Behringer BDI21 mit Batterie betreiben

von moe joe 1205, 11.12.07.

  1. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 11.12.07   #1
    Hallo!

    Ich habe heute meinen Behringer BDI21 bekommen. Ich habe zwar noch keine Box, möchte ihn aber einmal an meinen Combo anschließen. Das Problem ist, dass ich es nicht schaffe ihn mit einer 9V Batterie in Betrieb zu versetzen.

    Hat jemand den Behringer BDI21 oder weiß jemand wie man die Batterie in das Fach hineinlegen muss?

    Nebenbei: Wenn ich den BDI an meinen Combo schließe muss ich Effect send benutzen oder?
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.798
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 11.12.07   #2
    Was ist es denn für ein Combo?

    Also das BDI21 ist ja Bassverstärker-Modeling und Du kannst theoretisch damit direkt in die PA oder eine Monitorbox spielen.

    Wenn Du das Ding mit eimem Bassverstärker nutzt, dann kommt es darauf an, ob Du die Vorstufe mit dabei haben willst und falls ja an welcher Stelle.
    Wenn der BDI21 erst am seriellen Send rein kommt, dann ist die Vorstufe i.d.R. weg, das ist dann am ehesten BI21 pur, das würde ich zunächst machen.
    Wenn Du den BDI21 einschleifst und den Bass normal in den Amp stöpselst, dann ist die Vorstufe mit dabei, ebenso kannst Du den BDI21 vor den Amp hängen. Ob das besser klingt und was bringt musst Du ausprobieren.
     
  3. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 11.12.07   #3
    Eigentlich ist es ganz offensichtlich, wie die Batterie eingesetzt werden muss.

    In dem kleinen Deckel, den du abnehmen musst, ist eine Halterung integriert, im Prinzip kannst du die Batterie nur in einer Position einsetzen.


    Den BDI einfach zwischen Bass und AMP einschleifen, also Bass->Kabel->BDI->Kabel->AMP (Eingang)
     
  4. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 11.12.07   #4


    Also das Bass-Kabel..... hätte ich mir onehin so gedacht.


    Also ich kann die Batterie auf einige Arten in der Halterung fixieren. Mit 9V Batterie ist doch so eine gemeint oder?


    Edit: Ich habs nun geschnallt, dass ich die Batterie mit den Kontakten im BDI fixieren muss. Das Problem ist gelöst.

    Danke für die Ratschläge wie ich ihn als Preamp nutzen soll.


    Edit 2: Ich weiß, das klingt komisch, aber ich bekomme keinen Ton aus meinem Verstärker. Meine derzeitige Verbindung:


    Bass=>Kabel=>In beim Behringer=>Beim Behringer bei Out ein Kabel=>Effect send beim Combo. es funktioniert auch nicht, wenn ich das Kabel vom Behringer in den Input des Combos stecke. Was soll ich machen?


    Edit 3: Jetzt mache ich mich endgültig lächerlich. Ich hatte beide PU's am Bass ausgeschaltet:screwy:


    Jetzt geht dieser Beitrag aber sicher nicht mehr weiter.:D
     
  5. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 11.12.07   #5
    ..... aber nu klappt dat allet ja ?! :)
     
  6. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 11.12.07   #6
    Ja :D Was für ein Glück. Ansonsten würde meine Box ohnehin zu Weinachten kommen (Endstufe hab ich schon).
     
  7. bass steini

    bass steini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Burbach Holzhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 11.12.07   #7
    Schön das es klappt! Aber so für später mal; es müsste so heissen:

    Bass=>Kabel=>In beim Behringer=>Beim Behringer bei Out ein Kabel=>Effect return beim Combo.

    So wird dann aber die Vorstufe umgangen. Alternative, dann mit Vorstufe, aber einem Kabel mehr:

    Bass => Kabel => Input vom Amp => Effect send beim Combo => Kabel => In beim Behringer => Beim Behringer bei Out => Kabel => Effect return beim Combo.
     
  8. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 12.12.07   #8

    Auf das bin ich auch schon gekommen. Der Vorteil bei dieser Methode ist, dass mein Combo (Billigteil aus nem starter Set) nicht rauschen anfängt, auch wenn ich Gain und Volume voll aufreiße und auch am Behringer alles aufgedreht habe.
     
  9. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 19.12.07   #9
    Heute habe ich meine Box bekommen, und es nervt mich, dass wenn ich länger spiele die Batterie so schnell leer ist.

    Ich habe zufällig gemerkt, dass mein Keybord den gleichen DC Adapter hat, wie ich ihn für den Behringer brauche. Nur steht an diesem Adapter:

    Output 12 Volt.


    Ist es schädlich für den Behringer, wenn ich ihn mit diesem Netzteil betreibe, da ja 9 Volt vorgesehen sind?
     
  10. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 19.12.07   #10
    JA! Wenn du eine höhere Spannung als vorgesehen anlegst, fließt dadurch ein größerer Strom und der kann durchaus Schäden anrichten. Also: Finger weg!
    Gruß
    ET
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 19.12.07   #11
    ja *5zeichen*

    somit ist es nämlich nicht der gleiche adapter....
     
  12. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 19.12.07   #12
    Danke für die Warnung.


    Ich habe hier jetzt bei der Suche Sekundärspannung 9V und DC (soweit ich weiß Wechselspannung oder?) eingegeben da beim Behringer 9 Volt und DC steht: BDI21 Diese Kabel würden sich eignen oder?
     
  13. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 19.12.07   #13
    DC ist gleichspannung....

    da die suche 15 treffer ergab weiß ich nicht für welches du dich entschieden hast!

    1. polung beachten
    2. max. strom beachten
    3. Spannung beachten
    4. Spannungsart beachten
    5. stecker beachten

    dann steht einem erfolgreichen netzteilkauf nichts im wege
     
  14. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 19.12.07   #14
    Danke für die Erhellung:D


    Bei diesem steht als einzigem so viel ich gesehen habe was von Behringer, deshalb würde mich dieses interessieren. Ist dieses Kabel eine geeignete Wahl?
     
  15. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 19.12.07   #15
    gewöhn dir lieber den begriff netzteil an, dann weiß auch jeder was du meinst!

    Alles weietre erfährst du im behringer handbuch!

    in den tech spec. steht die stromaufnahme (muss also unter 300mA liegen)
    Spannung scheint ja zu stimmen
    die polung steht ebenfalls im manual
    spannungsart stimmt auch!

    ich gehe davon aus dass es passt, aber guck zur sicherheit ins manual, das klärt alle fragen!
     
  16. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 19.12.07   #16
    Danke. Dann guck ich mal nach ob das NETZTEIL auch wirklich passt.



    Edit: Hab jetzt nachgesehen und folgendes gefunden:

    9V DC ist klar,
    50mA minimum: Ist die Leistung des Netzteils egal, solange sie über 50mA beträgt?
    2mm female plug: Beim Netzteil steht 2,1mm Stecker, kann ich mich darauf verlassen, dass dieser female ist?
    center negative: Also beim Netzteil steht Polarität außen + also müsste sie im inneren negativ sein oder?
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 19.12.07   #17
    genau!
    glückwunsch: du hast dein netzteil gefunden :) :)

    zur erklärung:

    female ist buchse, das heißt wenn beim behringerding steht "female 2mm" heißt das du brauchst einen "male stecker"

    das ist so gegeben, ergo: passt :)

    die 50mA ist nicht die leistung sondern der "Strom" leistung ist Strom x Spannung aber das nur zur erklärung falls es dich interessiert :)

    center negative: deine vermutung ist 100% zutreffend!

    Fazit:

    Das Musterbeispiel eines Users, der ratschläge annimmt, eigeninitiative zeigt und zu einer erfolgreichen lösung des problems kommt ohne dass man ihm alles vorkaut!
    :):):)

    Prädikat: wertvoll!


    ... und das mein ich ernst!
     
  18. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 20.12.07   #18
    Und Du bekommst bald einen HFU-Titel zuerkannt, EDE-WOLF :p:D.
     
  19. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 20.12.07   #19
    autsch das tut weh im e-techniker herz:

    U = Spannung (in Volt, V)
    R = Widerstand (in Ohm, (omega, zu faul zu suchen) )
    I = Stromstärke (in Ampere, A)
    p= Leistung (in Watt)

    U= RxI
    R=U/I
    I= U/R
    P= UxI
    usw usw....
     
  20. moe joe 1205

    moe joe 1205 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 20.12.07   #20
    Ok. Tja, ich habe das für den Test einen Tag vorher gelernt und es am nächsten Tag wieder vergessen.:D Aber ich war der Beste beim Test, jetzt bin ich es wohl nicht mehr:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping