Behringer s1530

von Trappa, 05.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. Trappa

    Trappa Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.11.08   #1
    Kann mir jemand sagen wie gut oder wie schlecht diese passiven boxen sind (Behringer s1530) wäre für parties bis zu max 100 leute in einem alten Weinkeller. Als Verstärker würde ein Crest verstärker mit 2x 230Watt rms dienen
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.587
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 05.11.08   #2
    Hallo Trappa,

    herzlich Willkommen im Musiker-Board!

    Naja, es ist eine Behringer-Box, d. h. absolut unterste Schublade - sprich: laut so halbwegs, gut nein. Schreib doch mal, wo Deine finanzielle Schmerzgrenze ist, eventuell ist ja sogar eine halbwegs brauchbare Lösung möglich (ggf. Gebrauchtkauf?). Was soll über die Boxen laufen, Live-Musik oder Konserve?

    Gruß,
    Wil Riker
     
  3. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 05.11.08   #3
    Generell könnte man sagen, dass diese billigen Pappen für Konservenmusik eher geeignet sind als wenn eine Band drüber spielt
    Und generell könnte man auch sagen, dass diese billigen Pappen für Kleinveranstaltungen in dieser Art (Party im lauschigen Rahmen) sogar erträglich sind.
    Aber ich würde sie weder kaufen noch leihen (das geht schon mal gar nicht).

    Falls Konserve: laufen etwa MP3s drüber? Dann wären die Boxen schnurzpiepegal.

    Nochwas: da es sich um 3-Wege Fullrangeboxen (welch ein gewagtes Wort für diese Büchsen...) handelt, kommt aus dem Bassbereich KEIN sattes Bummbummbumm sondern bestenfalls plopplopplopp, vor allem dann wenn der DJ anfängt Gas zu geben. Aber wie gesagt: im Weinkeller liegt die Priorität vermutlich NICHT bei der Musik.
     
  4. Trappa

    Trappa Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.11.08   #4
    Naja es laufen eher (leider) Mp3's drüber aber ich würde so um die 500 max ausgeben wollen.
     
  5. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 06.11.08   #5
    dann überprüfe erstmal die Qualität dieser MP3s

    Meist geht das vermeintlich mit Ohrstöpseln oder PC-Lautsprechern ganz gut. Sobald eine "richtige" Anlage im Spiel ist ists dann vorbei und alles quäkt nur noch unsäglich vorne raus.
    Ich habe es noch NIE anders erlebt/gehört, auch wenn jeder beteuert SEINE MP3s wären super gesampelt und durch ein wasweißichfüreinsuperduper Ripper-Programm gelaufen.
    Ich hab schon DJs erlebt die sind mit einer (natürlich angemieteten) Fohhn-Anlage :eek: anmarschiert und lassen da drüber dilettantisch gerippte MP3s laufen. :screwy:
    Einfach grauenhaft ! Und einfach nur lächerlich wie wenig musikalischer Spürsinn für Sound da dahintersteckt.

    Insofern tut es auch die billigste Variante von Speakern. Alles andere wären Perlen vor die Säue.

    Falls dann doch mal "richtige" Musik aufgelegt wird dann machen diese günstigen Yamaha Fullrange-Speaker einen ganz guten Job:
    http://www.musik-service.de/yamaha-cm-15-prx395740192de.aspx

    Behringer ist insofern auch o.k. - weil da machen ja die Speaker nix kaputt. :D
    Und bei moderater Lautstärke tun die dann auch ihren Job, aber das hab ich ja schon geschrieben.
     
  6. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.587
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 06.11.08   #6
    Hallo nochmal,

    wobei bei diesen Boxen dann die vorhandene Endstufe etwas zu schwach ist.

    Alternativ (mein Standard-Tipp) einfach Endstufe abstoßen (bringt vielleicht noch 50,- EUR beim Auktionshaus mit 4 Buchstaben) und folgendes Set zulegen:
    http://www.musik-service.de/tapco-thump-set-prx395751222de.aspx.
    Das macht sowohl bei Live-Musik als auch bei Konserve einen prima Job!

    Gruß,
    Wil Riker
     
  7. Trappa

    Trappa Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.11.08   #7
  8. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.587
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 06.11.08   #8
    Hallo Trappa,

    die verlinkten Boxen haben 250 W/RMS an 8 Ohm - somit sollten sie von einer Endstufe angetrieben werden, die ca. 300 bis 350 W/RMS an 8 Ohm hat. Deine Endstufe (welche ist es denn genau?) hat lt. Deinen Angaben 2x 230 Watt (an wieviel Ohm?) und ist somit etwas knapp...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  9. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 06.11.08   #9
    Ich habe schon ganz bewusst die Yamaha-Boxen mit dem 15er Speaker verlinkt :rolleyes:

    Ihr wollt doch wenigstens ein bißchen bummbumm haben - oder?
    Das von Wil verlinkte Set mit den 2 Tapco-Boxen halte ich eigentlich auch für eine gute Lösung :great:

    Die Yamis machen zwar schön Druck, aber eure Endstufe ist wirklich etwas schwach. Ich vermute auch, dass dies 2x 230W an 4Ohm sind?
     
  10. Trappa

    Trappa Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.11.08   #10
    Ich bekomme den Verstärker leider erst morgen hab das als angabe bekommen aber ich schätze bei 4 Ohm. Aber wie steht es sonst mit der qualität von crest verstärkern. ps.: er ist nicht alt eher eine neueres Model
     
  11. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 06.11.08   #11
    Ist doch wurscht.
    Du sagst doch 500 Euro.
    Dafür kriegst du zwei ganz prima Aktivboxen von Tapco und legst noch 69 Steine drauf.
    50 Euro sind für das Verstärkerchen in der Bucht allemal drin - macht noch ein Delta von 19 Steinchen und das soll halt Opa/Oma/Mama/Papa/Onkel/Tante/Schwester/Bruder/whatever sponsern.
     
  12. Trappa

    Trappa Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.11.08   #12
    Ja ich denke mir nur das ich wenn ich einen Verstärker habe dann sollte ich keine aktiv Boxen nehmen oder irre ich mich
     
  13. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.587
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 07.11.08   #13
    Hallo mal wieder,

    Du scheinst ja ziemlich an dem Verstärker zu hängen ;). Wie gesagt, eine Lösung wäre, den Verstärker loszuwerden und die o. g. Aktivboxen anzuschaffen...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  14. Trappa

    Trappa Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.11.08   #14
    Ich glaube nicht das eine "billige" aktiv Box an den Klirrfaktor und den Frequenzgang meines Verstärkers rankommt.
     
  15. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    29.587
    Kekse:
    134.155
    Erstellt: 07.11.08   #15
    Hallo Trappa,

    ein Verstärker klingt nicht, er macht nur laut. Der Klang wird maßgeblich von den Boxen bestimmt. Letztendlich mußt Du natürlich machen, was Du für richtig hältst, allerdings klingen die empfohlenen Tapco-Boxen für ihren Preis wirklich sehr ordentlich (mit Sicherheit wesentlich besser als die ursprünglich angepeilten Behringer Teile).

    Gruß,
    Wil Riker
     
  16. Trappa

    Trappa Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.11.08   #16
    Ja das ist schon klar das der Klang auch massgeblich von den Boxen abhängt aber wenn das Eingangssignal von dem eingebauten Verstäker schon verzerrt wenn ich mal etwas lauter drehe dann bringt die beste Box nichts.
     
  17. Trappa

    Trappa Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.11.08   #17
Die Seite wird geladen...

mapping