Behringer X V-Amp vergesslich?

von Daemon, 04.01.06.

  1. Daemon

    Daemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    19.01.06
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wedel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #1
    Hi!

    Habe mir vor einiger Zeit den Behringer X V-Amp zugelegt und war bisher eigentlich relativ zufrieden. Nur passiert mir in letzter Zeit öfter, dass er nach dem starten die presets "vergessen" hat.
    Hinter jeder presetzahl ist dann ein roter Punkt und man hört nichts oder nur sehr leise Töne, was sich auch durch umstellen der Effekte nicht bessert.
    Nur das komplette Zurücksetzen auf die Werkspresets bringt insofern den Erfolg, dass man die presets neu einstellen kann, die selbst eingestellten sind natürlich weg.
    Habt ihr solche Probleme auch schon gehabt? Wie bekomme ich die in den Griff, oder hat der V-Amp 'ne Macke und muss ausgetauscht werden?

    Ick bedanke mir! ;)

    Gruß.
    Daemon
     
  2. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 04.01.06   #2
    Hatte ich schon zweimal
    Zurück damit
    Richtig kacke
    Da gibts glaub ich nix, was man machen könnte
    Bei mir wurde das Problem immer öfter (zuletzt jeden Tag10, dann alle paar Stunden, ich wär fast ausgerastet und das meisten bei ner Probe :D)
    Aufeinmal ging garnichts mehr und der Tuner zeigte nur noch "gb" an
     
  3. Daemon

    Daemon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    19.01.06
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wedel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #3
    Alles klar, dann werd ich mich mal vertrauensvoll ans Umtauschkommando wenden ;)

    Danke!

    Gruß,
    Daemon
     
  4. bimbimfranzi.xx

    bimbimfranzi.xx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    878
    Ort:
    nirgends
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.174
    Erstellt: 06.01.06   #4
    Hilfe, Hilfe mein Amp hat Alzheimer :D

    jup, zurückschicken, is hin das Teil
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 06.01.06   #5
    genau das gleiche problem habe ich mit meinem! geht das an den händler oder direkt zu behringer?
     
  6. guitar.freak

    guitar.freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 06.01.06   #6
    hatte auch das Problem
    an alle, die sich einen X V-Amp zulegen wollen: lasst die Finger von dem Teil!
     
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 06.01.06   #7
    Sorry, Doppelpost. Bitte löschen, Danke. Ced
     
  8. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 06.01.06   #8
    Also mein BDI21 von Behringer hat noch nie seine Einstellung vergessen :D :D

    Aber mal im Ernst: Soviel Software ist da ja nicht drin, dass es so krasse Fehler im System geben dürfte....
    Ich hatte mal von Behringer den V-Amp (ohne X). Nachdem der zum Teil mich zweieinhalb Minuten hat warten lassen, bevor der zwischen 2 Patches umgschalten hat, hab ich den wieder zurückgegeben...

    Ced
     
  9. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 07.01.06   #9
    Ich würde dir raten erst zum Verkäufer
    Das ist meist weniger aufwendig für dich.
     
  10. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 07.01.06   #10
    ...die V Amp's haben alle das gleiche Problem:

    Lösung:

    Deckel auf, neue Stützbatterie rein ( Achtung: Batterie -Halterung nicht abbrechen)
    Deckel zu, fertig ist "die Preset Gedächtnis - Erneuerung"
     
  11. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 07.01.06   #11
    Stützbaterrie?
    Kannst du ma n Bild posten, wie sowas aussehen soll?
    Thx
     
  12. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 08.01.06   #12
    ..das sind handelübliche Rundzellen-Batterien, sehen in der Grösse aus wie ca. ein 50c Stück. ( Ist nich zu Uebersehen, wenn der Gehäusedeckel offen ist).
    Gibt es z.B. beim Mediamarkt. Du musst nur auf den Batterie- Zellentyp achten, am besten
    nimmst du die alte Batterie mit.
    Die Nummer, die auf der 3 Volt Battrie ist muss gleich sein, z.B CR 2025, der Hersteller ist
    egal, z.B. Panasonic, Volte, etc.

    Gruss
     
  13. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 08.01.06   #13
    Habs mal aufgeschraubt (X V-Amp) aber sowas nicht gesehen
    Man kommt ja an die gesamte Platine garnichtmal ran, außerdem ist damit doch die Garantie weg, wenn man versucht, die abzuschrauben (Schrauben sind versiegelt oder wie das heißt)
     
  14. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 08.01.06   #14
    entweder batterie wechseln, oder den stess mim umtauschen haben... ich wär für batterie-wechsel
     
  15. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 09.01.06   #15
    Sorry, hab das " X " vor dem Vamp vergessen, der V Amp hat sicher diese Zell Batterien,
    der X Vamp müsste dies ebenfalls haben, da auch die Settings / Preset am X Vamp
    gespeichert werden müssen.

    Such mal auf der Platine ( beide Seiten ) es muss eine Stütz-Batterie haben.
    Allenfalls ist sie auch aufgelötet, bzw. hat ein anderes Format ( Rund,Flach,Knopf-Zellen..)
    Den X Vamp habe ich selber noch nie aufgeschraubt, bzw hatte noch keine Probleme mit dem Teil.
     
  16. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 09.01.06   #16
    hi !

    wollte mir auch evtl. den behringer vamp pro holen (rackversion)......ist der auch so nfällig weiss da jemand was ?
    wenn nicht bekannt ist ob der auch solch "gedächtnisslücken" hat lass ich gleich die finger davon kein risiko eingehen.....muss ich mir wohl doch eher das hübsche ding von line 6 holen !


    Greetz darki !
     
  17. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 09.01.06   #17
    Hab gerade nachgeschaut
    Die Batterie vom X V-Amp liegt nicht auf der Oberseite der Platine, wenn es überhaupt eine gibt.
    Das heißt, dass man an diese nicht herankommt!
     
  18. R!oT

    R!oT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Liebenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #18
    Mal ne andere frage: Habt ihr auch Probleme mit dem Pedal beim XV-Amp? Bei mir tut sich da fast garnix mehr. (Kaum nen Unterschied wenn ich das Pedal von einer zur anderen Seite trete.)

    Kann man die Platiene nicht herausnehmen? Ich glaube da waren Schrauben...naja glaube. ;)
     
  19. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 11.01.06   #19
    Ich hatte das Problem auch mal!
    Guckst du hier:
    "Frage
    Selbst wenn Ich das Pedal komplett zurückgestellt habe, regelt es nicht komplett zu. Es ist immer noch ein wenig
    Sound bzw. Effekt zu hören, je nachdem, welche Funktion dem Pedal zugewiesen ist. Was kann Ich dagegen tun ?

    Antwort
    Um die zugewiesene Funktion vollständig auszublenden, müssen Sie das Pedal kalibrieren.

    Gehen Sie wie folgt vor:

    Zunächst schalten Sie den Strom ab ( Netzstecker herausziehen ) und vergewissern Sie sich dass der X V-AMP auf
    einem festen Untergrund steht.
    Prüfen Sie, ob die Gummipuffer unter dem Pedal auch fest an den Enden sitzen.

    Nun stellen Sie das Pedal in die "offen" Position.
    Drücken Sie die Tasten "DELAY" & "REVERB" und halten diese gedrückt, während Sie den Netzstecker wieder einstecken.

    Das Display zeigt Ihnen nun die Meldung "PU", dieses bedeutet "Pedal upper".
    Drücken Sie nun das Pedal ganz nach vorn bis es zum Anschlagpunkt gelangt ist.

    Nun zeigt Ihnen das Display "PL", dieses bedeutet "Pedal lower".
    Drücken Sie nun das Pedal ganz nach unten bis es zum Anschlagpunkt gelangt ist.

    Nun zeigt das Display erneut "PU".
    Drücken Sie das Pedal erneut ganz nach vorn.

    Um die Kalibrierung zu bestätigen müssen Sie nun das Pedal kräftig drücken um den Pedal Schalter zu aktivieren.
    Nun gelangen Sie in das normale Menu des X V-AMP´s zurück und der X V-AMP wird sich reinitialisieren.
    Die eingestellten Settings und Parameter werden dadurch nicht überschrieben."


    Nochwas zur Batterie:
    "Frage
    Mein X V-AMP speichert meine programmierten Sounds nicht. Jedesmal wenn ich das Stromkabel vom Netz trenne, gehen meine programmierten Sounds verloren.

    Antwort
    Der X V-AMP verfügt über eine 3V Speicherbatterie (CR2032), diese hält den Speicher sobald der X V-AMP vom Netz getrennt wird.
    Diese Batterie sollte normalerweise Jahre halten. Sobald Sie feststellen, dass der X V-AMP seinen Speicherinhalt verliert,
    sollte die Batterie ausgetauscht werden. Das Austauschen der Batterie ist nicht so leicht. Der Batteriewechsel sollte daher immer von einer Person vorgennommen werden, die technisch versiert ist."
     
  20. Fuk*er In The Re

    Fuk*er In The Re Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    29.12.06
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #20
    Das teil ist der totale schrott.....bei mir ist auch noch son dummer nippel an dem netzteil abgeflogen jetzt geht gar nichts mehr, außerdem löscht der sowieso die presets immer wenn das teil ausgeht...........einfach ausm fenster schmeißen das teil.......adios Fu*ker^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping