Beckenreparatur

von MB-West, 05.03.07.

  1. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 05.03.07   #1
    Habe leider keinen gescheiten Thread gefunden, wo ich hätte dieses Thema eröffnen können. Also war ich wohl oder übel gezwungen einen neues Thema zu eröffnen.

    Es geht um das Thema Becken reparieren...
    eBay: Sabian Paiste Zildjian Anatolian repariere alle Becken (Artikel 190088749644 endet 13.03.07 10:32:13 MEZ)
    So wie bei dem angebenen eBay-Link. hat damit schon jemand Erfahrung gemacht? Oder gar selber hand angelegt? Würde mich mal interessieren, um meine allgemeine Neugier zu befriedigen.

    Habe von einer derartigen Methode noch nie gehört und war von daher ziemlich irretiert, als ich den eBay-Link gesichtet habe.

    gruß

    West :great:
     
  2. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 05.03.07   #2
    Man kann Becken durch Verkleinerung des Radius reparieren, sollte aber bedenken, das sich der Riss, für das Auge noch nicht sichtbar im Becken fortsetzen kann.

    Hier hast Du also den ersten Unsicherheitsfaktor.


    Dann muss diese Arbeit (hier ist jetzt eigentlich ein Metallfachmann gefragt) sehr sorgfältig ausgeführt werden, damit nicht neue Risse entstehen, der Rest der Materialspannung verloren geht oder dem Becken anderweitig Schaden zugefügt wird.


    Gehen wir mal davon aus, das der Radius des Beckens entsprechend verringert wurde, so das der Riss wirklich nicht mehr vorhanden ist, und das die Arbeit sahcgemäß ausgeführt wurde.

    Was passiert mit dem Sound:
    der Sound des Beckens wird sich verändern.

    Der Klang eines Becken ist von vielen Faktoren abhängig.
    Das Profil, die Glockengröße, die Materialstärke und die Verhältnisse dieser Faktoren zueinander sind maßgeblich am Sound beteiligt.

    Das kann dazu führen, das ein stark verkleinertes Crash plötzlich einen Bell-ähnlichen Grundton bekommt, weil das Profil und das Verhältnis Glocke/Beckengröße mehr einem Bell ähnelt als einem Crash.

    d.h. Du weißt nicht, was Du bekommen wirst und ob Dir das Becken dann immer noch gefällt.
     
  3. Morphius85

    Morphius85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.03.07   #3
    hab diese ebay auktion auch schon desöfterern gesehen......
    meiner meinung nach nur etwas um kleine risse im anfangs stadium zu bereinigen weil wie oben schon erwähnt der sound bei zu starkem abdrehen sich verändert......
    könnte mir auch vorstellen das es sich im folgenden fall lohnt!
    man hat zwei crash´s meinetwegen 16 und 17 und die haben beide nen riss.....
    ich würd die dann beide auf 13" abdrehen lassen und als zweites HiHaT benutzen......
    wär sicherlich besser als die becken wegzuwerfen!
     
  4. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 05.03.07   #4
    zumal man für 20EUR auch in die nächste Blechbude gehen kann und sich das Becken mal eben runterdrehen lassen kann.

    Das geht bestimmt auch für nen 10er in die Kaffeekasse.

    Das ist nun wirklich keine Kunst.

    Daß der Klang den Bach runtergeht ist wohl allen klar hoffe ich...
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 06.03.07   #5
    Alternativ kannst du das Johan zuschicken ( johancymbals.fr.nf ); er dreht erst das Becken ab (und zwar so das wirklich der ganze Riss weg ist) und hämmert es dann nach, so dass es wieder vernünftig klingt. Kostet allerdings mehr als 20€.
     
  6. musik-akt

    musik-akt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #6
    Hi!
    Ich hab da an einem Punkt bedenken, aus eigener Erfahrung heraus:
    Ich hab mal ein Mini-China von 14" auf 13" abgedreht (ein Freund von mir ist wirklich ein Gott in Metallbearbeitung), die Kante haben wir schön entgratet, geglättet und so weiter... zwei Wochen später ist es mir mittendrin entlang der Drehlinie gerissen.
    Meine Theorie hierzu ist folgende: durch hämmern (und damit meine ich nicht das in Form hämmern, sondern das spielen...) härtet man Metall. Irgendwann (bei mir so nach 1-2 Jahren) ist das Becken einfach vom Material her ausgehärtet und wird dann recht schnell wieder reissen. Es ist auch so, wenn es vom Rand her einreisst, dass es bald an weiteren Stellen einreisst, das hab ich bei jedem Becken gehabt.
    Wer sich mit Metall ein bisschen beschäftigt, kann das wohl nachvollziehen, sicher weiss ich es aber nicht.
    Jou, bis dann!
    Peter
     
  7. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 16.03.07   #7
    Eine ziemlich abenteuerliche Theorie...
     
  8. buddler

    buddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    2.07.08
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 16.03.07   #8
    Wenn der Beckenradius verringert wird, muss auch meist am Rand die Materialstärker verringert werden, damit zum Beispiel wieder die Crashfähigkeit da ist.
    Ansonsten kann sowas dann, wie bereits erwähnt, ziemlich pingig klingen.
    Ich hatte auch mal ein Raker Crash, dass ich dann von 18 auf 16 Zoll abdrehen lassen habe.
    Danach klang das Becken irgendwie härter und kühler. Letztendlich habe ich es weiterverkauft. Bis jetzt hält es wohl aber immer noch ohne weitere Rissfortsetzung (es wurde ja auch großzügig abgedreht ;)).

    Bei Beckenreparaturen sollten aber Risse nciht abgedreht werden, sondern ausgesägt.
    So bleibt mehr vom ursprünglichen Klang erhalten.
    Es verändert sich zwar so die Spannung im Becken, aber das passiert beim Abdrehen auch, da ja der dünne schwingfähigere Außenbereich des Beckens genommen wird.
     
  9. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 17.03.07   #9
    Hast du immer nen Amboss mit am Beckenständer hängen???
    Und wie härtet man Bronze mit nem Holzstick?:D

    Ich würde eher sagen, das was du hattest ist schlicht und ergreifend Materialermüdung durch langjährige Schwingung.
     
  10. musik-akt

    musik-akt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.07   #10
    Naja, langjährig... es hat ein Jahr gehalten, also eher jährig :)
    Mit Holz kann man Metall auch hämmern - ist ja keine Watte - und wenn man auf die Kante haut, passiert das... bei ´nem Jazzer vielleicht nicht so extrem wie bei einem Metaller, aber es passiert. In einem natürlich äußerst geringem Maße, aber auf die Dauer spürbar.
    Wie könnte man sonst z.B. auch dünne Becken verbiegen? Das passiert definitiv nicht durch langjährige Schwingungen, das passiert durchs draufhauen. Auch das ist ja nicht so ungewöhnlich...
    Naja, wie auch immer, ich hab mich an den Verschleiss gewöhnt!

    Bis neulich!
    Peter
     
  11. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 17.03.07   #11
    Falsche Technik, falsches Aufhängen....................
     
  12. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 17.03.07   #12
    Naja, verbiegen und verhärten (verdichten) sind nicht wirklich dasselbe...
     
  13. Bela Urlaub

    Bela Urlaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.07   #13
    hi
    da wir beim thema Beckenreperaturn sind...
    ich hab nen Meinl "some of a kind" 10" Splash. dann steht da noch was drauf von "custom shop".

    hab im inet geguggt. find so fast nichts darüber.

    Es ist mir an der glocke so nen paar cm ringsrum gerissen. kann ich das noch irgendwie retten? :(
     
  14. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 20.03.07   #14
    Die Serie hieß "custom shop" bzw. "one of a kind". Man konnte wohl relativ genaue Vorgaben machen, wie das Becken werden soll...

    Zum eigentlichen Problem:
    Wenn an der Glocke entland den Rillen gerissen ist, dann ist ganz schlecht. Im Prinzip nichts zu retten; kannst versuchen die Enden aufzubohren, aber dabei wirklich die Enden treffen, was aber sehr schwer wird, da dort das Becken meist am Dicksten ist und entsprechend der Riß innen noch ein gutes Stück weitergehen kann. Dann mit einer sehr dünnen Feile den Riß so weit vergrößern, dass sich die beiden Seiten nicht mehr treffen.

    Wenn am Loch nach außen gerissen, kannst versuchen, die Risse mit Hilfe von Metall-O-Ringen, die du durch das Becken festschraubst (also dafür Löcher bohren), zu stabilisieren.
     
  15. MB-West

    MB-West Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 21.03.07   #15
    Soweit ist alles klar. Habe nur anscheinend die Vorgehensweise der Reparatzr missverstanden.

    Habe die eBay Auktion - bzw den Infotext zur Auktion - nur überflogen. Sach für mich so aus, als würde nicht einfach der Radius verkleinert, durch z.B. Abdrehen.

    Hatte es anfangs so verstanden, dass ein kaputtes Stück, z.b. durch einen Riss. entfernt wird und durch ein neues ersetzt wird. Deswegen bin ich da ein wenig stutzig geworden. Aber durch euch wurde ich mal wieder eines Besseren belehrt :great:
     
  16. MiKe-

    MiKe- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    10.08.11
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wesseling - nähe Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 17.07.07   #16
    hmm Ich habe auch ein riss in meinem 18'' Paiste 802.. Ich bin ernsthaft am überlegen, das dem Kerl einmal zu schicken.
    Hat jemand erfahrungen gemacht? oder mutmaßt ihr alle nur? die die es bis jetzt reparieren lassen haben scheinen ja lt. bewertung recht zu frieden zu sein.

    also der riss ist nich groß 1-1,5cm sichtbar.. also sagen wir mal großzügig 1 zoll abdrehen lassen.

    meint ihr da hört man soviel unterschied?

    danke
    MiKe
     
  17. MB-West

    MB-West Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 19.07.07   #17
    Denke der Großteil hier sind Mutmaßungen. Aber von daher wäre es mal um so inetressanter wenn du da dein Becken reparieren lässt und nen ausführlichen Erfahrugnsbericht verfasst. Vielleicht mit ein bis zwei Bildern.

    Zu deiner Frage. Da es sich um ein 18"er Crash handelt und nur 1" weg genommen werden muss - so wie du sagst - denke ich nicht, dass man einen imensen Unterschied hört.

    Wenns nun nen 12" Splash wäre, dann wäre es was anderes. Aber zwischen 17" und 18" tut sich nicht so viel. Jedenfalls dürfte sich nicht soviel tun, dass das Becken in deinem vorhanden Setup kein Anklang mehr findet.
     
  18. Jimmy_BFMV

    Jimmy_BFMV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    13.12.14
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.08   #18
    Hi Leute!

    Hab ein ähnliches Problem oder besser gesagt 2:

    Einmal ein 18" China, bei dem ein ganz feiner Riss am Loch zu erkennen ist und ein 14" Crash, bei dem am Rand ein feiner Riss ist (beide Paiste 802). Die Risse sind jeweils nur wenige Millimeter lang, aber ich will das natürlich nicht verschlimmern und deswegen liegen die Becken momentan nur rum. Hoffe ihr könnt mir einen hilfreichen Tipp geben. Soll ich die reparieren lassen oder auch selbst reparieren? Sind die Risse nicht so schlimm (das glaub ich kaum, auch wenn die nur fein sind)? Sind sie absolut nicht mehr zu retten oder soll ich hoffen, bei ebay noch was rauszubekommen?

    Das China hat nicht nur einen Riss, sondern ist auch ordentlich verbogen an der Kuppe und hat auch noch ne kleine Delle (2. Bild; k.A. wo die herkommt :confused:).

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. thx :)
     

    Anhänge:

  19. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 23.02.08   #19
    @ Jimmy BFMV
    Also beim China ist nicht mehr viel zu machen. Ein Riss am Mittelloch ist immer ganz schlecht. Da lässt sich normalerweise nix mehr kitten. Du kannst es halt solange spielen bis es völlig einreisst oder bis es irgendwie seltsam klingt. Dann ist es aber wohl endgültig hinüber. Anscheinend hast du das China am Beckenständer zu sehr festgezogen. Daher kommt wohl auch die Delle.

    Beim Crash kannst du versuchen am Ende des Risses ein Loch zu bohren. Du musst das Ende aber genau finden, sonst reisst es immer mehr ein. Also notfalls mit einer Lupe auf Spurensuche gehen;-)
    Oder du lässt es auf einen kleineren Durchmesser abdrehen (13"). Es klingt dann natürlich anders und nicht mehr so wie du es gewohnt bis. Es lässt sich aber noch spielen und als Effektbecken ist es immer noch gut, aber es ist wohl kein Crashbecken mehr.
    Der Verkauf bei ebay lohnt sich nicht, da ist wohl das Porto höher, als die Sache wert.
     
  20. Jimmy_BFMV

    Jimmy_BFMV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    13.12.14
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.08   #20
    Danke für deine Antwort, Haensi! Schade, so was hatte ich schon befürchtet. :( Beim China ist das komische ja grad, dass ich es eben nicht fest angezogen hatte... :confused:
    Und das Crash-Becken hab ich bei ebay leider so bekommen, obwohl da stand, dass es 100%-ig in Ordnung sei. Der Versand war nur leider nicht versichert, deswegen bleib ich jetzt dadrauf hängen. :mad:
    Also du würdest mir beim Crash eher empfehlen, ein Loch zu bohren, als den Riss auszusägen, wie manch andere das machen? Der sichtbare Teil des Risses (kann ja eventuell im Inneren noch weiter gehen, hab ich woanders gelesen) ist knapp 7 Millimeter lang.
     
mapping