beginner und möchte eins kaufen

von PianoObsession, 08.11.08.

Sponsored by
Casio
  1. PianoObsession

    PianoObsession Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.11.08   #1
    Hallo,

    ich benötige eure hilfe in kauf von ein digitalpiano, da echte klaviere zu teuer sind und sie regelmäßig gestimmt werden müssen kämen sie leider nicht in frage, auch wenn ich weis das nur wenige digital piano den klang von einem echten klavier nachkommen
    desweiteren habe ich zurzezeit ein auge auf ein altes yamaha clavinova clp 515, weis zufällig jemand welches baujahr das ist und wieviel geld man rein investieren könnte?
    was noch sehr schön wäre wenn sich jemand mit dem klang von diesem modell auskennt, ob es ein klavier überhaupt nah kommt.

    Ein großen dank im vorraus !

    Edit: hätte da noch eine dringende frage, sind die clavinova von der qualität her von der Zahl abhängig sprich, desto höher die zahl desto besser und neuer das modell?
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.774
    Ort:
    Bielefeld
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 08.11.08   #2
    Willkommen im Forum :)

    www.musicgear.de

    hat Gebrauchtpreise, leider nicht alle Geräte vorhanden

    CLP 5 er Serie aus den 90 ern

    Baujahr, Neupreis umgerechnet in €, Schnittpreise bis Tiefst-Höchstpreise

    CLP 50 86 2036 € 200 € 150 € 500 €
    CLP 500 87 2648 € 200 € 150 € 600 €
    CLP 511 96 2036 € 350 € 200 € 900 €
    CLP 550 88 2189 € 200 € 100 € 500 €
    CLP 555 97 3056 € 400 € 200 € 700 €
    CLP 560 90 2342 € 250 € 200 € 500 €
    CLP 570 89 2546 € 200 € 150 € 500 €

    Für 700 € bekommt ja schon neue Korg Stage Pianos, ob sich das noch lohnt ?

    Ich finde Yamaha immer recht hart vom Klang her. Mir gefällt der Pianoklang bei Kurzweil am besten, ist aber Geschmackssache.

    Mußt Du mal sehen, ob die Klaviatur noch ok ist. Neuere Samples sind natürlich besser als die älteren Modelle aus den 90ern
     
  3. klauskolban

    klauskolban Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    67
    Kekse:
    311
    Erstellt: 08.11.08   #3
    Fülle doch zunächst erst einmal den Fragebogen aus! Du findest ihn hier:
    Fragebogen
     
  4. PianoObsession

    PianoObsession Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.11.08   #4

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    [ ]Im moment würde ich maximal 900 € ausgeben wollen.

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ]nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    [ ] nur zuhause und maximal 100 kg schleppen

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    [ ]Ich bin eigetlich sänger, hatte ca. 2 jahre gesangsunterricht und möchte gerne klavier spielen lernen um meine intonation, Gehör zu verbessern und es auch als hobby zu machen.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    [ ]Klassisch, Hip Hop, soul, rhythm and blues

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [ ]Optimal wäre der Klavier sound mit Flügel :)

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] kenne mich damit nicht aus

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] kenne mich damit nicht aus.

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet?)
    (ich habe nicht wirklich ahnung ob ich mit ein schweren oder leicht gewichtigen anschlag besser auskomme, aber subjektiv betrachtet von einigen meiner freunde, meinten das ein leicht anschlägiger piano doch für ein einsteiger besser wäre und wie auch im allgemeinen piano spielen.)


    So bitteschön ! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping