Beckenzerstörer

von Thoron, 14.07.06.

  1. Thoron

    Thoron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Planet Erde (Norddeutschland)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #1
    Ich habe ein großes Problem.:confused:
    Da ich mein Set im stehen spiele und auch die Bass mit Sticks bediene, muß ich zwangsläufig richtige Baumstümpfe benutzen.
    Nachteil bei der Sache. Meine Becken leiden so sehr, das ich aus Kostengründen auf Beckenschrott, der von unserem anderen Drummer über bleibt, umsteigen musste.
    Kennt einer von euch Becken die "kugelsicher" sind und nicht aus Gummi?
    Derzeit such ich nämlich das richtige Chrash.
    Laut und durchdringend 13-14".
     
  2. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 14.07.06   #2
    laut und durchdringend 13-14" ?
    In diesen Größen wird es nicht wirklich laut und durchdringend. Wenn's laut sein soll, dann was ab 16" besser noch größer und in Power, Heavy oder Trommelfellriß Stärke. Allerdings vertreten viele die Meinung das so kleine Becken, in dieser Stärke, einfach nicht schön klingen.
    Ach und auch wenn du mit Baumstämmen, Tafelsilber oder Bleistiften auf den Tellern rumdräscht wie verrückt und hoffst das sie lauter werden umso doller du ausholst, bist wahrhaftig auf dem Holzweg. Ähnlich dem Prinzip: "nach fest kommt ab". Das wäre dann zum Thema Technik.


    down
     
  3. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 14.07.06   #3
    Spontan fällt mir da nur die Rude Serie von Paiste ein. Aber selbst bei diesen Panzerplatten würde ich nicht mit voller Wucht draufdreschen, da die nicht gerade günstig sind...

    Ansonsten schau dich mal ob du dir ne Hihat aus 2 billig (messing) Becken bauen kannst. Wird nicht toll klingen ist aber günstig und durchdringend ;)
     
  4. Mitchindustries

    Mitchindustries Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.06   #4
    hol dir von den anatolian serien becken vorteile: hören sich mega geil an und können bei zildjan und sabian mithalten , sind dafür aber wesentlich billiger, und 3 jahre garantie auf risse aller art !!!! D.h. du gehst in den laden wenn dein becken kaput ist und nimmst ein neues direkt wieder mit!!!!!!



    MFG
     
  5. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 14.07.06   #5
    Hmm... Diese Suche erscheint mir ziemlich aussichtslos!
    Ein Becken in der von dir genannten Grösse kann deine Ansprüche nie und nimmer erfüllen.
    Und: Ein normaler Bassdrumschlägel sieht nicht ohne Grund anders aus, als die Sticks, mit denen die Becken bedient werden... Ich weiss nicht, ob es für dieses problem überhaupt eine passende Lösung gibt.
     
  6. Rey

    Rey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    245
    Erstellt: 14.07.06   #6
    Von zwei Entscheidungen solltest du möglichst schnell wieder ablassen:
    1tens Baumstümpfe zu benutzen finde ich eine schlechte Idee. Nimm besser ein einlagiges ungedämpftes oder nur leicht gedämpftes Fell für deine Bassdrum, dann lässt sich das auch mit normalen Stöcken anständig bedienen. Den Bassdrum Sound würdest du sowieso nur mit Filzschlegeln hinbekommen.

    2tens 13-14" Becken laut und durchdringen --> geht einfach nicht einzige Ausnahme TripleRawSmash von Paiste, das besteht aus zwei 14" und einem 12" Becken, hat aber nicht viel mit dem klassischen Crash Sound gemein

    Der Vorschlag mit den Paiste Rude Becken ist eine Möglichkeit. Aber auch da unter 16" wäre das absolute minimum. Aber auch diese Becken können reissen, bei manchen sogar schneller als die "normale" 2002er von Paiste (war vor kurzem bei Paiste und die haben mir das so erklärt)

    Die dicken Becken der Rude Serie sind aber so oder so relativ grell und hoch im Klang (je dicker das Becken desto höher der Klang)
    Sehr interessante Becken sind die neuen Wild Crash aus der 2002er Serie von Paiste. Durch die starke Wölbung, die grosse Kuppe und die spezielle Beschichtung sind es sehr schnell reagierende Crashes. Sie spielen sich um einiges prägnanter als die Crashs der Rude Serie und können sich gerade bei lauter Musik besser durchsetzten, besonders wenn eher die tiefen Töne von Gitarre/Bass bedient werden, sprich 7 Saiter und 5 Saiter.

    Welche Musik spielst du denn? Wieso stehst du? Habt ihr mehrere drummer? Welchen Sound möchtest du genau anbieten können?
     
  7. FredD

    FredD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    3.02.13
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.07.06   #7
    würde shcon alles gesagt!

    nur wie kannst du im stehen schlagzeug spielen!?:eek:

    hast du mal ein bild von deinem drumset da??:D
     
  8. trommeltom

    trommeltom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    13.08.06
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.06   #8
    im stehen, wie uncool :D
    nej aber versuch ma die paiste rudes, davon gibts jez auch thin crashes, die schnell ansprechen und durchdringen... allerdings thin= nich voll drauf möllern :)
    ansonsten, schonma was von den stagg bläck metal dingern gehört? kP ob die gut sind,
    aber werden auch so die richtig "massiv" gehen... musst ma bei ebay gucken.
    p.s. ich würd auch gern nen bild sehen :>
     
  9. drummer91

    drummer91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    10.05.12
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -13
    Erstellt: 19.07.06   #9
    wie wärs denn mit den Meinl raker ??
     
  10. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 20.07.06   #10
    Wenn Du nicht weißt wie oder was die sind, warum empfiehlst Du die dann?
    Lustigerweise haben die Telle nichts mit dem Musikstil Black Metal zu tun sondern heißen so, weil sie nicht abgedreht wurden und somit schwarz sind.
    Dunkler, fast rauher Klang, nicht spritzig, nicht wirklich laut.


    Grüße

    Bob
     
  11. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 20.07.06   #11
    Meinl Raker ist da gut, weil eigentlich auch (fast) unkaputtbar. Hab gerade im Flohmarkt ein 18" Heavy Crash stehen, das wäre evtl. was für dich.
     
  12. Findel

    Findel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    24.06.10
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.06   #12
    @Bob

    Ich hab ein besagtes Stagg Black Metal Crash Becken und es ist laut wie die Hölle. Es scheppert dermaßen. Massiv ist es ebenfalls, jedenfalls sehr aussergewöhnlich. Vorsichtig sollte man bei der Wahl auf jeden Fall sein, da es sich nicht mit allen Becken gut verträgt.
     
  13. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 20.07.06   #13
    Ich hab die eher als mittellaut in Erinnerung.
    Die Dicke kommt daher, das sie nicht abgedreht sind.

    Zudem heißt dick nicht immer stabil.

    Ich glaub eh, das der Threadstarter an seiner Technik arbeiten sollte, aber das ist ein anderes Thema.

    Grüße

    Bob
     
  14. Thoron

    Thoron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Planet Erde (Norddeutschland)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.06   #14
    Also nur um mal noch einige Infos loszuwerde.
    Mit Baumstümpfen meinte ich lediglich "Pro-Mark 2S". Nur unser Schlagzeuger nennt sie immer Baumstämme wei er "Essstäbchen" benutzt.

    An der Schlagtechnik liegt es höchsten zum teil da ich geknüppel vermeide und selbst nicht mag. Ein schöner, seitlicher Anschwung ist mir wesendlich lieber.

    Ich danke euch allen für die Tips und werde sie auch schnellstmöglich testen und umsetzen. Hier mal ein Foto das grob mein Set Zeigt.
    [​IMG]
     
  15. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 28.07.06   #15
    Das ist dein Set? Im Ernst? Ist ja voll schräg! :D Was seid ihr, irgendwie eine Percussionstruppe oder so? So im Sinne von "The bubble Beatz"? Oder hast du da einfach deinen persönlichen, eigenwilligen Aufbau?
    Sieht auf jeden Fall ziemlich speziell aus. Was macht ihr denn für Musik? Bist denn das nicht du, der am Set sitzt? Und, wie sieht's denn mit den Füssen aus: Du hast ja die Bassdrum zwischen den Beinen und schlägst sie mit Stöcken. Oder ist das eine Gong-Bass? Die Snare schlägst du links vonn dir? Das Holzgestell habt ihr euch selber zusammengebastelt? Erzähl mal etwas. Es nimmt mich wunder. :rolleyes:
    Bei der Spielweise könnte ich mir vorstellen, dass etwas dickere, handgehämmerte Becken ganz gut passen würden.

    Limerick
     
  16. Barumo

    Barumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 28.07.06   #16
    Ich tippe mal auf eine "Mittelaltercombo", aber selbst im mittelalter und vor der Rechtschreibreform, wurde Zerstörer nie mit "h" geschrieben.

    gruß
     
  17. Watcher Of The Skies

    Watcher Of The Skies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    397
    Erstellt: 01.08.06   #17
    Ich habe mir mal eine minimale Korrektur des Threadtitels erlaubt - möchte jemand ein "h" kaufen? :p
     
  18. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.06   #18
    hmm, also zuerst dachte ich da wäre ein Ärzte Fan am Werk (Bela B. spielt ja bekanntlich auch im stehen). Jedoch hat er die Basedrum immer noch am rechten Fuß und nicht zwischen den Beinen ;)

    Also dein Set ist echt mal was anderes, nur warum tust du die Base nich auf die Erde und stellst dir die Snare zwischen die Beine? Oder brauchst du den anderen Fuß für die Hi Hat?! :confused:
    Fragen über Fragen...

    Kannst du überhaupt "normal" Schlagzeug spielen?! Weil du kannst ja nich die ganze Zeit die Hi Hat im Groove mitlaufen lassen weil du die Hand für die Base brauchst...


    Erzähl ma was ihr für Musik macht ;)
     
  19. Barumo

    Barumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    19.10.14
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 01.08.06   #19
    6 setzen!

    Mich würde die Art der Musik auch interessieren.


    Gruß, Barumo
     
  20. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 01.08.06   #20
    Och Leute guckt doch mal in sein Profil .....

    Dann sollte sich die Frage nach Musikrichtung, Band usw. erst mal erledigt haben und Ihr könnt versuchen Thoron zu helfen.
     
mapping