Behringer MIC 200 als Röhre Vorstufe ?

von Mr.Bassmann, 22.03.06.

  1. Mr.Bassmann

    Mr.Bassmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    18.07.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Trebur/ Astheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #1
    Hi Leute
    Kent einer das Teil ?

    http://www.behringer.com/MIC200/index.cfm?lang=ger

    Kann man damit was anfangen, so als Röhren Vorstufe ?
    Und würde es was bringen das Teil vor einen V Amp zu hängen, ich weiss der hat auch einen Tube Sound aber der dürfte ja wohl nicht vergleichbar sein oder ?
     
  2. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 22.03.06   #2
    ich schätze also ja :great:
    sieht interessant aus das dingen, würde mich auch interessieren, was der so kann
     
  3. anorak

    anorak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    3.11.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.03.06   #3
    Ich habe neulich mal mit einem Kollegen über den MIC 200 gesprochen. Der hatte sich das Teil gekauft, um seinen Transistoramp aufzupeppen. Mit dem Klang war er ganz zufrieden ("irgendwie lebendiger und nicht so steril" ;)), aber es rauschte ziemlich stark.
    Musik-Service empfiehlt auf der Seite des MIC 200 übrigens den genauso teuren Art Tube MP Project Series http://www.musik-service.de/-prx395742666de.aspx. Wäre vielleicht auch eine Überlegung wert.
    Von Art gibt's afaik auch noch einen Tube Preamp mit der Preset-Einstellung des MIC 200, quasi das Original der Behringer-Kopie :D.
    MfG anorak

    Edit: Den hier meinte ich: http://www.musik-service.de/Art-Tube-MP-Studio-V3-prx395751193de.aspx
    Den Art Tube MP Studio V3
     
  4. bassmarc

    bassmarc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.06
    Zuletzt hier:
    27.04.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #4
    HAb das teil auch das mit dem Brummen liegt daran das das gerät einen Symetrischen Klinkenout hat und es kommt mit unsemetrischen kabeln nicht klar (aber selbst wenn man den Fehler behebt fängt es nach längerer betriebsdauer ab ca 2h zu seltsamen Brumgeräschen) das ist jedenfalls meine Erfahrung mit dem Gerät.
     
  5. Mr.Bassmann

    Mr.Bassmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    18.07.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Trebur/ Astheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #5
    Und wie sind die Einstellungen Möglichkeiten vom Sound usw.
    Ich habe eigentlich immer recht gute Erfahrungen mit Behringer gemacht.
    Oder sollt man sich doch nach einem andern Gerät umschauen und wenn ja
    was könntet Ihr da einem empfehlen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping