufügt, würde man ja nicht den Maximizer benötigen!
Ich habe aber auch schon gehört, das diese Maximizer nicht bei allen Amps ihre Arbeit gut verrichten können!
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
hm, fehlt dir was an deinem amp sound, dass du versuchst mit dem maximizer bessere ergebnisse zu erzielen? dann probier es doch einfach aus.
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Die Frage kam bei mir hervor, weil ich der Meinung war das diese Soundmaximizer (gibt ja auch welche von anderen Firmen) "einfach nur" die entsprechenenden Obertöne (oder keine ahnung welche Töne) bei Singnalen hinzumischt, die sonst nur von Röhrenendstufen erzeugt werden.

Und genau dieser Satz stimmt eben nicht. Es macht den Sound allgemein frischer, was auch bei Röhrenamps einen positiven Effekt hat.
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Deswegen frage ich ja nach... um halt die Erkentniss zu erlangen! (=
Dat Teil kostet über 100 Euro... für mal ebend kaufen und ausprobieren ein bisschen teuer...!

dafür ist dieses Forum doch da um sich mit Menschen auszutauschen die damit schon erfahrung gemacht haben!

Vielleicht sagt einer "ich hab ne Röhren Vor- und Endstufe, ich konnte ein positiven effekt wahrnehmen!" oder halt das Gegenteil...!
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
bist du mit deinem sound zufrieden, oder was fehlt dir, dass du dich dazu veranlasst siehst, dich nach nem maximizer umzusehen? hast du mal erlebt wie dieser einen sound aufwertet, oder hast du dir das nur gedacht oder wo gelesen?
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Registriert
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
Mensch Zuzuk, krieg Dich wieder ein! Er interessiert sich einfach dafür und fragt was so ein teil genau macht -_-

Mich würde es nämlich auch interessieren obwohl ich voll und ganz mit meinem Sound zufrieden bin :p
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Man ist immer solange zufrieden bis man was besseres hört...!
Wen man dadurch noch nen i-Tüpfelchen drauf legen kann, wieso nicht??!

Hat ja nichts damit zu tun ob man mit seinem Sound zufrieden ist, oder ob du nen schlechten Tag hast!
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Registriert
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
ich war doch gar nich unfreundlich :confused:

es ist so, dass ein maximizer den sound keinesfalls automatisch aufwertet. seh es so: wenn du bereits einen maximizer benutzt, und noch einen dahinter schaltest, wird der sound nochmal besser?
ein maximizer wirkt sich meist so aus, dass der klang höhenreicher wirkt. wenn man zwei nahezu identische sounds direkt vergleicht, entscheiden sich die meisten leute wohl für den höhenreicheren sound, weil dieser als klarer und transperenter empfunden wird. hört man es auf dauer muss das aber nicht der bessere sound sein. meist liese sich dieser effekt auch durch einen eq bewerkstelligen.

solche sachen wie maximizer oder enhancer tauchen zurecht nicht so oft im direkten gitarrenkontext auf. sowas ist sache des mischers, und wirkt sich meist erst bei einem kompletten mix entsprechend aus.
 
explorer76

explorer76

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.272
Kekse
1.325
Ort
RUHRGEBIET
Ich sag mal: SUCHFUNKTION!
Es gibt 2-700 Threads in denen erklärt wird was ein Maximizer macht und wie.
Und ja, es gibt Amps bei denen das Teil mehr bringt (mesa recti, framus Dragon) und welche bei denen es wenig bis gar nix bringt (bogner überschall, marshall dsl).
röhrenähnlicher wird der Sound übrigens nicht, zu extrem eingestellt wird der Sound sogar sehr kalt und künstlich.
 
H

Hephaistos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.15
Registriert
01.10.06
Beiträge
837
Kekse
354
Ort
München
Ich benutz einen Maximizer als Bodentreten, den ich immer mal an und ausschalte, sozusagen als "jetzt reinkloppen" - Kanal.
Einfach um die "heavy parts" noch ein bisschen Präsenter, bassreicher und eben direkter zu bekommen.
Bei ruhigen songs schalt ich den dann gerne wieder ab...

Der jeweilige Effekt war bei mir übrigens größer NACH dem Preamp.
 
M

Messdiener

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.18
Registriert
31.03.08
Beiträge
255
Kekse
573
Ich habe den genannten Maximizer ne Zeilang in meinem rack gehabt (triaxis+2:90). Das Teil ist jetzt nicht so die wunderwaffe, für die es manche halten. Es boostet bestimmte Höhen und Bässe, wobei man dann mehr und mehr in Richtung badewannensound kommt. Das geht oftmals eher auf Kosten der Durchsetzungsfähigkeit im Bandkontext. Sparsam eingesetzt kann es aber schon ein bißchen "schön glätten". Heut tendier ich da eher zu einem parametrischen EQ, da kann man halt genau die Frequenzen bossten, die man auch braucht, und nicht nur die voreingestellten von diesem maximizer.
Generell gilt aber: Wenn man vorher mit seinem Amp zufrieden ist, dann kann es vielleicht ein bißchen "glätten" (auch wenn das teil nicht gerade flexibel ist). wenn man vorher mit seinem Amp sound nicht zufrieden ist, dann wird das tiel auch nichts bringen....
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Ich habe mir Gestern den BBE362 bei Ebay für 80 Euro (All inclusve und Garantie) gebraucht bestellt...!
Nächste Woche kommt auch meine Mesa 20/20...! Ich werde euch mal berrichten wie das mit und ohne klingt...!
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
Eine Frage hab ich noch:
Wie schließe ich den BBE an?
1. Preamp - G.Major - BBE 362 - Mesa 20/20 oder
2. Preamp - BBE 362 - G.Major - Mesa 20/20....?
 
riddler

riddler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.19
Registriert
14.11.05
Beiträge
3.267
Kekse
6.122
Ort
BaWü
Probiers aus wie es besser klingt. Ich würd ihn jetzt erstmal vor das G-Major setzen - sollte sich irgendwas komisch anhören, dahinter.
 
0

0815freak

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
03.05.09
Beiträge
33
Kekse
0
Ich habe den genannten Maximizer ne Zeilang in meinem rack gehabt (triaxis+2:90). Das Teil ist jetzt nicht so die wunderwaffe, für die es manche halten. Es boostet bestimmte Höhen und Bässe, wobei man dann mehr und mehr in Richtung badewannensound kommt. Das geht oftmals eher auf Kosten der Durchsetzungsfähigkeit im Bandkontext. Sparsam eingesetzt kann es aber schon ein bißchen "schön glätten". Heut tendier ich da eher zu einem parametrischen EQ, da kann man halt genau die Frequenzen bossten, die man auch braucht, und nicht nur die voreingestellten von diesem maximizer.
Generell gilt aber: Wenn man vorher mit seinem Amp zufrieden ist, dann kann es vielleicht ein bißchen "glätten" (auch wenn das teil nicht gerade flexibel ist). wenn man vorher mit seinem Amp sound nicht zufrieden ist, dann wird das tiel auch nichts bringen....


bin zwar neu hier, aber kann das nur bestätigen!
ich spiele nen recti preamp und jmp-1 über nen bbe 362 auf eine vht 2/50/2 und kann nur sagen, dass der bbe dem jmp-1 erst so ein richtiges pfund mit auf den weg gibt. beim recti sind da schon eher die fingerspitzen gefragt und ich finde es bei dem recti-pfund schon fast übertrieben....

wer nen gammelamp hat und den bissi aufpeppen will sollte sich den maximizer und auch mal nen boss ge-7 angucken ;)

...das ist jedenfalls meine meinung :eek:
 
CaptainKarracho

CaptainKarracho

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.19
Registriert
29.03.08
Beiträge
510
Kekse
1.064
In der Bedienungsanleitung steht:

BBE is a process to be added before all other mixing of reverb, special effects or equalization in order to increase the clarity an dintelligibility of the program material.

Ich werd das mal ausprobieren... ich hoffe Dienstag is das Teil da...! (=
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben