Bestes (dreckigstes) Album von Stevie Ray Vaughan??

von Wolfgang.Hauser, 15.09.07.

  1. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 15.09.07   #1
    Hallo,
    was dekt ihr ist die dreckigste Scheibe von SRV? Ich habe mir nämlich vorgenommen, mich mit Bluesrock mehr zu beschäftigen und hab mir dann auch gleich mal die Black Pearls von Sardinas bestellt. aber irgendwie ist mir der zu lahm...
    also, wie denkt ihr über SRVs Alben?
     
  2. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 16.09.07   #2
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Jimmy365

    Jimmy365 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Schwerin, Germany
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 16.09.07   #3
    Alle SRV Alben haben schnelle und langsame Songs, sowie cleane und dreckige.
    Bei Texas Flood wär da zB Rude Mood, bei Soul to Soul zB Say What! und bei Couldnt stand the weather, Scuttle buttin oder auch Voodoo Child.
    Um nur einige zu nennen. Am besten hörst dir im Laden mal ne paar Alben an und entschedest selbst welches für dich am dreckigsten is
     
  4. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 17.09.07   #4
    ouuuuuuuujaaaaaaaaaaaahahahaha. five horse johnson is ja dermaßen rotzig, danke für den tipp...
     
  5. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 18.09.07   #5
    schön das ich deinen geschmack treffen konnte :D
     
  6. derspieler

    derspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    106
    Erstellt: 21.09.07   #6
    Also SRV und rotzig passen imho nicht so zusammen.
    Da sind die genannten Vorschläge schon eher dreckig.

    Bei dreckigen Bluesrpck fallen mir da doch eher Rory Gallagher, White Stripes (Bell and Bisquit bspw), Black Keys und Led Zeppelin (am besten die BBC Sessions oder das erste Konzert auf der DVD) ein.

    Wenn man dreckig aber nicht gleich mit laut und krachig verbindet, dann wären so einige Son House Lieder aber auch zu empfehlen.
     
  7. lugubrious

    lugubrious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    26.09.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.07   #7
    @ Wolfgang.Hauser

    Stevie Ray Vaughan war ja meiner Meinung auch einer der Gitarristen, der Gefühl, Emotionen und Spieltechnik so vereinte, dass man sagen kann, dass er zu den ganz Grossen gehört. Von ihm empfehle ich dir "The Essential Stevie Ray Vaughan & Double Trouble" zu kaufen - damit du wirklich einen bisschen weiteren Überblick der Werke hast, als wenn du dir nur ein Album kaufst.

    Ich würde Dir im Blues-Rock aber auch andere Gitarristen anhören, die vielleicht eher deinem Geschmack entsprechen, wie bspw.:

    - Gary Moore (z.B. "Stormy Monday" oder "Looking Back" auf der Scheibe "Back To The Blues")
    - Rory Gallagher (z.B. "Cradle Rock", "Tattoo'd Lady", "Too Much Alcohol" oder "A Million Miles Away" auf der Scheibe "Irish Tour")

    Ansonsten hör Dir die Scheibe "Rancho Texicano" von ZZ Top an oder paar Stücke von Joe Bonamassa oder Popa Chubby.

    Stay bluesy
    lugubrious
     
  8. Lucky Saint Luis

    Lucky Saint Luis Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    USA - Spanien - Kolumbien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3
    Erstellt: 30.12.07   #8
    Okay, die Tipps sind nicht schlecht, aber da gibt es bessere und aktuellere Sachen wie z.B. The Hoax aus England oder The Essex Blues Band. Auch auf den Platten der Black Crows findest Du deftige Sachen wie ebenso bei Great White. Empfehlenswert für alle ist ebenso Popa Chubby.Es ist eher so, dass fast alle gute Rockgruppen fast immer mehrere Bluesrock Sachen spielen und da legst Du die Ohren an den Lautsprecher und klebst fest.
    Faszinierende Sachen und obwohl auch wir seit mehr als 25 Jahren immer wieder mal mit einem Bluesrock oder Boogy die Stadien einreissen hat das alte 70er Genre ausgedient und das ist auch ganz gut so.
    Oh ja, hör Dir unbedingt mal Robin Trower an, der trifft Deine Linie 100% oder Electra Blues von Rick Derringer oder ausgewählte Sachen von Pat Travers. Mit den Jungs toben wir gelegentlich auf Festivals herum, weil es eben nur noch so geht.
    Dann die Bluesscheiben von Glenn Hughes (ex Deep Purple). Gemeinsam mit Rory Gallagher haben die alle etwas und das ist Stimmkraft, Power in den Händen und die elektrisierende Kraft von rockigen Bluesnummern. SRV gehört fast überhaupt nicht in diese Kategorie wie ebensowenig die Bierflasche ohne Alkohol Erich der Clapton.
    Das sind mehr Puristen mit eigenem Stil wobei SRV wirklich der Master ist und Eric eben immer nur der Nachahmer von Buddy Guy (technisch gesehen)
    Alle Johnny Winter Platten Live ist ebenso ein Muss für Dich oder auch einige ZZ TOP Sachen, aber die kennt ja nun auch jeder.
    Vielleicht macht Dir auch Canned Heat Spass, vor allem die Platte mit John Lee Hooker, ein 20 minütiger Boogyblues, wobei Du wissen sollst das Boogy nichts weiter als Shuffle ist.
    In der Richtuing gibt es noch empfehlenswerte Gruppen wie Foghat oder Savoy Brwon mit "Boogy Brothers", aber der Sound ist relativ ärmlich.
     
Die Seite wird geladen...