Bias einstellen beim Peavey JSX

von Jimdunlop, 25.02.07.

  1. Jimdunlop

    Jimdunlop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Munster(Heide-Park Soltau)
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    308
    Erstellt: 25.02.07   #1
    Hallo,

    ich habe mir einen JSX gebraucht gekauft! Der Vorbesitzer sagte, dass er den Amp am Bias ein wenig,,kühler" eingestellt hätte, weil ihm der Sound besser gefallen würde. Nun möchte ich das Top wieder in seine ursprüngliche Einstellung bringen. Meine Fragen sind nun:
    - Wie mache ich das am Besten?
    - Welche Werte muss er haben?
    - In welchem Zustand mache ich das Ganze?

    Wenn es irgendwo schon so ein Thema gibt, dann tut es mir Leid, ich habe nichts für den JSX gefunden!
     
  2. Eins815

    Eins815 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 25.02.07   #2
    Es gibt noch den Technik-Bereich in diesem Forum. Da wäre die Frage besser aufgehoben, aber egal.

    Warum fragst du den Vorbesitzer nicht?
     
  3. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 25.02.07   #3
    Ich würde dir raten das einen Amptech machen zu lassen. Die kennen sich damit aus, wissen also auf wie der Ruhestrom eingestellt sein sollte.
    In so nem Verstärker hast du ja ziemlich hohe Spannungen und es wurde auch schon öfter erwähnt das das ganze lebensgefährlich sein kann.

    Gib lieber etwas mehr Geld aus und lass es einen Fachmann machen wenn du dich damit nicht so auskennst, ich würd es jedenfalls so machen...

    Gruß
    manu
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.02.07   #4
    Ich kenn den JSX nicht, aber der (ältere) XXX hatte eine coole externe Biaseinstellung. Schau mal in die Anleitung.
     
  5. Eins815

    Eins815 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 25.02.07   #5
    üblicherweise ist das verkehrte Bias-Einstellen nur für die Technik gefährlich. Mir wurde aber geschrieben, dass es zahlreiche Arbeitspunkte für Röhren gibt, die man klanglich nicht unterscheiden kann. Weiter habe ich erfahren, dass einige Leute ganz auf das Einstellen des Arbeitspunktes verzichten.
     
  6. skinny

    skinny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 26.02.07   #6
    Welche Röhren sind denn drin? Beim XXX werden die 6L6´er auf -55mV DC eingestellt (zu messen an den Bias-Mess-Punkten an der Rückseite), dass müsste beim JSX eigentlich genau so sein. Ansonsten einfach mal ne Mail an Peavey, die sind da sehr hilfsbereit.
     
  7. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 26.02.07   #7
    Die Werte hängen nicht zuletzt von den Röhren ab - wenn der dran rumgedreht hat, kann's auch sein, dass der die mal gewechselt hat. Hol dir mal diese .pdf da auf Tube-Town - Hot Stuff cool sounds - da stehen Wertefenster drin, mit denen ich bisher gut gefahren bin...

    Sofern die Biaseinstellung am JSX so ist, wie am XXX muss ich dir sagen: einfacher wird's nicht mehr. Zwei Messpunkte außen und n Fingerpoti. Also wirklich. :)
     
  8. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 26.02.07   #8
    Entweder er kennt den Bereich den er einzustellen hat oder er muß (notgedrungenerweise) die Anodenspannung messen und den Ruhestrombereich der verwendeten Röhren berechnen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping