Befestigung des Distanzstückes

von DJ_Freeride, 12.03.04.

  1. DJ_Freeride

    DJ_Freeride Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    16.03.15
    Beiträge:
    496
    Ort:
    Renningen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 12.03.04   #1
    Ola...Ich habe DAP Boxen und die haben ein Gewinde für die Distanzstanz dies ist aber nur sehr kurz wie kann ich denn jetzt eine Stange da reinbekommen? Des hält ja nicht! Bei anderen Boxen sind unten (also bei den Tops) Hülsen drin wo man die Stange einfach nur reinsteckt...
    MfG Nils
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.03.04   #2
    Hey,
    das ist eben DAP ! ;-)
    Es gibt zwar Distanzstangen die ein solches Gewinde haben, aber ich in deiner Stelle würde die Gewindeplatte gegen eine Hochständerhülse austauschen, die sind einfach sicherer !
     
  3. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 12.03.04   #3
    ... und, so nicht vorhanden, eine runde Holzplatte (kann Span sein) als Verstärkung von Innen gegensetzen. Am besten gleich mittels durchgehenden Schloßschrauben diese Verstärkung mit Festziehen und natürl. Verleimen. Wenn irgend so ein Dödel gegen das Top kommt, wirken das auf die Verbindungsstelle Flansch/Boxenwand enorme Scherkräfte. Habe das selbst erlebt und danach alle Subs umgerüstet bzw. so gebaut 8)

    best regards

    Uwe
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.03.04   #4
    Da hab ich doch auch gerade mal ne frage.
    Unsere MPro's sind je 90 cm hoch, was also 180 cm im stack macht.

    Beim letztem gig am samstag hatten wir ein wenig soundbrei, wenn leute vor den boxen standen.

    Ich habe daraus geschlossen, dass die tops höher müssen.
    Es sind zwar flansche für distanzstangen da, jedoch habe ich in bezug auf die größe und das gewicht bedenken, da ab und zu die leute in unsere stacks reintanzen.

    Wie kann man das problem lösen und wie hoch muss ich die tops erhöhen (es sind 15/8/1'er tops)
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.03.04   #5
    Solange das Top nicht mehr als ca. 40kg wiegt sehe ich keine Prob´s.
    Ich habe gute Erfahrungen mit einer Höhe von 2,30m gemacht, das ist gerade so hoch das der Schall gut über die Köpfe hinweg strahlen kann.
    Eine Sicherung durch kräftige Spanngurte sollte für Euch eigendlich Pflicht sein !!!
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.03.04   #6
    2,3 m für den mitteltöner oder?

    Das problem mit dem festzurren ist: wo um himmelswillen soll man das ding festmachen, wenn die mitten auf dem boden stehen und keine bühne vorhanden ist? Ein paar ösen in den boden schrauben ;-)
     
  7. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 13.03.04   #7
    Hätte Paul mal 2,35 m schreiben sollen :mrgreen: .

    Die Tops sollen bei fehlender Durchsetzungskraft leicht über die Köpfe hinweg strahlen. Besser noch mit Winkeladapter über die Köpfe in die breite Masse hinein. Kaufst Du Einbauflansche aus Plaste und Distanzestangen von AH brauchst Du nach einiger Zeit solche Winkeladapter nicht mehr, da sich das ganze "Geschwuppe" eh in irgend eine Richtung neigt :mrgreen: , brauchst dann nur noch die Stange solange drehen, bis sich das Top in die gewünschte... naja ich hör auf :D

    Wenn Ihr so ein Boxenkluster aus Bass/Mitten/Tops zusammensetzt, dann wird der/die Spanngurt/e entweder in den Griffen der untersten Box durchgezogen (sofern Marshallgriff) oder eben um´s gesamter Kluster drumherum. Das soll doch nur verhindern, dass das Kluster in seine einzelnen Boxen zerfällt.

    best regards

    Uwe
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 13.03.04   #8
    Ich möchte mir nur nicht ansehen, wie jemand in ein stack, welxhes 2,5 meter hoch ist und 90 Kg schwer ist, hineinfält und alles umschmeisst.
    wir haben ja jetzt schon, wo die direkt aufeinander stehen das problem das einige leute die fast umschmeissen.
     
  9. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 13.03.04   #9
    tag
    naja schon mal dran gedacht in "sicherer entfernung" (25-40cm)vor dem stack ein etwas solides gitter oder zaun aufzustellen?wenn halt platz ist?!
    sowas da mit so schönen betonfüßen und so das nach hinten auch eine zauneinheit geht damit das nicht umfällt, einfach so!

    mfg man
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 13.03.04   #10
    Stell mal so ein ding in einer kneipe auf LOL
     
  11. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 13.03.04   #11
    ... beim Durchlesen des Threads aufgefallen. Ich habe oben was vergessen. Auf unsicherm Grund, Wiesen etc. oder höheren Stacks grundsätzlich eine Euro-Pallette drunter und natürlich den Spanngurt dort mit durch ;)
    Das vergrößert die Auflagefläche und bringt günstigere Lastverteilung, mithin Kippsicherheit.

    best regards
    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping