Besetzungswechsel

von Stevia_Kills, 08.07.10.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Stevia_Kills

    Stevia_Kills Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.10
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Eppan / Südtirol
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.10   #1
    Hallo liebe Musikfreunde.

    Vor kurzerm haben wir unseren Gitarrist ausgetauscht. Der Grund war , das wir bei ihm die Freude am spielen nicht gesehen haben, er hatte in Konkurenzdenken zu m anderen Gitarrist und wenn ihm langweilig war spielet er auf einmal was anderes. Auch wenn wir Zuschauer hatten spielte er auf einmal irgend einen Blödsinn um die AUfmerksamkeit auf sich zu reißen. Ich bin der SÄnger und Keyboarder der Band und schreibe auch die Lieder,wenn ich ihm zeigte wie ich es mir vorstelle wollte er schon immer gleich besser sein und spielte es schlussendlich trotzdem wieder falsch. Außerdem sprach er immer von so einem DJ Equiptment , und das wäre sein Traum. Von ihm loszusallen war schwer, obwohl er mir so auf den Sack ging. Er war trotzdem seit Herbst 2009 dabei. Ich und der Gitarrist waren dafür das er raus ist , der Schlagzeuger stimmte uns zwar zu das wir Recht haben , aber ihm tat es leid weil er ein Freund von ihm ist , und der Bassist hat sich rausgehalten. Der neue zeigt Einsatz , ist besser, kommt pünktlich , versteht schneller , ist Konzentriert , hilft uns und es herrscht einfach wieder Zusammenhalt da. Für mich ein positives Zeichen. Nur hörte ich heute von unserem Schlagzeuger das wir uns einen schlechten Ruf machen , da viele Leute es scheiße finden das er nicht mehr mitspielt und auch manche Bands. Naja was hät te ich machen sollen ?

    Mir den Weg versperren lassen und dafür einen gut ruf.
    Oder bessere Harmonie und mehr erfolg ?


    Was sagt ihr zu dem ganzen ?
     
  2. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 08.07.10   #2
    Erstmal willkommen im Forum :)

    Ihr habt das völlig richtig gemacht. Egal, was andere reden. Wenn es mit dem neuen besser klappt und ihr wieder Freude an der Band habt, wird sie auch besser werden.


    Wir haben uns nach 22 Jahren von unserem Sänger getrennt und plötzlich hat alles wieder richtig Spaß gemacht ;)
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    13.554
    Kekse:
    72.731
    Erstellt: 08.07.10   #3
    Eure Entscheidung ist doch nachvollziehbar und auch wenn nicht jeder einhellig dafür war, den Gitarristen zu ersetzen, hat jeder in der Band die Entscheidung mitgetragen, sogar der Freund des Gitarristen. Die Band gibt es nach wie vor und wenn sowohl Freude als auch Erfolg steigen, habt Ihr alles richtig gemacht.

    Das mit dem Ruf einer Band ist so eine Sache. Man kann schwer einschätzen, was da nun dran ist oder ob einfach behauptet wird, dass der Ruf gelitten hat. Wenn Ihr die Bands kennt und sich eine Gelegenheit ergibt, kann man das ja mal ansprechen und Ihr könnt Eure Version erzählen.

    Du schreibst nicht, wie letztlich der Wechsel zustande gekommen ist. Wenn es fair war und menschlich zuging, habt Ihr Euch auch nichts vorzuwerfen. Eine Enttäuschung ist es für den, der geschmissen wird, immer - das ist nicht zu vermeiden. Wichtig ist, dass man sich nachher auch noch in die Augen schauen kann.

    Meiner Einschätzung nach hat sich das ganze Thema und auch der angeblich beschädigte Ruf der Band nach einem halben Jahr aufwärts gegeben.
    Es liegt an Euch, aus der neuen Situation und der neuen Band das Beste zu machen. Das ist wichtiger als alles andere.

    x-Riff
     
  4. Stevia_Kills

    Stevia_Kills Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.10
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Eppan / Südtirol
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.10   #4
    Hallo =)

    Wir haben das alles sehr suveren hinter uns gebracht. Ich habe erster den neuen Gitarrist zu einer Bandprobe eingeladen und wir haben so mit ihm gespielt.
    Als wir uns ziemlich sicher waren das die Sache so passt haben wir uns überlegt wie wirs ihm am besten sagen. Wir haben uns getroffen , sind alle Punkte nochmal durch gegangen und als er kam haben wir ihn gebittet zu uns zu kommen da wir mit ihm reden müssten. Und dann ging es los, es war nicht leicht da er irgendwie nicht abknüpfen wollte. Aber Schlussendlich musste ich dann wircklich sagen, Schau, wir möchten dich nicht mehr dabei haben da es so nicht klappt. Als die Sache geklärt war sind wir noch eins trinken gegangen, und wir reden auch so miteinander. Er ist zwar ein bischen enttäuscht und so aber hätte er sich verhalten wie es sich gehört dann wärs nie dazu gekommen. Ich finds nur doof mir Meinungen von ausenstehende anzuhören sie nicht wissen warum wir das gemacht haben und schon Vorurteile gegenüber uns haben ...


    www.myspace.com/iscreammassacre
     
  5. MrMaariCarter

    MrMaariCarter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.09
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.10   #5
    Hey,
    ich seh da überhaupt kein Problem! Für mich ist das A und O, dass es INNERHALB der Band stimmt. Das mag jetzt vielleicht komisch wirken, aber bis es bei mir und meiner Band tatsächlich alles gestimmt hat, hatten wir insgesamt 10 Mitglieder (also 5 davon sind jetzt immer noch dabei). Außenstehende haben da auch überhaupt nichts zu zu sagen, finde ich. Das ist ja (sagt mir, wenn der Vergleich zu weit hergeholt ist) wie wenn ich mit meiner Freundin nicht Schluss mache, nur weil die Leute dann denken ich wäre ein Arsch.. für mich stimmt der Vergleich sogar, weil mir meine Band mindestens genauso wichtig wie meine Freundin ist und ich will dass innerhalb der Band alles passt. Klar, Uneinigkeiten oder Streitereien oder so gibts immer mal, das gehört dazu. Aber nach der Beschreibung die du von deinem Gitarristen geliefert hast, wäre alles andere als der "Rauswurf" völliger Blödsinn gewesen.

    Soviel zu meiner Meinung ;)
     
  6. LichKing

    LichKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.08
    Zuletzt hier:
    2.09.11
    Beiträge:
    150
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.10   #6
    Erstmal: Man lädt den "Ersatz" nicht zu einer Probe ein, bevor der Ex gegangen ist. Das führt zu Missgunst und kann denjenigen, der ersetzt wird, sehr verletzen.

    Dann ist ein sauberer Schnitt natürlich meist die beste Wahl, um soetwas über die Bühne zu bekommen. Wenn es menschlich oder musikalisch nicht zusammenpasst, dann trifft man eine Entscheidung, redet miteinander, und behält vor allem Respekt gegenüber einander, und man geht getrennter Wege. Auf Hickhack sollte man sich garnicht erst einlassen, sich kurz höflich bedanken und an den Neuanfang denken. Bringt man das alles sauber und nett rüber, dann beschweren sich meist nur solche Leute, denen man es nie hätte recht machen können. Glaubt an eure Musik und arbeitet weiter.
     
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    12.265
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    57.158
    Erstellt: 15.07.10   #7
    Ich muss LichKing Recht geben. Wenn's nicht klappt - egal ob Band oder Beziehung - trennt man sich erst, halt genau, weil es nicht klappt, und sich sich dann nen Neuen, sonst ist Missgunst, Neid und Stress vorprogrammiert.
    Wir sind so mit unserer letzten Sängerin vorgegangen. Sie hatte halt kaum mehr Zeit für Proben, musste sich mehr um Familie und Job kümmern, was natürlich völlig nachvollziehbar und verständlich war. Wenn es aber nicht dem Interesse der Band entspricht, die regelmäßig proben will, um weiterzukommen, muss man das auf den Tisch bringen, bevor man durch allgemeine Unzufriedenheit auseinanderbricht. Sie hat es eingesehen, wir sind in Frieden auseinander, und haben uns dann nach ner neuen Sängerin umgesehen.
    In Euerm Fall auch eine klare Entscheidung von Euch, weil der alte Gitarrist offensichtlich nicht zu Euch gepasst hat.
     
  8. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    24.12.20
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 15.07.10   #8
    Alles richtig gemacht.

    Gute Bands haben eins gemeinsam:
    Sie gehen ihren Weg und scheren sich einen Dreck um das, was drumherum gefaselt wird.

    Diese Regel gilt von Kreis- bis Weltklasse und Ausnahmen davon bestehen in konstruktiven Kritiken von Menschen, die wirklich wissen, worüber sie reden.
     
  9. Gogeta2oo2

    Gogeta2oo2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    15.10.20
    Beiträge:
    480
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    926
    Erstellt: 15.07.10   #9
    Ich finde deine Entscheidung auch richtig. Das was drumrum geredet wird, kann euch in erster Linie wurst sein. Wenn ihr Spaß habt, Gigs spielt zu denen leuten kommen (vonwegen schlechtes image...) dann ist doch alles cool :D
     
  10. Stevia_Kills

    Stevia_Kills Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.10
    Zuletzt hier:
    30.09.19
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Eppan / Südtirol
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.10   #10
    Naja den Ersatz haben wir eingeladen als der andere nicht war. Für mich war es besser schon was in der Hand zu haben als den anderen gehen zu lassen und dann keinen Gitarristen zu haben. So konnten wir gleich weitermachen. Wir sind auf der Suche nach ein paar gigs in deutschland, wenn mal einer lust hast mit uns ein konzertchen zu machen, wir würden uns auch darüber freuen =) =)
     
  11. fishoutofwater

    fishoutofwater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    2.08.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.10   #11
    Ein Gitarrist, mit dem man nicht weiterkommt, ist auch nicht besser, als keinen zu haben. Ich hätte den neuen evtl. schon vorher gefragt, ob er Lust hätte mitzumachen, aber erst nach dem Rauswurf zu einer Probe eingeladen.

    Ansonsten imho alles richtig gemacht.

    Hab jetzt auch zwei Besetzungswechsel hinter mir und es war wirklich die Hölle, besonders die erste. Kann dich genau verstehen, warum du so unsicher und zwiegespalten warst.

    Hab mich grad extra angemeldet, um hier meinen Senf dazugeben zu können^^