Welches E-Piano???

von hexana01, 01.07.08.

  1. hexana01

    hexana01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.08
    Zuletzt hier:
    1.07.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.08   #1
    Hallo,

    hoffentlich bekomme ich hier die nötige Hilfe. Also, ich bin totaler Anfänger was Digital oder E-Pianos betrifft aber ich möchte gerne Piano spielen lernen. Da ich aber nicht weiß, ob und wie lange ich dabei bleiben werde, möchte ich erst mal mit einem nicht so teueren Gerät beginnen.

    Also ich habe da z.B. ein Casio CDP-100 in betracht gezogen oder etwas anderes von Casio, das nicht so teuer ist.

    Das Casio CDP-100 könnte ich für so 250 Euro bekommen. Ist das denn ein guter Preis für so ein Teil?

    Außerdem gibt es doch noch diese Hemingway und Classic Cantabil oder wie die heissen. An die traue ich mich aber nicht, weil das Ding ja nicht gleich auseinanderfallen soll. :-)

    Also alles was das E-Piano haben soll ist einen Piano-Sound und eine gewichtete Tastatur.
    Mehr net.

    Keinen Schnick Schnack, denn ich bin ja schon froh wenn ich den Ein- und Ausschalter finde. :-)

    Danke für eure Hilfe....

    Liebe Grüsse

    Hexana01
     
  2. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 01.07.08   #2
    Die günstigsten Neugeräte von bekannten Marken sind Casio PX-120, Yamaha P85 und Korg SP-250. Das CDP-100 kenne ich nicht, aber bei Casio gefallen mir eigentlich nur die neueren Geräte. Deren Bezeichnung endet meistens auf 20.
     
  3. unifaun

    unifaun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    Breuna
    Zustimmungen:
    202
    Kekse:
    3.780
    Erstellt: 01.07.08   #3
    Yamaha hat da jetzt ein NP-70 herausgebracht, das liegt so bei etwa 280,- €. Hat allerdings nur 76 halb-gewichtete Tasten, soll aber nicht schlecht sein.

    Ansonsten versuchen, für den Preis ein Gebrauchtes zu bekommen. Aber auf jeden Fall vorher spielen, auch wenn Du es noch nicht kannst, und vor allem auch hören.

    Für 250,- € sollte das Casio ok sein, ist dann wohl gebraucht.

    Aber auch hier gilt: vor dem Kauf anhören und spielen.
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 01.07.08   #4
    Das NP-30 ist schon in Ordnung, allerdings ist das eher ein kleines, leichtes Instrument zum Mitnehmen als ein Klavierersatz zum Lernen. Der Anschlag hat für mich nicht viel mit dem eines Klavieres zu tun - aber genau das ist ja sehr wichtig für den Anfang.

    Wenn du das CDP-100 für 250€ bekommen kannst und an dem Exemplar alles funktioniert, würde ich das nehmen. Es sieht aus, als hätte Casio da mit der sogenannten CPK-Tastatur die der "alten" Privia-Modelle weiterverwendet. Die ist für das Geld auf jeden Fall in Ordnung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping