Beratung / Vergleich EBS Reidmar und TC Electronic RH-450

von B-Kopf, 01.03.12.

  1. B-Kopf

    B-Kopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.12   #1
    Hallo,
    im Zeitalter der kleine Wunderkisten hab ich mir überlegt auf kurz oder lang auf Digital umzusteigen:). Verteil sind klar: klein, leicht gut zum transportieren. Vorurteil: Schlechte Preamps und übertrieben Wattzahlangaben... Aber darauf muß man nicht wirklich eingehen. Hab mir den EBS Reidmar und den TC RH-450 ausgesucht, die Leistung müßt mir gut reichen. Ich mach mir nur Gedanken um den Preamp und die Klangregelung. Mit EBS hab ich mit den MultiComp schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Wie authentisch klingt der TC-RH 450? Ich meine im Sinne von sauber, ich mag den klaren Analogklang z.B. des EBS MicroBass 2. Könne da die beiden mithalten?
    Gruß
     
  2. DanielwithBass

    DanielwithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    14.01.18
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    5.607
    Erstellt: 01.03.12   #2
    Woher weisst du, dass dir die Leistung reicht ? Wofür benötigst du den Amp den ? Richtung ? Besetzung der Band? Soundvorlieben?

    Da machst du dir zurecht Gedanken. Der TC ist mMn für dich raus. Grund: Der Amp will einen Röhrenklang erzeugen und hat am Ende des Preamp einen Höhencut, der leider nicht abschaltbar ist. (Beim größeren und neueren Modell TC 750 fehlt dies, da viele Bassisten dieses "Feature" am TC gestört hat) Dies kommt vor allem mit deinem klaren "Analogsound" in Konflikt.
    Vom EBS weis ich leider gar nichts. Meines Wissens nach ist der Pre der gleiche wie beim EBS Classic. Nach dem einfach mal im Forum und auf Google suchen.

    Ich verlinke auch immer mal wieder gerne mein eigenes Review über den WTX500. Leider ist dieser nicht mehr erhältlich und neu kaum noch zu bekommen. Ich besitze das Top immernoch und bin mittlerweile vom cleanen Klang des Tops voll überzeugt. (das Review hab ich damals Recht zügig nach Erwerb geschrieben)

    Grüße Daniel
     
  3. Jubai

    Jubai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.09
    Zuletzt hier:
    6.01.18
    Beiträge:
    278
    Ort:
    bei Peine
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.226
    Erstellt: 01.03.12   #3
    Der TC klingt auf jeden Fall punchy. Leistungsmäßig geht da aber einiges. Da sollte man sich keine Gedanken machen. Mit den richtigen EQ Einstellungen geht der auch clean sehr gut. Bei dem EBS kann ich dir leider auch nicht weiter helfen.
     
  4. B-Kopf

    B-Kopf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.12   #4
    @Tyand: Also ich spiele in einer Modern Rock/Metal-Band. Klar könnte ich auch einen 1000Watt Verstärker gebrauchen, Luft nach oben ist immer gut... Ich besitze eine Swr 800Watt Endstufe die ich eigentlich immer nur auf 1/3 aufdrehen muß. Das Ding ist bleischwer und mit der Preamp kombi unpraktisch. Das ist der Hauptgrund warum ich so eine kleine Kiste möchte. Ein ,,weicher Röhrensound" ist nicht so meins. Der Bass soll sauber und definiert klingen ohne dabei zu steril rüber zu kommen. Danke!
    @ Jubai: hmm aber wenn der TC auf Röhrensounds ausgelegt ist... ich weiß nicht! aber danke!
     
  5. DanielwithBass

    DanielwithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    14.01.18
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    5.607
    Erstellt: 03.03.12   #5
    Also wenn du für die großen Sachen noch nen großen Amp hast ist dies natürlich die perfekte Vorraussetzung für nen Miniamp. Wenn weicher Röhrensound nicht deins ist fällt der WTX500 mMn weg. Der ist zwar totclean, hat aber schon einen sehr weichen, warmen "Röhrentouch". In den Sinn kommen mir folgende Miniheads :

    Tecamp Puma Serie
    Genz Benz Shuttle Serie
    Ashdown Mibass
    Markbass F Serie
    SWR Headlite

    Musste in nen großes Musikgeschäft gehen und antesten oder falls das Geld da ist, auf "Moneyback" bestellen.
    Alternative, was hältst du davon evtl. deine SWR Endstufe durch ein leichte Endstufe zu ergänzen? Hier gibt es endstufen die bei 3-6 kg liegen. Den oder den ....nur so als Beispiel.
    Kommt dann auch auf deine Vorstufe an.

    Grüße Daniel
     
  6. Lindex

    Lindex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    1.451
    Ort:
    Flörsheim/Main
    Zustimmungen:
    396
    Kekse:
    5.231
    Erstellt: 03.03.12   #6
    Eine weitere Alternative könnte der Gallien Krueger MB-500 sein.
     
  7. .301

    .301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 04.03.12   #7
    Ohne dir jetzt auf die Füße treten zu wollen: Du hast absolut recht. ;)

    Zitat von EBS zum Reidmar:
    "The preamp is analog, and similar to the preamp on EBS HD350 and TD660."

    Die EBS-Classic-Vorstufe in einem Bodentreter ähnlich dem MicroBass II wäre genau das Richtige für mich. Aber ich schweife vom Thema ab ... :rolleyes:
     
  8. B-Kopf

    B-Kopf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.12   #8
  9. DanielwithBass

    DanielwithBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    14.01.18
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    5.607
    Erstellt: 07.03.12   #9
    Darfste dann gern berichten. :) Dieses ist eher unbekannt und ich glaube, dass kaum einer das Top angespielt hat.

    Grüße
     
  10. Jubai

    Jubai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.09
    Zuletzt hier:
    6.01.18
    Beiträge:
    278
    Ort:
    bei Peine
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.226
    Erstellt: 07.03.12   #10
    Ich weiß nicht wo das stehen soll das er auf Röhrensounds ausgelegt ist. Selbst wenn, gibt es dafür einen Regler wo du den Anteil der Röhre komplett rausnehmen kannst. Auch die Möglichkeit des parametrischen EQ der dir ermöglicht sogar in bestimmte Frequenzspektren mit den Reglern einzugreifen und dann nochmal nachzuregeln sollte mehr als genug sein um einen cleanen Sound hinzubekommen.
     
  11. Golo

    Golo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.10
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Ahlen
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    1.767
    Erstellt: 07.03.12   #11
    Oh ja, ein vernünftiges Review dazu fände ich auch super. In der aktuellen G&B ist zwar ein Review über den Amp, aber da wird gern so "schön geredet"... Echte Erfahrungen wären super, der Amp sieht nämlich echt interessant aus. Mir würde aber der kleine 500er schon reichen (und dann am besten für's Rack).

    Gruß
    Golo
     
  12. Kong

    Kong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.11
    Zuletzt hier:
    17.09.18
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Biberach
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    3.525
    Erstellt: 10.03.12   #12
    Wobei ich mir keinen BS - Amp kaufen würde.....

    Da ist das hier schon bedeuten günstiger.... http://www.bsflag.com/

    :D ;) ;) :rofl: :unschuldigpfeifendwegschlender:
     
  13. B-Kopf

    B-Kopf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.12   #13
    :p
    Ja dankeschön Hr Kong^^ :p
    Gibts auch objektive Gründe? :rolleyes:
     
  14. Kong

    Kong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.11
    Zuletzt hier:
    17.09.18
    Beiträge:
    737
    Ort:
    Biberach
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    3.525
    Erstellt: 12.03.12   #14
    Es kann ein Abenteuer werden, einen so unbekannten Amp ohne Vertrieb oder Händler in Deiner Nähe zu spielen, es kann aber auch der Beginn
    einer wunderbaren Freundschaft sein. Wenn man dort anruft, stehen die Chancen bestimmt sehr gut, jemanden ans Rohr zu kriegen, der sich
    auskennt, dass Reperaturen schnell und unbürokratisch abgewickelt werden, dass der Amp wirklich spitze ist.... Ich weiß es nicht.

    Auf bassic.ch hat sich jemand beklagt, der sich für Boxen von BS interessiert hat. Man wollte/konnte nicht auf Seine Wünsche eingehen, er
    ist sich vorgekommen wie auf ner Kaffefahrt. Anstatt Informationen über die Boxen zu bekommen wurde er mit Slogans wie "der anspruchsvolle
    Bassmann spielt natürlich unsere Boxen" zugequatscht.

    Ich meine, Weber-Amps ist auch nur ein sehr kleines Unternehmen, aber der Kontakt zum Schöpfer des gewaltigen Mywatt ist klasse, man
    bekommt sofort sachkundige Auskunft, alles wird auf dem kleinen Dienstweg erledigt....

    Da fehlen bei BS einfach die Erfahrungswerte. Ich kenne keinen einzigen Bassmann, der die Amps oder Boxen spielt. Vielleicht findet sich ja
    noch ein bekennender Fan der Marke. :D

    Grundsätzlich: Der Amp muß Dir gefallen, sonst niemandem. Es gilt: Ausprobieren, ausprobieren und nochmals ausprobieren. Am besten mit Deinem
    eigenen Bass und Deiner eigenen Box.

    So long - sagt Kong

    Ciao

    Uwe
     
  15. B-Kopf

    B-Kopf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    7.08.14
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #15
    Hmm ok, nicht auf Kundenwünsche eingehen zu können ist von einem Premiumanbieter nicht so toll. So sehe ich BS zumindest, die möchten ja auf einer Stufe mit Techamp und Glockenklang stehen... Laut Fachzeitschriften sollen die Boxen top verarbeitetund konzeptionell durchtdacht sein. Konnte bisher auch noch nichts von BS anspielen. Das gradlinige Konzept gefällt mir halt bei den BS-Amps. Wobei mir beim EQ die parametrischen Mitten fehlen könnten. Auch ich konzentriere mich lieber mal wieder aufs spielen^^
    Danke Uwe!
    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping