beste SD bzw. DiMarzio Kombination

Predex

Predex

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.17
Registriert
05.04.06
Beiträge
195
Kekse
38
Ort
Wien
Hallo,

hatte nun EMG81 und 89 ausfürhlich getestet und war eher weniger zufrieden damit. Bin mittlerweile bei Seymour Duncan und evtl. auch DiMarzio angelangt.

Mein Sound Ziel ist ordentlicher Metal Sound aber auch ausgezeichneter clean sound. Es Soll ziemlich brachial funktionieren, aber auch sehr sanft (hoffe die beschreibung war in ordnung...)

Allerdings weiß ich nicht womit ich Neck und Bridge bei SD bestücken soll. Die Blackouts klingen recht gut, sollen aber angeblich nur als Metalbrett zu gebrauchen sein, Full Shred klingt auf der SD seite auch sehr nett, aber sind angeblich ähnlich wie die blackouts. Und was wäre mit einem SH-6 an der Bridge?

Also Bridge PU = für higain
und Neck PU sollte für das cleane zeugs sein

Hat jemand Erfahrung damit? Möchte wirklich einen guten transparenten Sound hinbekommen und Geld spielt in dem fall keine Rolle.

Gitarre ist eine 700 Euro B.C. Rich Warlock aus der Acryl Serie.


lg und danke,
alex
 
yellowman

yellowman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.17
Registriert
17.09.08
Beiträge
399
Kekse
328
Ort
Bayern, Kaufbeuren
Also als Bridge PU kann ich dir den SD Blackout nur wärmstens empfehlen hab den hier in meiner Schecter drinnen und lieftert einfach hammer Sound.
Hab auch nen SD Blackout im Neck drinnen hab mich aber mit dem Cleansound noch nicht so beschäftigt ;)
 
rgk7

rgk7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.12
Registriert
22.05.07
Beiträge
263
Kekse
375
Also in der Neckposition klingt er wärmer und voller als in der Bridgeposition.
Hat sich, nachdem was ich bsiher gehört habe, recht ordentlich angehört.

Ansonsten für Neck: DiMarzio PAF und Bridge: D-Sonic
Falls das eine Mahagonyklampfe ist kannst du dir auch mal die D-Activators ansehen oder D-Activator X.
 
Gammelpeter

Gammelpeter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.15
Registriert
09.07.05
Beiträge
2.598
Kekse
4.268
Ort
Freiburg/Stuttgart/Konstanz
also der sh-6 eignet sich hervorragend in mahagoni-gitarren. matscht nicht da er verhältnismäßig wenig bässe liefert, trotzdem reichlich rotzt durch die verstärkten mitten. ich weiß jetzt nicht wie es sich in acrylgitarren verhält, sind die tendenziell bassig? dann könnte der sh-6 was sein.

für cleansounds würde ich mir sogar überlegen ob man da nicht vll. sogar einen SC im HB-format an die neckposition klatscht. wenn du das nicht willst einfach nen schönen PAF nehmen, also SH-1.
 
septic

septic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.15
Registriert
23.03.05
Beiträge
198
Kekse
257
Ort
Oelde
Ich werf folgende Combi rein : SH-4 an der Bridge ( schiebt, drück klingt trotzdem differenziert ) und den SH-1n am Neck ( warmer runder, trotzdem druckvoller Klang )
Ich spiel selber Metal und habe aus den gleichen Gründen wie du meine PU´s ausgewählt.

Wenn du Soundfiles möchtest, schick mir deine emailaddy via pm.

Gruß septic
 
Predex

Predex

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.17
Registriert
05.04.06
Beiträge
195
Kekse
38
Ort
Wien
Ich werf folgende Combi rein : SH-4 an der Bridge ( schiebt, drück klingt trotzdem differenziert ) und den SH-1n am Neck ( warmer runder, trotzdem druckvoller Klang )
Ich spiel selber Metal und habe aus den gleichen Gründen wie du meine PU´s ausgewählt.

Wenn du Soundfiles möchtest, schick mir deine emailaddy via pm.

Gruß septic

also den SH-4 und den SH-1?
ich warte noch auf deine soundfiles und bin bereits gespannt ob man aus dem SH-4 mehr metal rausholen kann, als die soundfiles auf der seite können :)

also der sh-6 eignet sich hervorragend in mahagoni-gitarren. matscht nicht da er verhältnismäßig wenig bässe liefert, trotzdem reichlich rotzt durch die verstärkten mitten. ich weiß jetzt nicht wie es sich in acrylgitarren verhält, sind die tendenziell bassig? dann könnte der sh-6 was sein.

für cleansounds würde ich mir sogar überlegen ob man da nicht vll. sogar einen SC im HB-format an die neckposition klatscht. wenn du das nicht willst einfach nen schönen PAF nehmen, also SH-1.

Also meiner Empfindung nach klingt meine acryl gitarre nicht wesentlich anders als eine mahagoni gitarre, wobei sie natürlich doch tendenziell bassig ist.

lg alex
 
-Gallier-

-Gallier-

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.11
Registriert
12.02.09
Beiträge
29
Kekse
44
Ort
Frankreich/Lothringen
Hi,

ich will in naher Zukunft auch das Setup ändern.
Was haltet Ihr von der Kombination SD-SH2 (Neck) und SD-SSH6.Den SD-SH2 bzw. der Neck-PU sollte splittbar sein.
Kriterium hierfür hauptsächlich Metal (Megadeth, Metallica, Sepultura also eher Trash ), jedoch auch schöne cleane Sounds a la Nothing else Matters o.ä., ausserdem sollte der Bridge-PU nicht matschen.
Die Gitarre ist eine Explorer Kopie mit Mahagoni Body.
Hat da jemand Erfahrungen mit den beiden PU, oder evtl. eine alternative?

Danke schonmal.

Gruß
Gallier
 
LesPaulES

LesPaulES

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.19
Registriert
13.02.06
Beiträge
1.142
Kekse
4.838
Ort
Essen und Siegen
Hi,

ich will in naher Zukunft auch das Setup ändern.
Was haltet Ihr von der Kombination SD-SH2 (Neck) und SD-SSH6.Den SD-SH2 bzw. der Neck-PU sollte splittbar sein.
Kriterium hierfür hauptsächlich Metal (Megadeth, Metallica, Sepultura also eher Trash ), jedoch auch schöne cleane Sounds a la Nothing else Matters o.ä., ausserdem sollte der Bridge-PU nicht matschen.
Die Gitarre ist eine Explorer Kopie mit Mahagoni Body.
Hat da jemand Erfahrungen mit den beiden PU, oder evtl. eine alternative?

Danke schonmal.

Gruß
Gallier

Hallo

ist schonmal nicht schlecht, aber, gerade bei den Splittsounds stehe ich voll auf OBL (500 oder 900 XL)

Die gehen ähnlich zur Sache wie die SH 6 (wobei sie transparenter und etwas brillianter klingen) und sind schon als Humbucker im Cleanbetrieb sehr gut, gesplittet (oder auch out of phase) kommen da wunderbare Sounds raus! Ich habe zwei Gitarren mit den PUs und gerade bei meiner Superstrat bin ich restlos begeistert. Erst volles Brett, am Poti gezupft und schon gibts wirklich Strtartige Sounds.

Allerdings klingen sie in eher Höhenreichen Gitarren manchmal etwas schrill, sollte also bei Deiner kein Problem sein.

Grüße

LesPaulES
 
P

Punka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Wenn ich noch die Kombi SH-5 + Sh-1 ins Rennen bringen dürfte, LoG sind da auch große Fans von & Velvet Revolver warens auch (nicht Slash, der andere ;)).
 
Gammelpeter

Gammelpeter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.15
Registriert
09.07.05
Beiträge
2.598
Kekse
4.268
Ort
Freiburg/Stuttgart/Konstanz
wenn du jetzt noch für die Unwissenden erklären würdest was LoG bedeutet.......
Wieso seid ihr alle zu faul Bandnamen auszuschreiben?
 
Iluin

Iluin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Registriert
28.01.08
Beiträge
26
Kekse
0
wahlweise ist der SH-5 noch druckvoller als der SH-4. die SH1/4 combo spiele ich auch gerade, wobei der SH-1 im Neck doch ziemlich warm und smooth klingt. SH5 hätte einen Keramikmagneten der ein stärkeres Magnetfeld liefert, also auch mehr Output, das sollte dann aber mit einem leistungsstärkeren Necktonabnehmer ausgeglichen werden.
Bin ausserdem am überlegen mir X2n/Tonezone einzubauen, sehr melodisch und beißender Klang
 
foxytom

foxytom

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
24.11.06
Beiträge
11.589
Kekse
117.895
Ort
Oberfranken
wie kann man sich nur über filigrane Soundunterschiede von Pickups unterhalten und Vorschläge machen, wenn man außer der Klampfe den Rest des Equipments (Amp, Pedale) nicht kennt?


Ich fasse mal zusammen:

gewünscht: brachial, sehr sanft, gut und transparent

Empfohlen wird:
Blackout, weil einfach hammer Sound, wärmer, voller, recht ordentlich
SH-4 : schiebt, drückt, differenziert
SH-1: warm, rund, druckvoll
X2n/Tonezone: sehr melodisch und beißend

:D

vor allem dieser melodische reizt mich jetzt auch, den auszuprobieren, damits halt einfach melodischer wird :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Fidelsen

Fidelsen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.14
Registriert
19.12.07
Beiträge
3.043
Kekse
4.121
Ort
Ja
wie kann man sich nur über filigrane Soundunterschiede von Pickups unterhalten und Vorschläge machen, wenn man außer der Klampfe den Rest des Equipments (Amp, Pedale) nicht kennt?


Ich fasse mal zusammen:

gewünscht: brachial, sehr sanft, gut und transparent

Empfohlen wird:
Blackout, weil einfach hammer Sound, wärmer, voller, recht ordentlich
SH-4 : schiebt, drückt, differenziert
SH-1: warm, rund, druckvoll
X2n/Tonezone: sehr melodisch und beißend

:D

vor allem dieser melodische reizt mich jetzt auch, den auszuprobieren, damits halt einfach melodischer wird :D

Dann hat endlich Dein Stratsound ein Ende :D Kaufst Dir noch einen Vox VT 30 AD-Modeller, dann ist Dein Soung ganz im A****! Und dann fängste nämlich auch an zu pimpen, wo geht, mein Lieber.:)

Mal schön das Dorf in der Kirche lassen ....... :mad:

Sorry, ein Späßken - ich kanns SO nicht mehr hören, deswegen klicke ich jetzt weg.​
:great:
 
Zuletzt bearbeitet:
Zor8

Zor8

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.15
Registriert
27.05.06
Beiträge
983
Kekse
1.037
wie kann man sich nur über filigrane Soundunterschiede von Pickups unterhalten und Vorschläge machen, wenn man außer der Klampfe den Rest des Equipments (Amp, Pedale) nicht kennt?
Absolut richtig!!!
 
H

HyperApe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.11
Registriert
13.01.07
Beiträge
4
Kekse
0
wahlweise ist der SH-5 noch druckvoller als der SH-4. die SH1/4 combo spiele ich auch gerade, wobei der SH-1 im Neck doch ziemlich warm und smooth klingt. SH5 hätte einen Keramikmagneten der ein stärkeres Magnetfeld liefert, also auch mehr Output, das sollte dann aber mit einem leistungsstärkeren Necktonabnehmer ausgeglichen werden.
Bin ausserdem am überlegen mir X2n/Tonezone einzubauen, sehr melodisch und beißender Klang

genau, habe mal den sh-5 dem sh-4 vorgezogen und den dann mit nem TheBreed Neck gepaart, fertig wars!
 
A

Azriel

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
also der sh-6 eignet sich hervorragend in mahagoni-gitarren. matscht nicht da er verhältnismäßig wenig bässe liefert, trotzdem reichlich rotzt durch die verstärkten mitten. ich weiß jetzt nicht wie es sich in acrylgitarren verhält, sind die tendenziell bassig? dann könnte der sh-6 was sein.

für cleansounds würde ich mir sogar überlegen ob man da nicht vll. sogar einen SC im HB-format an die neckposition klatscht. wenn du das nicht willst einfach nen schönen PAF nehmen, also SH-1.

Würde ich vorbehaltlos unterschreiben...:great:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben