Beyerdynamic oder Metrophones?!

von Battery666, 20.06.07.

  1. Battery666

    Battery666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 20.06.07   #1
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.06.07   #2
    also die beyer sind spitze
    ich würde sie aber ohne M nehmen, dann haben sie velour ohrmuscheln und sitzen bei mir angenehmer. die dämpfung sollte eigendlich immernoch ausreichend sein
     
  3. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 20.06.07   #3
    Meine Bedenken bei den Beyerdynamic:
    Hält das Ding auch gut beim spielen? Der scheint irgendwie so "bequem", also so richtig leicht am Kopf anliegend...
    Bei den Metrophones schaut es so aus, als würden die Stahlbügel die Hörer richtig fest an den Kopf drücken.

    Meine Bedenken bei Metrophones:
    In der Beschreibung steht was von 29db Lärmreduzierung, bei den Beyerdynamic steht was von 35db Lärmreduzierung. Ist das ein hoher Unterschied, oder kaum hörbar?
    Soll schon ordentlich abdichten;)

    Vielen Dank, GRuß Peter


    P.S.: Was vieleicht noch zu sagen ist: Ich benötige ihn hauptsächlich live und nur manchmal im Studio.
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.06.07   #4
    sonst gibts ja für drummer auch noch diesen vic firth kopfhörer.

    also vom klang her würd ich sofort den beyer nehmen. der sitzt echt gut am kopf und man kann den kopf auch ruckartig bewegn
     
  5. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 20.06.07   #5
    Dann werde ich den Beyerdyamic mal bei Thomann kaufen und wenn er mir nicht so gut gefällt kann ich ihn ja innerhalb von 30 Tagen zurückschicken.

    Danke für die Hilfe
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.06.07   #6
    du weisst schon, wer dieses forum betreibt, oder???
     
  7. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 21.06.07   #7
    Gilt bei Musik-Service auch 30Tage Geld zurück?
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 21.06.07   #8
    du hast bei jedem inet-kauf bei einem händler (aber nicht bei privatpersonen) 2 wochen rückgaberecht ohne begründung.

    TIPP: AGB LESEN!! spart oftmals ne menge ärger.
     
  9. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.046
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.06.07   #9
    Ja ! Steht auf der Start Seite ganz groß! :great:

    http://www.musik-service.de/


    Topo :cool:
     
  10. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 21.06.07   #10
    Oh, wenn das so ist! Dann werde ich die Dinger bei Musik-Service bestellen...

    Danke für die Anworten


    Gruß Peter
     
  11. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 26.06.07   #11
    Also hab die Kopfhörer gestern bekommen, natürlich gleich ausprobiert und war (bin) leider total entäuscht. Zuerst hab ich sie an meinen CD-Player angeschlossen, der Sound war wirklich nichts tolles und die Bässe einfach zu viel. Dann ab in den Proberaum, an mein In-Ear- Mischpult abgestöpselt und gleich weiter getestet. Also ich weiß nicht was Beyerdynamic unter 35db verstehen, aber wenn das 35db Außengeräuschsdämpfung sind, fress ich einen Besen. Da nun die Dämpfung recht "gering" ist, musste ich lauter aufdrehen (was ich ungern mache), es klang nochdazu leicht übersteuert.

    Also schick ich das Ding wieder zurück und versuchs mal mit dem Metrophones.

    Was muss ich denn für ordentliche angepasste In-Ear Hörer ausgeben?




    Viele Grüße Peter
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.06.07   #12
    das klingt imho äusserst merkwürdig. ich finde die aussendämpfung recht gut und klanglich sind sie eigendlich fasst referenz in der preisklasse. OK, die haben recht guten bass, aber dass sie übersteuern.... musst schon extrem laut aufgedreht haben!!!
     
  13. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 26.06.07   #13
    Ja vom Klang her is die Pro Version wirklich gut, aber die M nich so der bringer. Vom Klang her fand ich sogar den beyerdynamic dt 250 noch besser, aber der hat nur 16db aussemschalldämmung. Jetz hab ich den neusten von beyerdynamic für 170, mit elektronischer geräusch unterdrückung (gegenschallwellen)... kalnglich sowieso geräauschdämmend der absulute müll...
     
  14. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 27.06.07   #14
    Hallo Peter,

    also Deine Aussage verwundert mich doch etwas. Soweit ich weiß, gibt es momentan keinen anderen Hörer, welcher solch eine große Außengeräuschdämpfung besitzt. Das Verzerren könnte eventuell mit Deiner Kopfhörerendstufe zu tun haben, da der Hörer "nur" 80 Ohm Impedanz hat. Vielleicht kann die Endstufe den Hörer nicht ordentlich antreiben.
    Diese 80 Ohm wurde aus Gründen des maximalen Schalldruckpegels gewählt.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  15. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 27.06.07   #15
    Hallo Bernd, ja mich hats auch gewundert. Kann aber auch echt gut sein, dass ich schon zu "verwöhnt" bin von meiner jetztigen Lösung.
    Also ich verwende Momentan die Shure E2 In-Ear Hörer und darüber setzte ich noch zusätzlich einen Gehörschutz "Micky Mouse" style;) Dass das dämpft kann sich jeder vorstellen... Ich hab ein Behringer Mischpult und gehe da in den Kopfhörerausgang. Das ganze funzt wunderbar, ABER ich wollte mal richtige Kopfhörer probieren, weil es zum 1. besser aussieht zum 2.Habe ich EINEN Kopfhörer und nicht In-Ear und Gehörschutz und 3. rutschen die Shure E2 nach längeren spielen aus dem Ohr (halten einfach nicht gscheit).

    Jetzt weiß ich halt echt nicht was ich machen soll. Ich hab mir schon überlegt ob ich mir nicht angepasste In-Ear Hörer machen lasse, aber woher weiß ich wie da dann die Dämpfung ist? (Umtauschen bei einer Sonderanfertigung is ja nich)

    Gruß Peter
     
  16. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 28.06.07   #16
    Hallo Peter,

    das muss wirklich jeder für sich entscheiden, ob denn nun ein InEar Hörer oder ein Kopfhörer die bessere Variante ist. Beim DT 770M wurde auch darauf Wert gelegt, dass der Frequenzgang sehr linear verläuft, um das Signal sowohl für Schlagzeuger als auch für die Engineers (welche den DT 770M auch sehr häufig einsetzen) möglichst im Original rüberzubekommen.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  17. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 28.06.07   #17
    Ach so, tja also meine Vorstellung von einer guten Monitor Lösung ist es leider nicht. Sehr schade, hab ich mir aber besser vorgestellt.



    Noch eine Frage an die anderen um nicht einen neuen Thread aufzumachen:

    Was haltet ihr von den ULTIMATE EARS UE-10 PRO? Ich will jetzt endlich einen guten Monitorsound, kein rausrutschen und gutes Abdichten. Sind sau-teuer, aber vielleicht ist es das ja wert...
     
Die Seite wird geladen...

mapping