Bei XXX bpm 16tel spielen

von Antigo, 23.05.05.

  1. Antigo

    Antigo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.05   #1
    Hi,
    ich bin noch ein ziemlicher Gitarrenafnänger, deshalb mal eine blöde Frage von mir. :)

    Also ich lese hier ständig etwas davon das Leute irgendwelche Melodien mit soundsoviel bpm mit 16tel oder auch vierteln spielen. Aber was genau muss ich mir darunter vorstellen.

    Sagen wir mal ich mache die "Spinnen Übung" und will viertel spielen (bei 15bpm). Würde das dann bedeuten das ich jede Sekunde einen Anschlag mache?

    Oder mal anders gefragt, ist der beat den mein Metronom macht der Takt, und wenn ich dann viertel spiele muss ich viermal anschlagen wenn das Metronom einmal schlägt?


    Wenn ja, wie kann man dann 16tel bei 200bpm spielen? Das wären ja ~50 Anschläge pro Sekunde ? :screwy:


    Kann mich darüber mal jemand aufklären? Ich möchte eigentlich nur einen Orientierungspunkt haben, wie gut ich die Spine schon kann. Momentan brauche ich zwar noch ewig, da ich irgendwie meinen Ringfinger nicht allein bewegen kann, oder nur kaum, aber ich merke schon das das besser wird.


    schonmal danke im vorraus :)
     
  2. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 23.05.05   #2
    Jeder MEtronomschlag ist im Normalfall eine Viertel. Das heißt 15 bpm wären 15 Anschläge pro minute Dazu gibts grad im Schlagzeugforum nen Thread dazu. Ich suche mal den Link raus..
    edit: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=66012
     
  3. Antigo

    Antigo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.05   #3
    ok alles klar im Normalfall also beat = viertel. Vielen Dank :)

    Auch wenns nicht direkt OnTopic ist: wie wäre denn ein Richtwert zur Spinne Übung, nur damit ich ungefähr weiss was schonmal nicht schlecht ist.
     
  4. Steppenwolf

    Steppenwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 23.05.05   #4
    Das kann man so nicht sagen...kommt drauf an wie viel du übst ;)
    Aber alles > 150bpm bei 16tel ist schon recht schnell

    Und bei deinem Rechenbsp: 16tel bei 200bmp:
    bps: 200/60 ~ 3,33
    auf 16tel: 3,33*4 ~ 13 Anschläge/s
    mfg Steppenwolf
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 23.05.05   #5
    Am besten immer achtel spielen und dann ab und zu so ein Paar 16tel impulse.
    So zum beispiel.

    1+ 2+ 3e+e 4+

    Und die 16tel immer anders platzieren. So komm ich schon ziemlich sauber im Wechselschlag mit 16teln auf 190 bpm.
     
  6. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 23.05.05   #6
    so ne gute lern geschwindigkeit sind 60 bis 80 bpm meißtens für fingerübungen und ähnliches. dann einfach lernen bis du es 100%ig sauber spielen kannst und dann 3 oder 5, vielleicht auc direkt 10 bpm schneller...

    MfG
     
  7. Antigo

    Antigo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.05   #7
    alles klar, dann hab ich ja jetzt ein paar Richtwerte. Jetzt muss ich halt gucken wie ich meinen Ringfinger trainiere. Momentan ist das eine echte Qual den zu bewegen wenn man die anderen Finger liegen lässt.
     
  8. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 23.05.05   #8
    Klappts denn mit dem kleinen zu trillern wenn der Ringfinger aufliegt?
     
  9. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 23.05.05   #9
    Jep, das geht...
     
  10. Antigo

    Antigo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.05   #10
    ? wieso antwortest du für mich? die frage war doch an mich adressiert oder? :D

    Also mit den anderen Fingern hab ich gar kein Problem. Auch mit dem kleinen Finger nicht. Nur der Ringfinger macht mir echt zu schaffen. Hab mal bei mir in der Stufe die Gitarrenpros gefragt, aber denen war so ein Problem unbekannt. Dafür hats mir ein paar laute Lacher eingebracht :cool:

    Mein A-Gitarren Lehrerin meinte aber das wäre normal. Das man halt wenn man ein Instrument lernt erstmal lernen müsste seine Finger getrennt voneinander zu bewegen.

    Was mich allerdings schon stutzig macht, ist das ich mit dem Ringfinger der rechten Hand eigentlich kein Probleme hab. Wenn ich die Hand flach auf den Tisch lege kann ich anheben. Bei der linken Hand tut sich dagegen kaum was.


    Naja werd ich halt versuchen den Finger ein wenig zu stärken :)
     
  11. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 24.05.05   #11
    :D :D :D

    Kennst du die Übung schon: http://www.ibreathemusic.com/article/143/2

    Der Ringfinger ist von allen am schwersten zu "knacken". Der ist ziemlich unselbstständig.

    Kleines Experiment für alle: Legt die linke Hand flach auf den Tisch. Knickt dann den Mittelfinger so, dass er unter der Handfläche liegt, wobei die Fingerspitzen der anderen Finger den Tisch berühren. Und jetzt versucht mal den Ringfinger zu heben. Meistens wird es selbst bei Leuten, die lange ein Instrument spielen nichts. Jetzt könnt ihr mit der rechten Hand den Ringfinger heben und seht, dass da genügend Spielraum ist.

    So meine Frage: Schafft das von euch wer?
     
  12. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 24.05.05   #12
    bei der rechten tut sich da bei mir gar nix und bei der linken, naja ich kriegs hin das kein kontakt zwischen tisch und ringfinger ist, aber das is wirklich nur hauchdünn
     
  13. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 24.05.05   #13
    dein threadname klingt nach sex mit 16 bpm
     
Die Seite wird geladen...

mapping