Beim nutzen der Gaumensegel zum Anzerren singe ich zu hoch,treffe Töne nicht perfekt

von Jonnieeeee, 10.06.10.

  1. Jonnieeeee

    Jonnieeeee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Emden/Ostfriesland
    Kekse:
    638
    Erstellt: 10.06.10   #1
    Hey ho Leute,
    Also folgendes Problem:
    Ich singe in einer Hardrock/Metal-Band und komme selber aus der Punkrichtung.Um dem neuem Genre gerecht zu werden habe ich eine Technik für mich gefunden um eine schöne nicht anstrengende Zerre in meine Stimme zu kriegen.Ich singe relativ normal (hab so schon ne leichte Zerre in der Stimme,selbst beim Reden) und schließe mit meinem Gaumen den Weg zur Nase und spanne dabei die Gaumensegel gezielt an um ne Zerre in die Stimme rein zu kriegen ála Axl Rose (Guns n' Roses),Steven Tyler (Aerosmith) oder M. Shadows (Avenged Sevenfold).
    Klappt auch so erstaunlich gut,zusätzlich bring ich die Stimme weit nach vorne (quasi bis hinter die Schneidezähne),Räume die Zunge im Mund ausm Weg bzw gucke,dass ich durch die Arbeit mit dem Mund selber größere Resonazräume kriege und versuche Spannung in die Weichen stellen im Mundraum zu kriegen (alles "weiche" im Mund schluckt ja bekanntlich viele Töne und macht die Stimme weniger "hart" was ich ja aber möchte).

    Das zu meiner Technik,klappt auch wirklich gut bis auf ein paar Ermüdungserscheinungen die aber normal sein müssten (keine Heiserkeit oder so,fühlt sich einfach nur müde an wenn ichs ein paar Stunden mach ^^).Das Problem dabei ist aber,dass ich ganz automatisch viel höher singe als ich es eigentlich möchte -.-
    Ich übe im Proberaum zu Songs die ich abspielen lasse und dazu dann singe (alles über die PA) ,vor allem Lieder von Avenged Sevenfold.Nur kann ich entweder nur wesentlich tiefer oder höher als der Sänger singen,hab aber das Gefühl,dass ich den genauen Ton,also das Zwischending davon,einfach nicht hin kriege.Nicht falsch verstehen,ich sing das so,dass es tonal trotzdem dazu passt,treffe aber den absolut richtigen Ton einfach nicht,zumindest habe ich das Gefühl,dass es so ist,was ziemlich frustriert -.-
    Wenn ich die Zerre nicht rein hauhe krieg ich aber fast schon perfekt die Töne,hört sich aber nicht so verdammt geil an als wenn man da selber ne Zerre rein haut óO

    Könnte das an einer falschen Technik liegen oder gibt es da ein paar Tricks die einem helfen diese Töne genau zu treffen? óO


    Ach ja,nur so am Rande,bei Liedern von Guns n' Roses habe ich das selbe Problem -.-
    Singe auch nochmal Gefühlt ein Stück höher als Axl,wie gesagt passts aber eigentlich tonal óO


    Das währe das erste Problem,das zweite währe,dass ich den "Punk" aus meiner Stimme einfach nicht raus kriege,klingt immer irgendwie halt punkig,was mich selber irgendwie echt aufregt obwohl ich da zwei Jahre drauf hin gearbeitet hab -.-
    Habt ihr ein paar Tips wie man das abstellen kann? óO
    (Auf Tips wie Whisky oder rauchen kann ich verzichten,mach ich nicht weil ich meine Stimme nicht foltern will :p)


    So viel zu meinen Problemen,hoffe ihr könnt mir helfen óO
    Am Ende hab ich noch ein Hörbeispiel von einem Lied von uns was für mich eigentlich schon etwas zu tief ist,ihr aber so wenigstens meine Stimme hören könnt und einen Eindruck kriegt wie ich klinge (normal sing ich "schärfer",lauter und zerr je nach Situation mehr an)

    http://www.box.net/shared/x8lz0k8r2u


    Zum Schluss vielleicht nochmal ne kleine Frage:
    Bei diesem Lied,schon ganz am Anfang kommt ein langes gezerrtes "Yaahh!"
    Wie kriegt man das hin ohne druck aus zu üben oder seine Stimme übern Jordan gehen zu lassen? óO

    http://www.youtube.com/watch?v=YsZy3I6colo


    danke fürs lesen/hören und hoffe wirklich sehr auf Hilfe,bin seeeeehr zielstrebig und lernfähig :)

    lG

    Jonny
     
  2. JoinTheHell

    JoinTheHell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.10
    Zuletzt hier:
    3.06.19
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.10   #2
    Also allein vom Hörbeispiel kann ich sagen, dass ich deine Stimme überhaupt nicht "punkig" finde.
    Ich selbst kann dir jetzt nicht wirklich sagen ob es die richtige Technik ist, das einzige was mir auffällt ist, dass deine Stimme flach klingt (zu sehr gehaucht??). Wobei ich anmerken muss, dass deine Zerre garnicht mal so schlecht klingt.
    Bei dem obigen Lied fehlt mir ein wenig dass aus einem raus gehen (belting?). Vielleicht solltest du auch ein wenig mit Fry/Death experimentieren. Ich finde du könntest noch um einiges mehr dynamik da einbringen, auch im Sinne von laut werden.

    Wenn du singst "She took my soul" (hör ich das richtig? xD).. dann fehlt mir ein wenig dieses bildliche "Jemand steht da und zieht mir die Seele aus dem Körper".

    Deine Stimme klingt gut, aber ich hab das Gefühl du nutzt sie noch nicht so aus wie es dir deine Stimme ermöglichen würde :D
     
  3. Jonnieeeee

    Jonnieeeee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Emden/Ostfriesland
    Kekse:
    638
    Erstellt: 16.06.10   #3
    belting!!!
    Genau DAS hab ich auch gedacht!
    Nur weis ich nicht so recht wie das ganze funktionieren soll óO
    Ich weis,dass man beim belten die Bruststimme hoch zieht und Töne damit singt die eigentlich nicht machbar sind,aber ich hab noch nie nen wirklich Bruch zwischen Brust und Kopfstimme bei mir feststellen können,deshalb hab ich keinen Plan ob das nun die Kopfstimme ist oder die Bruststimme -.-
    Aber so wie ich das bei M. Shadows von Avenged Sevenfold raus höre singt er enorm am oberen Limit seiner Bruststimme und haut da ne ordentliche Zerre rein,nur hab ich keinen Plan wie er dieses "Yeaaaaaaaah" macht -.-

    Mein Leadgitarrist und ein paar seiner Freunde sagten aber auch schon,dass ich es mal mit Screaming und dem ganzen Zeug probieren sollte...
    Aber ganz ehrlich,im Laufe der Zeit als ich nach "meiner" Stimme gesucht habe und wie ich sie anzerren kann,bin ich zwangsläufig ganz von alleine auf das guturale Zeug gestoßen,habs ausgebaut,einsatzfähig gemacht,aber direkt wieder verworfen weil es nicht wirklich das ist was ich gesucht hab und es mir nicht so Spaß gemacht hat :p


    So,was das Lied an sich angeht:
    Ich wurde von meiner Band ein paar Tage vor der Aufnahme erst gefragt ob ich bei denen Sänger werden möchte und deshalb hatte ich nicht so die Zeit mir über das Lied und die Emotionen die es enthält Gedanken zu machen,aber danke für den Tip,da werd ich bei den Proben demnächst mehr Wert drauf legen ;)


    Zum Schluss hab ich nun ein kleines Update was die Fragen angeht:
    Die erste Frage von wegen zu hoch oder zu tief singen hab ich irgendwie ganz von alleine in den Griff gekriegt:er_what:
    Es hat auf einen Schlag am Dienstag einfach funktioniert und war verdammt geil:er_what:
    Selbst die Leute von der Band nebenan,die eine wirkliche lokale Größe hier ist,sind ungläubig rein gekommen um zu gucken wer da singt :D
    War ein geiles Gefühl,aber eine Idee weshalb das auf einmal einfach so perfekt geklappt hat hab ich nicht... óO

    Den Punk hab ich da übrigens auch weitestgehend raus bekommen,was man aber nur live wirklich hören konnte das er da war ^^


    Nun steht aber noch der letzte Punkt aus bei dem ich keine Ahnung wie ich es machen soll...
    Das "Yeaaahh!" bei dem Song von Avenged Sevenfold,da hab ich einfach keine Ahnung wie ich da ansetzen soll oder was genau da zu tun ist óO
    Wenn ich wenigstens nen Ansatz dafür hätte wie ich mich da ran arbeiten kann währe mir echt geholfen,aber ich einfach echt mal KEINE ahnung was ich da machen muss,währe echt klasse wenn mir da jemand helfen kann weil ich ganz genau weis,dass ich das sicher hin kriegen würde wenn ich einfach weis was ich dafür machen muss...

    lG

    Jonny



    Ps. : Entschuldigung für den langen Text :p
     
  4. JoinTheHell

    JoinTheHell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.10
    Zuletzt hier:
    3.06.19
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #4
    Hey,
    also ich versuche ja schon seit Jahren (ja wirklichen Jahren,.. Sind sicher schon 5 wenn nicht sogar 6) eine regulierbare Zerre in meine Stimme zu bekommen.. Bin dadurch durch sämtliche Phasen gewandert.. Von falschen Growls über Fry-Arten bis hin zu Falsechord-Growls.. Aber nie kam ich auf die Zerre, - bis vor ein paar Monaten es plötzlich ein wenig klack gemacht hat und ich auf irgendeine Art eine Zerre hatte.. Grob aber immerhin.. Wenn ich die Zerre lange Zeit nicht übe, dann tut es sogar ein bisschen weh. Laut kann ichs auch nicht.. Es scheint keine Taschenfalten-Zerre zu sein, sondern irgendwie etwas über den Rachenraum/Gaumen.. (Vll kann ich mich mal zu nem hörbeispiel durchringen)
    In gewisser Weise kann ich meine Taschenfalten beherrschen, aber nur wenn ich eben viel Luft gebrauche, was wiederrum in typische Growl-Arten endet.

    Ich weiß nicht inwiefern du dich übungsmäßig informiert hast.. Aber ich habe für Taschenfalten in meiner "Forschungszeit" 3 Übungen gefunden:

    Den Gewichtheber:
    Man tut so als würde man ein schweres Gewicht aufheben. Dabei schnürt der Hals zu - im Moment des Entspannens sollte man in irgendeiner Form die Taschenfalten spüren/benutzen/..

    Hoch-Singen-Fry:
    Man singt einen angenehm hohen Ton in der Bruststimme und gibt immer mehr Druck drauf.. Dadurch sollte Fry passieren.. Nun lässt man langsam den Druck ab, hierbei sollte irgendwann der Punkt kommen bei dem man eine Zerre über die normale Stimme bekommt.
    (mit dieser Methode habe ich (m)eine Zerre gefunden. ob taschenfalten oder rachen.. kA)

    Das Nerval:
    Einfach genervt Luft ausatmen.. Dann das ganze in die Länge ziehen.. Et voila: Taschenfaltengrowl.

    Natürlich steht das alles frei zur korrektur. Ist natürlich kein absolutes/bewiesenes Wissen.. Nur was ich in den paar Jahren so gelesen/ausprobiert/gehört/gesehen habe.

    Dadurch sollte sich auch zeigen dass ich vermute das M.Shadows eine gewisse Beherrschung seiner Taschenfalten besitzt..

    Eines meiner großen Gesangsidole ist Corey Taylor. Wobei man hier natürlich außer Frage stellen muss wie sehr er seine Stimme, durch die frühe Slipknot Ära in der er (angeblich?) ohne Technick geschrien hat, kaputt gemacht hat.

    Achja, lange posts machen nichts. Da hat man dann mehr zum drüber nachdenken ;)

    lg
     
  5. Jonnieeeee

    Jonnieeeee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Emden/Ostfriesland
    Kekse:
    638
    Erstellt: 20.06.10   #5
    Genau so hab ich es auch gemacht,hab extrem rum experimentiert und nun hab ich eine Zerre gefunden die ich in ihrer Intensität perfekt kontrollieren kann und es komplett ohne Schmerzen auf einen Lautstärkepegel bringen kann,dass ich das Mikro bei nem extremen Ton (oder bei Liedern von Guns n' roses oder Aerosmith) schon gut 25cm vom Mund weg nehmen muss weil es sonst einfach nur brachial laut wird:er_what:
    Mein Problem dabei ist einfach,dass ich dabei meistens ÜBER dem eigentlich Ton bin den ich eigentlich singen will,wahrscheinlich weil durch die Zerre in Verbindung mit meiner doch schon recht hohen Stimmfarbe dann viel mehr Obertöne in die Stimme kommen óO
    Ich denke aber,dass ich das langsam lerne gut zu beherschen und hab bei dem höchsten kraftvoll ausgesungenen Ton ein natürliches Vibrato drinn,was ja eigentlich für eine gute Technik spricht und auf dieser Basis arbeite ich dann dabei erstmal weiter.

    Die Übung mit dem Gewichtheber kenne ich aber AUCH ^^
    Das soll ja eigentlich ne Übung sein um ein Gefühl für den Gaumen zu haben der dann den Weg vom Rachen in die Nase schließt,was ich aber schon kann und für meine Technik grundlegend ist,da ich erst mit dem Gaumen dicht mache und beim weiter anspannen sich die Gaumensegel zusammen ziehen was dann wiederum die Zerre in meine Stimme bringt,und je weiter sich die Gaumensegel zusammen ziehen und man den Ton weit nach vorne singt,desto komprimierter und stärker wird dann die Zerre.
    Wie weit das aber schon mit Fry zu tun hat weis ich ehrlich gesagt nicht.
    Ich denke ich werd aber hier im Forum ein wenig nach Threads suchen in denen Fry,screaming und Growling erklährt wird und versuch mich da wieder ein wenig schlau zu machen,ma gucken,vielleicht finde ich ja doch irgendwie noch gefallen drann óO

    Aber ich glaub irgendwie nicht,dass M. Shadows bei diesem beschriebenen Ton die Taschenfalten oder eine der beschriebenen Techniken benutzt,dafür hört sich das ganze viel zu metallisch und komprimiert an...
    Außerdem ist es zu hoch für Sachen wie growling,und meiner Meinung nach zu tief für Screaming und solche Scherze óO
    Desweiteren hört es sich an,als wenn er da viel seiner eigenen Stimme mit rein legt...
    Ich bin echt langsam am verzweifeln deswegen weil die leute in meiner Band es gerne hätten,dass ich SO einen Ton erzeugen soll,ich aber keinen Plan hab wie man so etwas bewerkstelligt -.-
     
  6. JoinTheHell

    JoinTheHell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.10
    Zuletzt hier:
    3.06.19
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.10   #6
    Ich hab mir mal dieses Video angesehen.. http://www.youtube.com/watch?v=bDQLCne_CGg
    Was mir jetzt aufgefallen ist, ist dass er das Mikro ziemlich permanent weit weg hält.. Speziell gegen Ende hin macht er einen ähnlichen Ton wie in deinem Vid. Sieht und hört sich für mich nach richtigen trockenem fry an (also fry im rufmodus). Wenn ich du wär würd ich mir diese Techniken anlernen. Insbesondere Fry sollte dir in dem Fall helfen können!
    Ach und danke für diese infos mit dem gaumensegel, ich hab mich schon immer gefragt was genau die übung eigentlich trainieren soll ^^
     
  7. Jonnieeeee

    Jonnieeeee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Emden/Ostfriesland
    Kekse:
    638
    Erstellt: 20.06.10   #7
    ach,da nicht für ^^ Zum gegenseitigem Helfen ist so ein Forum ja schließlich da ;)



    aber trockenes fry im Rufmodus sagst du? óO
    Das hört sich gar nicht schlecht an...
    Kann ich mir sogar vorstellen...
    Ich denke ich werd mich dahingehend etwas einlesen und gucken,dass ich diese Technik drauf kriege ;)

    Danke für die Hilfe,ich meld mich dann wieder falls es doch nicht das sein sollte worauf ich hin trainiere :D


    lG

    Jonny
     
  8. JoinTheHell

    JoinTheHell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.10
    Zuletzt hier:
    3.06.19
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Österreich
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.10   #8
    wenns hinhaut solltest dus in den Kritikthread posten. Wäre sehr sehr neugierig!
     
  9. Jonnieeeee

    Jonnieeeee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Emden/Ostfriesland
    Kekse:
    638
    Erstellt: 21.06.10   #9
    Mach ich!
    Übernächstes Wochenende wollen wir im Proberaum wieder drei Tage durch machen um unseren neuen Song auf zu nehmen und DA soll so ein Part auf jeden Fall rein,also währe das dafür echt perfekt ;)

    Bis dahin,danke für die Hilfe,ich melde mich,see ya :D


    lG

    Jonny
     
mapping