Beißender Geruch?

von stevex, 12.11.06.

  1. stevex

    stevex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.06   #1
    Die Vorgeschichte: Ich habe einen Hughes and Kettner Tube 50 bei E-Bay ersteigert, zusätzlich eine 1960er Marshallbox (jcm 900 Lead). Alles schön und gut, Klang ist wunderbar und drei Tage lang lief auch alles super.
    Heute jedoch hatte ich den Amp etwa zwanzig minuten auf Stand-By stehen. Plötzlich bemerkte ich in unserem Wohnzimmer einen strengen Geruch, so als wenn etwas anschmort. [​IMG]
    "Verdächtig", denke ich mir und schau in meinem Musikzimmer nach dem Topteil. Tatsächlich! Das war die Quelle!
    Hinten war es total heiß und die Röhren waren am glühen (normal? Bin Röhren-Neuling!).
    Nun meine Frage: Wie kommt das?
    Hab das Topteil per Klinke-Klinke über den "8-16 Ohms" - Ausgang von meinem Topteil in den "16 Ohms" - Eingang von der Box laufen lassen, außerdem war der "DI-Output" per Klinke-XLR mit dem Eingang meines Synthies verbunden.
    Jetzt habe ich ihn erstmal abkühlen lassen.
    Bitte um schnelle Hilfe! [​IMG]
     
  2. داود

    داود Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Österreich - Kärnten -Ferlach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    489
    Erstellt: 12.11.06   #2
    Das Röhren Glühen ist relativ normal.
    Vielleicht hat das Kabel zu der Box einen zu geringen Querschnitt.
    Hier unbedingt Speakerkabel benutztn, kein normales Instrumentenkabel.
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 12.11.06   #3
    hast du die box stereo oder mono betrieben?

    8-16 Ohm ausgänge gibt es sicherlich nicht.
    ist das ein mono 8Ohm, stereo 16Ohm ausgang (--> parallel)
    oder ein mono 16, stereo 8 (-->seriell)

    wichtig:
    speakerkabel benutzen!
    insturmentenkabel werden ansonsten verdammt heißt (-> zu geringer querschnitt) und der endstufe tuts auch alles andere als gut

    EDIT: zu langsam :o
     
  4. stevex

    stevex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.06   #4
    Vielen Dank für die schnellen Antworten!
    Ich denke es liegt an dem Kabel! Ich habe ein ganz normales Instrumentenkabel benutzt (sorry bitte nicht hauen ;-))!
    Ich hab in meinem kleinen Musikgeschäft zwar nach Speakerkabeln gefragt, der verkäufer schaute mich aber nur komisch an und meinte: Nein, du meinst "Speak-On-Kabel"!
    Häh? Naja, dann hat er mir solche Dinger gezeigt, die aber überhaupt nicht passen (zu dick etc.), das habe ich gesagt, und er meinte, "na dann müsste ne ganz normale Klinke gehen!"
    Sehen diese Speaker-Kabel aus wie ne normale Klinke? Woran erkenne ich sie?
     
  5. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 12.11.06   #5
    Sollten gleich aussehen nur vl. bischen dicker.
     
  6. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 12.11.06   #6
    Sag deinem Händler mal nen schönen Gruß und er solle doch bitte die Branche wechseln.
     
  7. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 12.11.06   #7
    :screwy: aber ohne spass

    die klinke einfach runterschrauben. es sollten 2 dicke adern angelötet sein und für gewöhnlich ohne schirmung (also kein so drahtnetz drum rum wie bei instrumentnkabel)

    [edit]: wegem dem geruch. wenn er so stark war, evtl mal schaun ob an den röhren etwas anliegt das schmoren könnte, oder ob auf den röhren etwas draufklebt (staub, farbe, lackreste, etc) nach was richt es den?
     
  8. stevex

    stevex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.06   #8
    [edit] Ich werd mal nachschaun... [/edit]
    Werd ich machen! Das gibts doch nicht, arbeitet im Musikladen und hat keinen Plan....
    Ich hoffe er tauscht das Kabel wenigstens um... Naja gut das ihr wenigstens Ahnung habt :-D
    Danke!

    [edit2} In der Tat, steht ja sogar dran das ein "Instrument Cable" ist (ich Blindfisch!)
     
  9. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 12.11.06   #9
    wieso denn? so hat er ruckzuck einen neuen kunden, der ein topteil braucht weil seine enstufe durch den betrieb ohne last abgeraucht ist.:rolleyes:

    im ernst, da würde ich niemals wieder einkaufen gehen und wenn's nur ein angestellter war, würde ich mich mal bei seinem chef beschweren.:mad:
     
  10. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 12.11.06   #10
    Also, dass Röhren glühen ist nicht nur "relativ normal" sondern die Vorraussetzung dafür dass die richtig klingen. Die glühen rot-bläulich, das ist halt so.
    Vielleicht sind plastikreste oder so im Gahäuse nahe der Röhren, die abrauchen.
    Solange du nur zuhause in kleiner Lautstärke spielst sollte auch ein Instrumentenkabel ungefählrich sein, besser ist trotzdem ein Speakerkabel...
     
  11. stevex

    stevex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.06   #11
    War übrigens wirklich das Kabel, zumindest richt es am Ende genauso wie es in meinem Zimmer gestunken hat! Ich hoffe sonst ist nichts passiert, wär nicht gerade so schön wenn wegen so einem döseligem Kabel (bzw einem so döseligen Angestellten) meine Box hinüber wär... :(
     
  12. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 12.11.06   #12
    Die Box sicher nicht, wenn dann eher die Endstufensektion des Amps
     
  13. Zanter

    Zanter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 12.11.06   #13
    Nicht nur die Box sondern auch der Verstärker ;)
    Aber gut, dass du es verhindert hast.

    Informiere dich am besten etwas mehr bezüglich von Röhrenverstärkern. Es reicht sie falsch einzustellen und sie rauchen ab! Die eingestellte Impendanz muss immer der der Speaker entsprechen (bei mehreren Speakern Ohmsche Regeln beachten). Und auch wenn keine Last, also kein Lautsprecher angeschlossen ist gehen Röhren kaputt. In diesem Falle glaube ich sogar noch am schnellsten.
     
  14. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.11.06   #14
    ohne last, also auch wenn das Kabel komplett durchgeschmort ist und das signal nicht mehr zum Verbraucher (Box) durch kommt, gehen die Endstufenröhren kaputt,
    mit viel Glück nur die Röhren, der Ausgangsübertrager kann dann auch schnell byebye sagen, was dann richtig teuer wird !

    naja nimm n Speakercable (ich bevorzuge Klotz, zwar teuer aber gut) und stell die Impedanz richtig ein am Amp und an Box, also beides auf 4, 8 oder16 Ohm (je nach dem was die Box oder der Amp zulässt, aer 8Ohm sollten beide beherschen) und teste mal obsnoch soundet, wenn ja ist alles in ordnung. Wirst auch feststellen das des mit nem vernünftigen Speakercable schon viel besser klingt ;-)


    Robi
     
  15. stevex

    stevex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    26.04.08
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.06   #15
    Danke für die Hinweise!
     
  16. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.798
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 12.11.06   #16
    Wenn der Amp einen Schaden bekommen haben sollte, würde ich mal zum Händler gehen und dem das in Rechnung stellen!

    Einem ahnungslosen Kunden so einen Schwachsinn erzählen wo u.U. der Amp halb bei draufgehen könnte....
     
Die Seite wird geladen...

mapping