Bedienungsanleitung Harley-Benton GA-15X ("uralt", Gebrauchtkauf)?

von o.isch, 22.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. o.isch

    o.isch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.01.20   #1
    Hallo,

    ich hab mich gerade hier angemeldet mir der Hoffnung auf Hilfe.

    Ich suche für meinen Harley Benton GA-15 X eine Bedienungsanleitung, Schaltplan oder ähnliches kann auch gern nur abfotografiert sein.
    Ich hab meinen gebraucht erworben und leider ist da nichts weiter dazu.
    Ich hab das Problem, dass die 3 rechten Effekt Potis ohne Effekt sind.
    Nur die 4 roten LED's leuchten.

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen...

    MfG Olaf
     
  2. Bholenath

    Bholenath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.18
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    424
    Erstellt: 22.01.20   #2
    Irgendwie finde ich unter der Bezeichnung GA-15X nix.
    Nur Gitarrenverstärker die aber (logischerweise) keine 4 LED haben.

    Ich wollte dir einen Link zu Gebrauchsanleitungen schicken aber das Gerät scheint unter dieser Bezeichnung nirgends zu existieren. Seltsam.
    Da dies die Hausmarke von Thomann ist würde ic hdie direkt anschreiben der Support dort gilt als sehr kompetent und hilfsbereit.
     
  3. o.isch

    o.isch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.01.20   #3
    Hallo und danke für deine schnelle Antwort.
    Im Netz hatte ich auch schon mal gesucht und nix gefunden. Mit Thomann hatte ich ebenfalls schon Kontakt die haben aber weil das Teil schon so alt sei nichts mehr.
    Wie alt er ist weiß ich aber sich nicht. Uch hoffe es hat jemand den gleichen und kann mit helfen...

    Gruß Olaf
     

    Anhänge:

  4. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    7.647
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.234
    Kekse:
    54.248
    Erstellt: 22.01.20   #4
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_ga15x.htm ...leider nicht mehr im Sortiment. Meistens haben die auf den Produktseiten Bedienungsanleitungen verlinkt, worauf man von außen natürlich keinen Zugriff mehr hat, wenn die Artikel offline sind. Aber du könntest dort anrufen oder hinschreiben und nachfragen, ob sie dir die Bedienungsanleitung noch aus dem System ziehen können - https://www.thomann.de/de/compinfo_contact.html - am ehesten würde ich es bei der Fachabteilung Gitarre versuchen.

    EDIT: Hmmm... OK, zu spät.
     
  5. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    986
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 24.01.20   #5
    Willkommen "an Board"!

    Eigentlich ist das doch ziemlich simpel: Je 1 Bedienelement für Reverb, Delay und Modulationseffekte. Der Effekt wird stärker, wenn der umlaufende Balken dicker wird, beim Drehen auf den nächsten dicker werdenden Balken wird auf eine andere Art von Reverb / Delay / Modfx umgeschaltet. Es sollte nur eine LED aktiv sein, da auch nur eine Art von Modfx aktiv sein kann (Es sei denn, man kann die Effekte irgendwie separat an- und ausschalten, das wäre aber äusserst ungewöhnlich).

    Ich vermute mal, die Effektsektion ist einfach kaputt (oder von einem Vorbesitzer zwecks Qualitätsverbesserung des Gesamtprodukts vollkommen stillgelegt, zB zur Rauschminderung)!! Und bei einem solchen "Brüllwürfel" dürfte sich noch nicht mal das nachgucken lohnen, was da kaputt sein könnte. Man könnte auch ironisch sagen: Sei froh, die Qualtität dieser Effektsektionen ist eh unzumutbar :evil:

    Wenn denn Effekte unbedingt sein müssen, gibt es eine Alternative::
    Den Amp clean eingestellt verwenden und ein (preiswertes und gutes) Multieffektgerät oder Pedale (Tretminen :D, auch die gibts in billig und gut) zwischen Amp und Gitarre einschleifen. Evtl. gewünschte Verzerrung holt man sich dann auch über ein als erstes vorgeschaltetes Pedal oder den Multieffekt. Lohnt sich unter dem Gesichtspunkt, dass das eine Investition in die Zukunft ist, die man auch mit anderen Verstärkern weiterverwenden kann.
    Übrigens: Wenn du eine Send und Return Buchse am Verstärker hast, kannst du Effekte wie Reverb, Delay, Chorus auch da einschleifen.

    PS: Ist das eigentlich ein Solid-State Verstärker oder eine Variation des alten "Röhrengeräts" HB GA15?
    Über das Gerät ist ja wirklich so gut wie nix im Netz zu finden, echt seltsam :weird:. Über den GA15 immerhin das eine oder andere, sogar die Bedienungsanleitung ... aber hat der ausser der Namensgleichheit was mit dem 15X zu tun?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. o.isch

    o.isch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.20   #6
    20191212_103445.jpg 20191212_103350.jpg Hallo Tom,

    danke für die sehr ausführliche Erklärung/ Beschreibung. Der Verkäufer des "guten Stücks" meinte schon mit der Effekt Seite sei etwas nicht in Ordnung aber für 15,-€ ist das auch kein Problem. Ich hab auch keine Erwartungen gehabt, wollte nur wissen ob eventuell doch was raus kommt.
    Noch mal zu deiner Erklärung... mit dem Begriffen kann ich leider nicht viel anfangen da sind meine Kenntnisse leider zu gering.
    Ich hab mir nach fast 15 Jahren Pause (bis dahin hab ich über 20 Jahre E-Bass in einem Mandoline und Gitarren Orchester gespielt) eine gebrauchte HB ST20 HSS inkl. "Brüllwürfel" (aber ein anderer) zugelegt, für 75,-€ . Da der leider ganz schön gebrummt hat, hab ich dann bei ebay den anderen gesehen und geholt mit einem neuen Anschlusskabel wäre es auch schon gegangen hab ich dann am nächsten Tag gemerkt.
    Nun wie auch immer, das alles ist nur um etwas zu klimpern. Dafür reicht es jedenfalls und mehr wird es bei mir sicher nicht werden da hab ich vor über 35 Jahren leider nicht weiter gemacht...
    Aber trotzen vielen Dank für die Antwort und ich bin am allen Tipps interessiert.
    Hab mal noch Bilder des guten Stücks eingefügt.

    Gruß Olaf
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    986
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 25.01.20   #7
    ModFX = Modulationseffekte, also Effekte, die den Klang "modulieren" oder wechselnd verändern, also zB. Phaser, Chorus, Flanger, Tremolo - Wie klingen die? Bei Thomann die entsprechenden Effektpedale auswählen und die Demos anhören (oder entsprechende Youtube Videos gucken)
    Reverb - Hall (Raumklang, kurzer Nachhall)
    Delay - Echo (Echo Echo Echo ... ...) :D


    Solid State: Verstärkung mit Transistoren
    Alternativ: Verstärkung mit Röhren - Gitarristen stehen drauf!



    Überhaupt ist Google / Youtube (und natürlich auch die Suche hier ;) !) ein sehr guter Tip, um sich Sachen wie zB. "Wie stelle ich meinen Verstärker ein?" erklären zu lassen. Wenn man Englisch kann und auch auf Englisch sucht (how do I set up my guitar amplifier), steigt die Wahrscheinlichkeit viel passendes zu finden ganz enorm!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    1.519
    Kekse:
    5.348
    Erstellt: 25.01.20   #8
    Naja, ganz so verbissen sehe ich das nun wieder nicht, wie @Minor Tom. Stimmt schon, das die Effekte nicht gerade Studioqualität haben, aber die Dinger kosten ja auch bloß nen Hunnie wenn sie neu sind.
    Ich habe den Marshall MG 15 DFX zu hause bei mir und das schon bestimmt 15 Jahre, einfach nur zum Üben, dürfte einer der Nachfolger von deinem sein. Da wird die " Effektsektion " per Taster ein/ aus geshaltet. Ansonsten die gleiche Methode wie bei dir, da wo der Strich vom Potiknopf hinzeigt, dieser Effekt ist mehr oder weniger stark an. Ich habe/ hatte damit in regelmäßigen Abständen Probleme, sei es mit dem " Kanal "- Taster, den Potis ( allen ) und dem Effektetaster. Waren immer Kontaktprobleme. Ich habe dann die Rückwand abgeschraubt, die Kabel vom Lautsprecher abgezogen und das ganze Teil dann aus dem Gehäuse genommen ( Stromkabel rausziehen ). Dann habe ich, mit Vorsicht natürlich, etwas Kontaktspray in die Potis und Taster gesprüht und ordentlich hin und her bewegt. Damit hatte sich das Problem erledigt. Ob es natürlich bei dir auch so einfach geht, kann man nicht sagen, aber einen Versuch ist es wert.
    Jetzt wird wieder kommen, " lohnt sich nicht, klingt sowieso Kacke das Ding ", kann alles sein, klingt wirklich nicht dolle, aber nur so zum üben gehen die Dinger ganz gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    15.508
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.990
    Kekse:
    36.408
    Erstellt: 25.01.20   #9
    Harley Benton und Marshall sind getrennte Firmen, da ist keiner der Nachfolger.
     
  10. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    1.519
    Kekse:
    5.348
    Erstellt: 25.01.20   #10
    Schon, aber der GA ist schon an den MG angelehnt.
     
  11. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    15.508
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.990
    Kekse:
    36.408
    Erstellt: 25.01.20   #11
    Der Plexi ist an den Bassman angelehnt, macht ihn aber nicht zu dessem Nachfolger ;)
     
  12. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    1.519
    Kekse:
    5.348
    Erstellt: 26.01.20   #12
    Ich weis zwar nicht ob deine oberlehrerhaften Belehrungen mir gegenüber den TE weiterbringen, oder warum du jetzt hier so pingelig bist, aber was soll`s:nix:.
    Mir ist schon klar, das Harley Benton und Marshall zwei verschiedene Paar Schuhe sind, aber der Aufbau, die Potis und die Taster unterscheiden sich nicht wesentlich. Deshalb kann man doch, bevor man das Teil weghaut, einmal die Kontaktspray Sache ausprobieren, dauert vll ne halbe Stunde. Wenn`s nix wird, was soll`s, sind halt 15 € vorn Arsch, auch kein Beinbruch.
    Also lieber beim Thema bleiben, oder raushalten.
     
  13. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    15.508
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.990
    Kekse:
    36.408
    Erstellt: 26.01.20   #13
    Mir geht's darum, dass die Übertragung Deiner Erfahrungen mit Amp A nicht auf Amp B übertragbar sein müssen, nur weil die die Potis ähnlich angeordnet haben :)
     
  14. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    1.519
    Kekse:
    5.348
    Erstellt: 26.01.20   #14
    Um das zum Ende zu bringen, etwas Kontaktspray auf Potis oder Taster, hilft manchmal Wunder, scheißegal wie die angeordnet sind und bei welchen Amp man das macht.
    Und der GA ist schon, ist schon so eine Art " Kopie " des MG, brauchst dir nur mal die Bilder anzuschauen.
     
  15. o.isch

    o.isch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.02.20 um 23:01 Uhr   #15
    Hallo Tom,
    Welches Efekktgerät in der Variante "günstig" könntest du mir empfehlen. Wirklich nur füge den Hausgebrauch. Mfg
     
  16. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    17.933
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16.348
    Kekse:
    33.196
    Erstellt: 17.02.20 um 23:45 Uhr   #16
    Da gibt es einige. Die Harley Benton zB sind schon ganz ordentlich für kleines Geld. Mit denen machst du in der Regel nichts falsch.
     
  17. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    986
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 18.02.20 um 01:37 Uhr   #17
    Bei den preiswerten Multieffektgeräten kenn' ich mich nicht so aus, da muss dir jemand anderes helfen. Am besten ein neues Thema im Sub "Gitarren-Effektgeräte" (oder im Sub "Software, Modelling"?) aufmachen. Diese Geräte wären nicht am billigsten, aber würden am meisten "bang for the buck" bieten, weil sie halt sehr vielseitig sind.

    Wenn du erstmal was ausprobieren willst, können natürlich auch Einzelpedale sinnvoll sein, weil erstmal billiger. Bei Multieffekten ist alles drin, deswegen muss man da nicht fragen was du eigentlich haben willst. Bei separaten Pedalen schon: Also womit willst du starten, Distortion oder Klangmodulation wie zB. Chorus. Auch hier wäre es aber letztlich besser, einen neues Thema aufzumachen und die Meinung mehrerer Leute zu hören.

    Der Tip von @stoffl.s ist trotzedem nicht falsch, von Harley Benton gibts für fast alle Zwecke günstige Pedale.
    Als Beispiel ein Distortionpedal:
    [​IMG]
     
  18. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.649
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.828
    Kekse:
    136.881
    Erstellt: 18.02.20 um 01:57 Uhr   #18
    Soll ich Threadtitel und Subforum eventuell ändern ;) ? LG Lenny
     
  19. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    986
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 18.02.20 um 02:04 Uhr   #19
    NEIN :D:D

    Ich hoffe, ich habe mit dem Hinweis auf das Erstellen neuer Threads die "Themenwandlung" hier begrenzt :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping