Bequem Live mehere Keyboards verwalten

von AL07, 15.10.07.

  1. AL07

    AL07 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #1
    Hallo,

    ich habe die eine oder andere Frage zum Thema live Einsatz von mehreren Keboards.
    Momentan benutze ich live 2 Keyboards (ein Yamaha P-120 und ein altes Yamahe PSR) und von diesen jeweils nur die eigenen Sounds. Da ich teilweise pro Song bis zu 4 Sounds benötige ist dies sehr unkomortabel, und die ständige umschalterei etc. geht mir auf die nerven. Daher wüsste ich gerne wie ich das am elegantesten löse.
    Kann ich mit einem Korg X50 als Masterkeyboard mehrere andere Keys verwalten (ich brauche mittelfristig bestimmt 3 stck.), so das ich letztlich nur noch an einer Stelle umschalten müsste um alle Sounds aller Keys zu verändern wenn das nötig ist.
    Wie ist das mit Expandern etc.. Kann ich deren Sounds auch auf mehrere Keys zugleich schicken und dann per Masterkeyboard verwalten.

    schonmal danke
     
  2. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 17.10.07   #2
    Die besseren Keyboards können das alle.
    Gib mal bei YouTube "Rudess world" ein und zieh die die insgesamt 3 verschiedenen Videos zu Gemüte. Übersetzt und zusammengefasst:

    1. Du richtest das Masterkeyboard so ein, dass es per MIDI mit allen anderen verbunden ist. MIDI Thru Buchsen sind da ganz nützlich.

    2. Anschließend richtest du die Keyboards auf verschiedene Sendekanäle ein, sodass Key 2 auf Kanal 2 reagiert, Key 3 auf Kanal 3 etc... Dazu müssen die jeweiligen Einzelgeräte in der Lage sein, sonst gehts nicht. Auch kann es nötig werden, mehrere Kanäle pro Gerät zu nutzen. Ich hab z.B. alleine auf meiner Tastatur bis zu 4 (rechts und links je 2 Layer).

    3. Damit das Ganze nun funktioniert musst du in den Patches des Masterkeyboards dafür sorgen, dass die richtigen Sachen auf den richtigen Kanälen gesendet werden. Willst du z.B. dann nur Sound aus Key 2 kommt, dann darfst du die Noten in diesem Patch auch nur auf Kanal 2 senden, ale anderen müssen leer ausgehen, incl. dem Masterkey selbst. Auf die selbe Art machst du Programmwechsel etc.

    Das ist eine von zwei Varianten, mehrere Keys zu verbinden. Die Gegenversion wäre, einen einzigen Klangerzeuger über mehrere Tastaturen anzusprechen, die mit verschiedenen Sounds belegt sind.

    Eine ganz elegante Lösung wäre auhc ein einziges Keyboard, bei dem du die Sounds in eine Squenz packst und während das Songs immer nur per Fußtaster angibst "nächster", "nächster" etc.
    Geht z.B. beim Yamaha PSR 1500, wo man diese Sequenzen in bliebiger Anzahl (also pro Song eine eigene) anlegen kann.
     
  3. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 17.10.07   #3
    Ich würde mir als allererstes die Frage stellen, ob das PSR wirklich benötigt wird.
    Wenn du schon mit dem Gedanken spielst, ein X50 zu kaufen, kannst du das PSR eigentlich rausnehmen - es hat sicherlich weder eine bessere Tastatur, noch bessere Sounds als der X50 - nur die Begleitautomatik fehlt eben.

    3 Keyboards braucht man auch erstmal nicht so schnell, jedenfalls nicht, wenn man noch so eine Hupe im Setup hat ;) (nichts für ungut)

    Den X50 kenn ich zwar nicht besonders, aber der kann bestimmt Programchanges senden, um andere Boards umzuschalten. Das wäre dann ja fürs P120 interessant, allerdings auch nur, wenn du dort wirklich oft Sounds wechselst.
    Außerdem kann man im X50 sicherlich auch mehrere Zonen programmieren und je nach Bedarf ein und ausschalten, würde ich jedenfalls vermuten.
    Wenn der X50 nicht kann: Andere können das ;)
     
  4. AL07

    AL07 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.07
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.07   #4
    Danke euch. Das hilft weiter!

    Ja das PSR ist schrecklich und ich will es auch so schnell wie möglich rausnehmen...die Sounds nerven total.
    Trotzdem sind 3 Keys für mich nicht abwegig. Ich spiele Reggae/Dub und die Tunes die wir spielen sind oftmals für 2 Keyboarder arrangiert, wenn ich da so viel wie möglich alleine übernehmen will, machen viele Tastaturen einfach mehr Spass.

    grüße
     
  5. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 19.10.07   #5
    Dann empfehle ich die Variante "1 Klangerzeuger, mehrere Tastaturen" wie am Ende meines Beitrag beschrieben. Einfach sämtliche MIDI Outs der Zusatztasten zum MIDI In des als Klangerzeuger gewünschten Keyboards bringen, Kanäle zuordnen, fertig.
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.10.07   #6
    @Paddy,

    klingt gut, ist es aber nicht immer. Das Problem ist, das bei den Synths der Voice und der Performance Modus nicht gleich klingen.
    Durch teilweise wenige Inserts, ist es auch nicht möglich, billig viele Sounds gleichzeitig Effekten zuzuweisen. Wenn man das Dingen dann Multi nutzt, kann das shcon eng werden.

    Muss nicht, kann aber. In so fern, wüsste ich nicht, was gegen Tastaturen mit Klangerzeugung spricht. Das macht dich auch flexibeler.

    Gruß
     
  7. TiRe

    TiRe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 21.10.07   #7
    Hi,

    ich überlege mir auch zur Zeit die Version mit einem Klangerzeuger und ein paar Midi-Keyboards.

    Ich möchte mir deshalb zwei 61er Midi-Keyboards kaufen und mit diesen meinen Motif ES ansteuern ... da habe ich mir das Korg K61 rausgesucht. Eigentlich so ziemlich das einzige Gerät, das meinen Anforderungen entspricht:

    - kein Schnickschnack wie viele Knobs und Fader
    - einigermaßen gutes, d.h. schlichtes Design oO (CME und MAudio ist nur hässlich)
    - max. 250 Euro
    - gute Tastatur, nix labbriges wie bei den PSRs... (? s.u.)

    Leider hat es keine Thru-Buchse aber das lässt sich ja mit einem Merger lösen.

    Hat jemand Erfahrung mit dem K61? Wie ist die Tastatur? Oder kennt ihr eine Alternative?

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping