Bestes E-Piano bis 1600?

  • Ersteller MasterWizz
  • Erstellt am
M
MasterWizz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.12
Registriert
30.07.12
Beiträge
3
Kekse
0
​Hallo liebe Musikergemeinde,

ich möchte mir demnächst ein E-Piano zulegen, was bis zu 1600€ kostet (von mir aus auch bisschen mehr, soll jetzt nicht an ein paar hundert Euro scheitern). Ich habe die letzten 2 Jahre auf einem Cantabile SP-1 gespielt und muss gestehen, dass ich es langsam Leid bin. Ich spiele jetzt seit 16 Jahren Klavier und brauche jetzt eure Hilfe, weil ich mich überhaupt nicht mit den Herstellern, Modellen und den Qualitäten der riesigen Vielfalt auskenne.

Wenn ihr 1600€ für ein E-Piano zur Verfügung hättet.... Von welchem Hersteller und welches Modell würdet ihr kaufen und warum (bitte auch ungefähre Preisangabe)? (Ich möchte nicht jede Einzelheit beschreiben, die ich gern am Instrument haben möchte. Über Dinge wie Anschlagdynamik, gewichtete Tasten,.... etc. brauchen wir ja nicht zu diskutieren :))

Es ist mir wirklich sehr wichtig, denn ich habe vor dieses Piano längere Zeit und sehr intensiv zu spielen. Das nächste was ich mir kaufen will, ist ein richtiges Klavier oder, wenn es das Geld in ferner Zukunft hergibt, einen Flügel. Bis dahin sollte es das gute Gerät mit mir und ich es mit ihm aushalten können :)

Ich bedanke mich jetzt schon einmal für eure Hilfe, Zeit und tollen Ideen!!!
 
Eigenschaft
 
netstalker
netstalker
R.I.P.
HCA
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
5.820
Kekse
37.111
In dieser Preisklasse gibt es für mich nur eine Option: Kawai MP-6
 
M
MasterWizz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.12
Registriert
30.07.12
Beiträge
3
Kekse
0
danke, hör ich mir an.
gibts noch andere vorschläge oder zustimmungen zum Kawai MP-6?

ein freund hat mir vorhin vom "Yamaha P-155" für 1500€ erzählt. ist es besser/schlechter?
 
maurus
maurus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
08.10.10
Beiträge
682
Kekse
1.578
Es ist anders. MP6 kann viel mehr, hat dafür keine Lautsprecher. Was die Tastatur betrifft, ist das für jeden individuelle Geschmackssache. Ich hab mir seinerzeit das P155 statt dem MP5 gekauft, weil ich für diesen speziellen Zweck die Lautsprecher haben wollte, und weil mir die Tastatur besser gefiel. Mit dem MP6, und ohne den Wunsch nach LS, wärs vielleicht anders gewesen...

Heißer Tipp: Vielleicht bekommst du irgendwo noch ein Nord Piano 88 (erste Version) für einen guten Preis. Hat erstklassige Sounds, reines Piano (viel Auswahl akustische Fluegel und Klaviere, + Epianos, Clav, Cembalos). Keine LS. Vielleicht sind aber alle schon weg :D
 
mjkeys89
mjkeys89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
04.03.09
Beiträge
879
Kekse
747
Ort
Stuttgart
Damit hier auch eine Auswahl unter mehreren Marken möglich ist, werfe ich mal neben schon genanntem Kawai MP-6 folgende Kandidaten ins Rennen:

Yamaha CP-50
Roland RD-300NX (etwas über Budget)
Korg SV-1 (ebenso etw. drüber)
Roland FP-4F
Kurzweil SP4-8
 
C
CWF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.14
Registriert
21.05.09
Beiträge
20
Kekse
0
Ort
Salzburg
Meine Meinung zur Sache:
Ich finde das Roland FP-4F von den Features (Lautsprecher, Tastatur, Sounds) eine recht gelunge "Allzweckwaffe". Wenn man allerdings auf die Lautsprecher verzichten kann und neu kaufen möchte, dann würde ich das Kawai MP6 ganz sicher vorziehen. Ein tolles Allroundgerät, gefällt mir im Klang besser als das Roland und bietet zudem deutlich mehr Auswahl! Die Tastatur ist mMn leichtgängiger, hier kommt's auf deinen Geschmack an. :)
Falls du auf Vintage-Sound stehst, führt wohl aber kein Weg am Korg SV-1 vorbei - das ist genial, wenns um vintage E-Piano sound geht. Allerdings nur darum. Das "normale" Piano finde ich recht gut, aber auch nicht mehr. Die Tastatur ist denen des MP6 und des FP4 definitiv unterlegen.
 
M
MasterWizz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.12
Registriert
30.07.12
Beiträge
3
Kekse
0
Ich werde mir definitiv die Zeit nehmen und alle Vorschläge mal in einem Klavierladen anspielen :)
Aber ihr solltet noch wissen: die verschiedenen Klänge und Funktionen sind mir alle nicht so besonders wichtig. ich möchte primär vom Gefühl her so nah wie möglich an den Flügel rankommen. Sowohl vom Klang, als auch vom Spielgefühl auf der Tastatur.

Die einzige Funktion, die mich wirklich interessiert, ist die Aufnahmefunktion, aber das ist mir nicht so wichtig, wie das Gefühl an einem Flügel zu sitzen^^
Was ist der Entscheidende Klangunterschied zwischen "Lautsprecher" und "keine Lautsprecher"?

€dit: bin mitlerweile bereit 2000€ auszugeben :p
 
maurus
maurus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
08.10.10
Beiträge
682
Kekse
1.578
Um 2000 Euro: Folgende Geräte antesten: Roland FP7F, Kawai MP10, Yamaha CP5 und Nord Piano. Sind jeweils unterschiedlich im Konzept, alle sehr gut. Geschmäcker sind auch bei akustischen Flügeln verschieden... Manche schwören auf das eine, andere auf das andere...

Unterschied im Klang zwischen LS und keine LS? Tja, die einen klingen halt nur im Kopfhörer, oder in zugeschalteten externen Monitoren...
Natürlich kommen zu obigen noch die Konsolengeräte dazu, aber da zahlst du immer für den Unterbau mit.
 
S
smartmusic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.13
Registriert
31.07.12
Beiträge
16
Kekse
0
Ich empfehle dir ganz klar das Yamaha P-140. Das müsste preislich in deinem Budget liegen. Meiner Meinung nach hat es einen sehr sauberen Klang und eine Vielzahl von nützlichen Funktionen.

Viele Grüße
Smartmusic
 
netstalker
netstalker
R.I.P.
HCA
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
5.820
Kekse
37.111
Ich persönlich mag die Tastatur des des Roland und des Kawai; ich lege mehr Wert auf das "Piano Feeling" als auf den aktuellen Klang - der mit jedem neuen Sample anders/besser/... werden kann.
 
N
najrezterk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
03.08.09
Beiträge
7
Kekse
0
Kawai ES 7 . Antesten und vergleichen. Tastatur entspricht MP-6. Alerdings mit 256 x Polyphonie und internen Lautsprechern.
Hat natürlich weniger Instrumentalstimmen als das MP-6. Als Klavierersatz meiner Meinung nach die bessere Wahl.
Habe gerade aus Platzgründen mein Yamaha-Klavier und mein altes Casio Digital-Piano (PX 110) verkauft und
mir das Kawai geholt. Als Klavierersatz sehr gut geeignet. Zum Bühneneinsatz kann ich nichts beitragen :)
Gruß Jan
 
H
Hiob1984
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.15
Registriert
13.08.11
Beiträge
292
Kekse
0
Kawai ES 7 . [...] Tastatur entspricht MP-6.

Das halte ich für ein Gerücht. Im MP6 gibts die RH-Tastatur und im ES7 gibts die RH2-Tastatur. Aber als einzigen Unterschied sehe ich auf dem Datenblatt nur den dritten Sensor, der verbaut wurde. Bei der RH war ja der Tastenweg etwas kürzer als bei anderen Tastaturen (so kam es zumindest mir und anderen Leuten hier im Forum vor) ... vielleicht haben die das auch "gelöst"
 
E
Eanoid
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.16
Registriert
11.07.12
Beiträge
18
Kekse
57
Ihr empfehlt hier haupsächlich Stage-Pianos, obwohl die klarerweise Soundmäßig nur über Kopfhörer oder externe Lautsprecher was hergeben.
Trotzdem finde ich nirgends einen Wunsch für Bühnentauglichkeit. Ich mag es lieber wenn der Sound aus dem Piano kommt (wie auch beim echtem Klavier)
Deshalb empfehle ich jetzt mal ein Home-Piano.

Leider etwas über 2000€ aber trotzdem einen Blick wert: http://kawai.de/ca65_de.htm
Brandneu (August 2012) und mit unglaublich authentischer Klaviatur.
Auserdem hat sich Kawai mit den Piano-Klängen wiedereinmal selbst übertroffen, wie ich meine.
Die 2x50W vermitteln dir das Gefühl direkt vor einem Flügel zu sitzen.
 
---M---
---M---
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.12
Registriert
13.01.06
Beiträge
50
Kekse
0
Wir haben hier immer gute Erfahrungen mit Yamaha-Pianos gemacht! Einfach mal schauen, was du gerade so anbieten...
 
G
Georg_Setaro
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.20
Registriert
06.01.10
Beiträge
207
Kekse
51
Ich würde das Gerät nehmen auf welchem ich das beste Spielgefühl habe. Kann eins von Roland sein oder Korg oder von sonstwem.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben