Behringer V-Amp Pro

von jules, 17.12.03.

  1. jules

    jules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #1
    sry hab keinen beitrag gefunden,also erdreiste ich mich einfach mal :

    Behringer V-Amp Pro - wer hat ihn? wie ist er? lohnt er sich zu kaufen(alternativen??)?

    thx jules
     
  2. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 17.12.03   #2
    Der andere Klampfer meiner Band überlegt auch sich das Ding zu holen. Durch die vielzahl von Anschlüssen, scheinbar umfangreichen Preamp und Effektsektionen und den günstigen Preis scheint es ein gutes (günstiges) Angebot zu sein.
    Weiß jemand wie das Gerät zusammen mit einer Röhrenendstufe und vernünftigen Boxen klingt?
    Ja selber testen ist besser (sag ich ja auch immer), aber da Racks nicht so die Mode sind haben wir bisher nirgens die Möglichkeit gefunden in einem Laden die oben genannte Kombination auszuprobieren.
     
  3. wuselklampfe

    wuselklampfe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    21.01.04
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #3
    Hi,

    ich habe den V-Amp II seit 1/2 Jahr. Ist ganz witzig!
    Am Anfang dreht man viel herum und versucht super Sounds zu
    kreieren! Dann läßt die Euphorie nach und man gibt sich mit dem
    erreichten zufrieden!
    Im Nachhinein finde ich den V-Amp II etwas teuer!
    Bei einigen Sounds rauscht´s mächtig!

    Besonders ist er für zu Hause geeignet zum Einspielen in den PC.
    Man kann vom CD-Player Musik einspielen und dazu über Kopfhörer üben.
    oder auf Band aufnehmen.
    Wenn man nicht so viele bunte Lämpchen haben will,
    tut´s auch ein ZOOM 505 II. Der kostet die hälfte!

    Fazit
    mehr für zu Hause geeignet.

    Grüßli
     
  4. jules

    jules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #4
    wie schauts mit alternativen aus?
    hat jemand schonmal den line 6 pod getestet oder besitzt den jemand?

    was wäre dann eher ein 19ner effektboard für livesachen?

    jules
     
  5. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 17.12.03   #5
    Ich hab nen POD Pro, und ich muss sagen das Teil gefällt mir, Live mit dem Floorboard bist du ect flexibel und kannst einfach direkt in die Anlage, du sparst also einen haufen aufwand. Werd mir aber nächstes Jahr den HD-147 hohln einfach geiles Teil *gg*

    cu Direwolf
     
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 17.12.03   #6
    @jules

    Suchst du jetzt einen preamp oder ein reines FX ?

    Man kann zwar beim V amp Pod usw. auch nur die FX sachen nutzen aber die sind zu richtigen 19" multis nicht grad das beste weil die anwendungen sehr begrenzt sind .

    In sachen recording usw. ist ein V amp sicher nicht schlecht live machen die umschaltzeiten ein wenig probleme die sind nicht grad schnell .

    Wens ein Multi Fx in 19" format sein soll schau dich mal bei rocktron um die haben einige sachen und sind bei ebay auch günstig zu bekommen oder eben das G major zwar nicht billig aber sehr gut .
     
  7. jules

    jules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.03   #7
    nach möglichkeit werd ich mal schaun,dass ich mir den g-major bei thomann bestell,ihn ein wochenende durchcheck und dann wieder zurückschicke...hab ihn nämlich noch nie in nem laden gesehn.
    jules
     
  8. jules

    jules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #8
    hmm die effekte vom gmajor klingen scho hefftig künstlich.außerdem will ich mehr.
    da müsst ich ja auch noch nen eq dazukaufen und verschiedene zerrer...da komm ich locker über 2000€ nur für den effektrack.

    gibts da net irgendwie was kompakteres,das schon zerrer+effekte+eq beinhaltet mit vielen einstellungsmöglichkeiten und hörbarer qualität?(boss utopia t2)
    ob 19ner oder board is erstmal egal.
    jules
     
  9. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #9
    einzeleffekte mit midi looper?
     
  10. jules

    jules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #10
    wär auch mal ne sache wo man sich drüber gedanken machen könnte...hmm nur da hat man ja auch wieder das pob,dass man die effekte immer nur in einer einstellung spielen kann,weil is assich live ständig zu seinen mienen rennen und rumfummeln,vorallem wenn ma noch singen muss...
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.12.03   #11
    Das laesst sich auch dadurch loesen das du dir das gleiche Pedal mehrfach kaufst ;)

    Aber mal ganz ernst... wie oft innerhalb eines Liedes musst du den an einem Pedal rumfummeln, und wie oft veraenderst du die Einstellungen waehrend eines Sets???
     
  12. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #12
    also dass du n delay net immer mit der gleichen einstellung spielen willst kann ich verstehen, aber was willste sonst großartig verstellen?
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 19.12.03   #13
    Als Ergaezung vielleicht noch... ich spiele zwei unterschiedliche Setups, und trotzdem die sleben Songs... das eine ist eine Racksetup mit MIDI-Preamp und Multi-FX, das andere ein Combosetup mit einzelnen Pedalen... wobei ich beim letzteren selbst Overdrive und Distortion aus den Pedalen heraushole.

    Im Endeffekt ist es wie LarryCroft schon gesagt hat, ich muss da zwischen den Liedern hier und da mal das Delay anpassen... und bei einem Song muss ich was am Chorus stellen (weil ich in dem Lied mit total ueberdrehten Einstellungen spiele).

    Klar ist das mit dem Rack komfortabler, da ich die Sounds da dann doch feiner eistellen kann, aber im Grunde nutze ich 15 Speicherplaetze, von denen sich einige nur dadurch unterscheiden das der eine mit der andere ohne Chorus ist (okay, das koennte ich auch durch CC#s erledigen, aber da muesste ich oefter 'zutreten')... Wenn ich das auch noch reduziere spiele ich mit eigentlich nur mit 5 Grundsounds (den Rest hole ich halt aus den Gitarren ;) )
     
  14. jules

    jules Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #14
    naja zumbeispiel fummel ich ganz gern mal am eq rum,um mal so nen guitarbox effekt ohne bass und höhen hinzubekommen .oder was is mit hall?hast du da immer nur eine halleinstellung?von dem tremolo mal abzusehn,is ja das gleiche wie mit nem delay...oder ich benutz verschiedene zerrer,mal nen fetten fuzzer oder nen hohen metalsound und wenn ich da dann für jeden eigenen verzerrersound ein pedal brauch oder immer umstellen muss find ich das schon irgendwie affig.
    kommt auch vor,dass ich in nem song verschiedene lautstärken brauch,wär zwar mit nem booster machbar,aber auch wieder umständlich und eingeschränkt...nneeee dat is nischt für michse
     
  15. MKXG2003

    MKXG2003 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.03
    Zuletzt hier:
    12.10.04
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.03   #15
    Hi, ich empfehle Dir die aktuelle Gitarre&Bass.
    Dort findest Du einen Vergleich der Bass Teile V-Amp und POD dessen Aussagen auch auf die Gitarrenteile zutreffen.

    Grüße
    Mike
    www.vetta.de
     
Die Seite wird geladen...

mapping