Behringer hellbabe wah

von Atrowurst, 26.05.05.

  1. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 26.05.05   #1
    Hi Leute!

    Ich wollte fragen ob jemand von euch schon das neue Behringer Wah ausprobiert hat?
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/PedalEffekte/Behringer_Hellbabe_HB01.htm
    Ich moechte mir das naehmlich vielleicht zulegen.

    Mir ist schon klar, dass das Hellbabe nicht an ein crybaby oder Konsorten von Morley und Vox rankommt.
    Ich such halt einfach ein guenstiges wah (welches sich einigermassen fuer high gain betrieb eignet), welches auf optischer basis arbeitet. Ich brauchs auch eigentlich nur zum herumspieln zuhause, wiederverkaufswert interessiert mich herzlich wenig)
    Ich weiss crybabies gibts gebraucht ab 50 Euro, nur hab ich einfach keine Lust auf potiaustausch.
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 26.05.05   #2
    morleys bekommst du auch zu dem preis und du musst keine potis austauschen :rolleyes:
     
  3. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 26.05.05   #3
    schon, nur das behringer ist ja ans dimebag wah angelehnt (welches mir sehr gut gefaellt), die morley's (zumindest die billigen) sagen mir von den soundsamples her nicht unbedingt zu.
     
  4. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 26.05.05   #4

    dunlop Jimi Hendrix wah. 38 €

    kauf dir lieber was gescheites
     
  5. Haubi#

    Haubi# Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    5.11.10
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 26.05.05   #5
    probiers doch irgendwi selbst aus ;)
     
  6. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 26.05.05   #6
    Hab das Hendrix zwar noch nicht gehoert,aber ich nehm mal kaum an, dass das fuer high gain betrieb konzipiert wurde :rolleyes:

    Tja wenn ich die moeglichkeit haette wuerd ich das auch tun...

    Ein weiterer Grund fuer mich zu nem billigen Pedal zu greifen, nur fuer kleine Spielereien. Und wenn ich irgendwann mal nicht mehr aufs Wah verzichten kann, kann ich mir immer noch ein cb from hell oder vielleicht ein bad horsie holen.

    Gibts denn hier niemanden der das Pedal schon angespielt hat und was darueber sagen kann?
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 26.05.05   #7
    gerade deswegen würde ich empfehlen ein crybaby oder ein morley gebraucht zu holen. wozu billigware kaufen wenn man ein langjährig bewährtes pedal für den selben preis bekommen kann? ein dimebag wah kannst du dir ja irgendwann immernoch kaufen ;)
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 26.05.05   #8
    das crybaby gibts ja auch schon ein paar jahrzehntchen ;).
    und falls du es genau wissen willst: das zakk wylde wah basiert auf dem hendrix wah. ich hab irgendwie im hinterkopf, daß er, bevor ihm sein wah designed wurde, das hendix wah gespielt hat.

    und: nur mal so nebenbei: das hendrix und das "normale" crybaby sind vom technischen her identisch. abgesehen von ein oder zwei bauteilen, die das frequenzspektrum des JH1 etwas einengt. es "schreit" also net sooo grell. wen du diese beiden elemente aber auslötest, hast du ein 100%iges crybaby. frag mal kusi. der kann dir dazu mehr erzählen
     
  9. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 26.05.05   #9
    brauch ich nicht, da ich heute schon 100 threads ueber wahwah's gelesen hab, ich bin was theoretisches wissen angeht top informiert ;)

    naja, werd mal den gebrauchtmarkt in naechster zeit ein bisschen beobachten, vielleicht ergatter ich ja irgendwo ein schnaeppchen.

    Haette aber immernoch gern ein paar Meinungen ueber das Behringer irgendwer muss es ja gespielt haben). Weil von den features schaut das ja super aus dass behringer nicht immer fuer optimale verarbeitung und guten sound steht ist mir schon klar, nur zum herumgurken zuhause kanns ja nicht so uebel sein. Kann ja nicht schlechter sein, als die wah's bei irgendwelchen billig multi's.
     
  10. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 26.05.05   #10
    probiers aus.

    wenn du glück hast, hats schonmal jemand getestet. aber nur mit glück. sooo lange gibts das dingens ja noch net.


    schau dich trotzdem wirklich noch nach gebrauchten sachen um. alle, was ich von behringer bislang in der hand hatte, war müll. die neuen bodeneffekte auf der messe waren angeblich (!!) schon nach einem tag defekt.

    es scheint aber auch gute sachen von behringer zu geben. mark tremonti z.b. benutzt einen digitalen eq von behringer in seinem rack.....
     
  11. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 26.05.05   #11
    hi fischi

    zum jh-1:

    die kleinen unterschiede zum normale CB;
    - das poti hat 470k, die normalen HotPotze haben nur 100k (der filter wird schwächer belastet)
    - dann sind noch genau 2 Kondensatoren mehr drinnen, die beide nur die grenzfrequenz runtersetzten, das macht den sound n bisschen weicher.


    von den cry-babys ist IMHO keines wirklich für high-gain geeignet, leider (auch nicht das dime-wah, das ist eh nur ein angemaltes 535q ohne TB... :rolleyes: )

    RealMcCoy hat ein cry-baby so weiterentwickelt, dass es auch perfekt mit humbuckern und higain funktioniert; das WIZARD Wah

    ich würd sooo gern wissen, was die genau modifizerit haben, aber die platine ist leider vergossen....


    ok, war jetzt nicht wirklich zum thema, aber egal... :D

    mfg kusi
     
  12. deathrules

    deathrules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 08.10.05   #12
    ]
    Habe mir heute zum Testen mal das HellBabe mit nach Hause genommen.

    Ich habe Euch mal ein paar unspektakuläre Samples aufgenommen damit Ihr einen kleinen Eindruck gewinnen könnte.

    Den Anhang Clean_ohne_Wah_Akkord.zip betrachten

    Den Anhang Clean_mit_Wah_Akkord.zip betrachten

    Den Anhang Clean_ohne_Wah_Lead.zip betrachten

    Den Anhang Clean_mit_Wah_Lead.zip betrachten

    Den Anhang Funky_clean_ohne_Wah.zip betrachten

    Den Anhang Funky_clean_mit_Wah.zip betrachten

    Den Anhang Zerre_ohne_Wah.zip betrachten

    Den Anhang Zerre_mit_Wah-01.zip betrachten

    Werde später noch nen kleinen Bericht über den Test schreiben. Vorab schon mal ne kleine Bemerkung, war angenehm überrascht für so wenig Geld soviel Leistung zu erhalten. Aber wie gesagt, später mehr

    Gruß

    Deathrules
     
  13. deathrules

    deathrules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 08.10.05   #13
    So hier wie versprochen ein kleiner Testbericht.

    Um es vorweg zu nehmen, ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit anderen Wah-Wah´s wie Cry-Baby oder Morley etc. deswegen kann ich auch keine Vergleichswerte mitgeben.

    Des weiteren bin ich nicht so der Technikfreak der hier auf technische Einzelheiten eingehen kann. Hoffe haber dennoch, dass Euch der Bericht ein wenig weiterhilft.

    Hier nur ein rein objektiver Eindruck von dem Hell-Babe. Als mir der Verkäufer das Teil zum testen mitgab, war ich erst mal skeptisch. Was kann ich wohl für 35,00 Euro von diesem Teil erwarten ?

    Bei Behringer scheiden sich sowieso die Geister, aber nicht alles ist "schlecht" nur weil es günstig ist .

    Das Hell-Babe ist recht spartanisch in einer Plasikverpackung verpackt.

    Auf den ersten Blick macht das Hell-Babe einen recht stabilen Eindruck.
    Habe mein Klampfe ins Hell-Babe eingestöpselt und bin dann über den Output in meinen Behringer V-Amp Pro rein. Über den Range Drehknopf kann mann die Weite des Wah´s von eng bis ziemlich breit einstellen. Zusätzliche Drehschalter für Q-Regelung und Finetuning sind auch vorhanden, so dass man doch einen recht flexiblen Sound einstellen kann. Da dürfte für jeden was dabei sein.

    Was besonders geil bei dem Teil ist, du tritts mit dem Fuß auf das Hell-Babe und es ist sofort präsent dank der optischen Steuerung. Der rückfedernde Pedalmechanismus ist auch nicht zu verachten, da dieser das Hell-Babe immer in die Ausgangsposition zurückbringt.

    Mit dem Bypass Timer Adjust kann dann noch der Zeitraum eingestellt werden, nachdem das Hell-Babe in den Standby-Modus wechselt. Auch eine feine Sache da hier nicht nochmals extra ein Schalter betätigt werden muss.

    Durch die eingebaute Low-Noise-Schaltung hat das Hell-Babe absolut keine Störgeräusche. Das Signal wird nicht verfremdet oder mit Störgeräuschen angereichert.

    Da ich selbt Death-Metal Mucke spiele brauche ich auf jeden Fall auch ein Wah-Wah, das gerade im High-Gain bereich funktioniert und das macht das Hell-Babe. Sowohl im High-Gain-Bereich sowie auch im cleanen Bereich ist es ohne Verlustsound einsetzbar.

    Lediglich der Booster ist nach jetzigen Test´s nur im cleanen Sound feststellbar. Bei High-Gain habe ich keinen "boost" feststellen können.

    Durch 2 LED´s kann man den Status des Hell-Babe´s erkennen
    1 x Boost an/aus
    1 x Status an/aus

    So, hoffe ich konnte einigen "Unschlüssigen" einen kleinen Überblick und Hilfestellung geben.

    Im Schlußresume muss ich sagen dass die 35,00 € recht gut angelegt sind und das hier das Preis/Leistungverhältnis auf jeden Fall stimmt.

    Wie stabil und langlebig das Teil wirklich ist, wird der Liveeinsatz zeigen.

    Wenn ich hier Erfahrungen gesammelt habe, melde ich mich wieder. :D
     
  14. behringer-fan

    behringer-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.05
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Steinebach, Rheinland-Pfalz, Germany, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #14
    Also Leute der Test zeigt ja wohl das nicht immer alles schlecht sein muss nur weil Behringer drauf steht. Also ich habe schon einige Teile aus dem Hause Behringer getestet und kann sagen das die meisten Vorurteile die in diesem Forum so abgelassen werden einfach nur auf der Mittläuferschiene bassieren.

    Um einen perfekten Sound zu entwickeln muss ich nicht immer Boss oder sonstig überteuerte Produkte am Start haben es geht auch mit Behringer.

    Also ich Rate nur jeden Testet gerade die neuen Behringer Produkte und hört nicht auf das doofe gequrke von Ihrgendwelchen Wichtigmacher.

    Ich habe Boss , Korg und finde das die Behringer Teile echt gut sind und nach 14 Jahre Gitarre und etlichen Test kann ich das sagen.

    Also Testen , Testen , Testen!!!!

    Gruß AceFrehley
     
  15. posaunix

    posaunix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.11.06   #15
    logisch, wenn das wah vor dem zerrer ist, der das ja alles auf einen pegel komprimiert.

    komisch find ich ja, dass es nicht immer gleich zu sein scheint, ob man wah wah's vor oder hinter die zerre packt.

    ich habe mal einen einzelnen bodentreter genommen und mein korg-multi als wah (only) benutzt. dahinter ging echt wenig an gewohntem wah-wah-ing... davor durchaus - wie gewohnt halt.

    dann hab ich das korg als verzerrer (only) benutzt und ein externes wah-pedal davor geklemmt. es passierte wenig...
    dann dahinter: da war es wie gewohnt!

    mit der story stoße ich bis heute nur auf ungläubige gesichter.. und ich kanns slebst ja imemr noch net fassen ^^
     
  16. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 18.11.06   #16
    Hi

    hab heute das hell babe bekommen !

    ist echt guad für den preis :)

    ist halt aus plastik aber hat n recht guaden sound

    gute einstellmöglichkeiten..

    nur des einzige was mich n wenig stört ist der übergang vom wah wahsound zum normalen sound.. da merkt man so n kleinen unterschied.. der kommt dann bisl direkt
    aber wenn man vom normalen sound zum wahwah sound rübergeht ist es nicht so schlimm :D

    jo hab aber erst n paar einstellungen gehabt evtl kann man das ganz beheben :D

    aber des ist eigentlich nicht schlimm !

    mfg
     
  17. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 18.11.06   #17
  18. posaunix

    posaunix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.11.06   #18
    1) naja.. was bringt es einem, wenig geld ausgegeben zu haben, für ein pedal, was man letztenendes ggf. doch nicht nutzt, weil ein andere pedal eben doch besser wäre. immerhin sinds 33 EUR
    2) an und für sich ja, da stimm ich zu.. klingt schön warm und nicht so "digital"...
    3) ja, von der idee her, dacht ich das auch... leider fehlt mir etwas zum einstellen des pedals. diese schraube unterm pedal regelt glaub ich nur den mechanischen widerstand. nicht aber, wann das wah "kippt".. den haupt effekt leistet sich das pedal nämlich irgendwie erst kurz vor schluss. hat zu rfolge, dass dann ein sehr lautes signal rauskommt und man sonst das spiel sogut wie gar nicht hört. es fühlt sich an, wie ein bass-wah. ich bekomm es mit den vorhandenen potis einfach nicht hochgetrimmt auf den arbeitsbereich, der für gitarre von bedeutung wäre.
    4) WORD! genau da merkt man dann scheinbar doch sehr deutlich den preis.
    5) wenn du weißt, wie, sag bescheid!
    6) DOCH!

    zur verarbeitung:
    das pedal wirkt eigentlich sehr robust. ob nun metall oder kunststoff.. drauf geschissen. auch kunststoff kann robust sein. jedoch wollte ich gleich nachm auspacken mal den poti bedienen, der für das automatische ausschalten zuständig ist. da ging jedoch nichts zu drehen, also hab ich mal das gehäuse aufgemacht.
    und schon kam mir das ding halb entgegen und ist jetzt nicht mehr funktionsfähig.
    sonst sieht alles relativ gut gefertigt aus. irritiert haben mich noch lauter heiß-kleber-fäden, die sich um die optischen einheiten des pedals tummelten. da hab ich dann erstmal "aufgeräumt".. sowas darf ja mal gar nicht sein!


    nunja.. aber dieses soundproblem geht mir echt aufn sack. ich teste das nochmal mit der pedal-schraube. vielleicht ist das ja wider erwarten doch die lösung!?
    ich werde bericht erstatten!
     
  19. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 22.11.06   #19
    naja ich hab des wah wah jetzt auf meinem verstärker ausprobiert..
    hab den powerball da muss man den fx loop benutzen
    wenn der halb aufgedreht ist und du den boost richtig einstellst merkst du den übergang zum wah wah überhaupt nicht !!

    ich weiss des jetzt nicht genau aber ich denke das diese anderen pedale die du selber durchs drücken anschalten musst ein noch mehr störender übergang da ist als bei den optischen dingern

    weil das wah wah ja dann volle kanne aufgedreht ist wenn du ganz nach unten drückst um es anzumachen

    dann wir das ja von einem schlag auf den anderen auf des wah wah übergehen

    kein plan

    auf jeden find ich des behringer wah wah echt geilo.. für mich ist das optimal !
     
  20. posaunix

    posaunix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    18.08.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 23.11.06   #20
    "hab den powerball da muss man den fx loop benutzen"
    äh, warum? weil du die zerre ausm amp holst?

    kann natürlich sein, dass das auch die lösung meines problems mit sich bringt... mal ausprobieren! auch wenn ich meine zerre auch jetzt schon VOR dem wah habe.
    wär zu schön, wenn ich das pedal doch nicht enttäsuch in die ecke stellen muss. denn zurückgeben geht nicht mehr. hatte es ja schon offen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping