Behringer Poly D

von gravitysangel, 26.11.19.

Sponsored by
Casio
  1. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.206
  2. haurein

    haurein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.16
    Zuletzt hier:
    18.05.20
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.11.19   #2
    Endlich mal kein Modul sondern ein richtiges Instrument mit Tasten!

    Nur der genannte Preis von 699 ist viel zu teuer. Für 50 mehr bekommt man ja schon einen Moog Sub Phatty mit Speichermöglichkeit.
     
  3. Piano1071

    Piano1071 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Hamburg/Solothurn
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    286
    Erstellt: 26.11.19   #3
    Schade, ich find den richtig funky. Aber 700 Steine-funky eher nicht..
     
  4. synthos

    synthos Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    2.529
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    385
    Kekse:
    4.909
    Erstellt: 26.11.19   #4
    Hat schon was – zu dem Preis gibt es ja z. B. auch den (tatsächlich polyphonen) Korg minologue xd …

    Grüsse,
    synthos
     
  5. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.339
    Kekse:
    6.185
    Erstellt: 26.11.19   #5
    ..was hat gleich nochmal die Re-Issue von Moog gekostet ?

    Dieses reflexartige Preis-Gejammer geht mir echt auf den Keks....
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  6. Gast268730

    Gast268730 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.11.19   #6
    Haha das gibt wieder hitzige Debatten

    Coooocooooooool
    Polyphonie im Moog von Behringer :D

    für 699,-

    Bin gespannt
     
  7. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    1.339
    Kekse:
    6.185
    Erstellt: 26.11.19   #7
    In diversen "Synth-(Nerd)-Foren" wird schon wieder geschwurbelt bis die Schwarte kracht...…
    Man weiss nicht ob man lachen oder weinen soll (ob des Geisteszustands der Menschheit).
    ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Gast268730

    Gast268730 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.11.19   #8
    Incl. DS 1 und TC Juno Chorus
    Die beiden gepaart mit dem Namen Behringer
    lässt manche Soundpurist_innen und Spezialfachmann/_fraufreaks schon die Apocalypse nahen sehen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 26.11.19, Datum Originalbeitrag: 26.11.19 ---
    Ach ja

    "Polyphonie"
     
  9. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    4.813
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.367
    Kekse:
    20.279
    Erstellt: 26.11.19   #9
    Normal.

    Die Leute™ wollen mindestens 16 komplette 1972er Musonics/Moog Minimoog Model D im Werkszustand, gematcht mit einer Abweichung aller Parameter zwischen den Stimmen (= Einzelsynths) von <0,001%, in einem Gehäuse, natürlich mit 1.000 Patch-Speicherplätzen, maximal 16fachem Multimode mit zig frei verschalt- und hardwareseitig ohne A/D/A-Wandlung bypassbaren Vintage- und modernen Studioeffekten und 500 Performance-Speicherplätzen. Und natürlich OKOF.

    Das Ganze darf aber weder mehr als 10 kg wiegen noch größer sein als eine Korg Kross 61 noch mehr als 1.000 € kosten.


    Martman
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. Gast268730

    Gast268730 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.11.19   #10
    Fände ich super.
     
  11. The Martian

    The Martian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    17.04.20
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 03.12.19   #11
    Der Sub Phatty ist aber nur Mono! Ich habe den Poly D auf jeden Fall auf der Wunschliste und verfolge mal die ersten Testberichte sobald das Gerät da ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    4.813
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.367
    Kekse:
    20.279
    Erstellt: 16.12.19   #12
    Bis darauf, daß das technisch extrem aufwendig wär – und in der Gehäusegröße, mit dem Gewicht und mit der Minimalst-Abweichung der Stimmen voneinander unmöglich...

    Wobei, wenn man irgendwo einen 1970er R.A. Moog Minimoog Model D mit der ersten Oszillatorgeneration – die noch fetter klingt, sich aber ständig verstimmt (aus demselben Grunde) – ausgraben würde, würden alle schreien, daß sie mindestens 16 Stimmen davon haben wollen. Aber bitte gleichzeitig so stimmstabil wie ein ROMpler.


    Martman
     
  13. haurein

    haurein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.16
    Zuletzt hier:
    18.05.20
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.12.19   #13
    Der Poly D ist nur ein Übergangsmodell zu einem speicherbaren echt-polyphonen.
    Ich bin jung - ich kann warten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping