Big Band

von Shoto, 02.03.06.

  1. Shoto

    Shoto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    11
    Erstellt: 02.03.06   #1
    Hallo,
    ich wusste nicht genau in welchen Bereich ich das hier schreiben sollte. Deshalb hier meine Frage:
    Was für eine Umstellung ist es von einer "normalen" Band zur Bigband?
    Was für Fähigkeiten muss ich als Big Band Drummer mitbringen, ich denke schon dass ich das hinbekomme, aber ich wüsste gern worauf ich mich einlasse.

    Gruß Shoto
     
  2. Ahead Freak

    Ahead Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    333
    Erstellt: 02.03.06   #2
    also, du solltest auf jeden fall die vielen musikstile, insbesondere swing etc... beherrschen, und du solltest (wie eigentlich in jeder Band) ein gutes Timing gefühl haben. Es macht aber viel Spaß in ner BB zu spielen!
    Was für eine mstellung das is, kann ich dir net sagen...
     
  3. furiousphil

    furiousphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 02.03.06   #3
    Notenlesen ist meines Erachtens absolute Vorraussetzung um in einer Bigband spielen zu können. :great:
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 02.03.06   #4
    Das erleichtert das Ganze natürlich heftig!! ...aber Buddy Rich und auch andere konnten es auch nicht...
    Sobald die Big Band auch swingenden Jazz spielt, ist die triolische Spielweise, das triolische Feeling unabdingbar - nix schlimmeres, als wenn da einer "zickt", insbesondere der Drummer (aber auch Bassisten, Rhythmusgiatarristen und Piano sind da sehr angesprochen), das muß quasi zum Lebensgefühl übergehen! ->gibt zu diesem Thema schon einiges u.a. https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=113853 für weiteres bitte Suchmaschine...
    Auch hier nochmals!!!! Big Bandnoten für Swing (nicht für Latin, Funk, Rock) werden nicht so gespielt, wie geschrieben! Die sind straight geschrieben, werden aber triolisch gespielt - alles andere ist kalter Kaffee!

    Das Timing ist sehr wichtig, da sehr oft die Rhythmusgruppe und die Bläsersätze nicht deckungsgleich spielen, der Drummer muß da felsenfest sein und wenn möglich das ganze auch noch zusammenhalten und steuern - aber Vorsicht, nicht wenige Bandleader fühlen sich dabei auf den Schlips getreten...

    Die Breaks, Riffs, Anfänge, Übergänge, der Schluß der Stücke, das muß bombenfest und immer an der richtigen (gleichen) Stelle kommen, der Drive der Band lebt davon - das darf auch nicht halbherzig sein. Sprich, da muß aus einer pp-Begleitung schlagartig eine ffff-Betonung kommen - und sofort danach ist wieder Ruhe in der Kiste. D.h. das dynamische Spielen ist sehr wichtig (noch mal eine Stufe wichtiger, wenn Vocalisten dabei sind), natürlich dürfen die Dynamikunterschiede in keinster Weise zu Timingunterschieden führen.

    Insgesamt ist die Begeisterung für die Big Band Musik förderlich - es gibt da sehr viele Varianten, auch sehr moderne Abarten. Die Big Band lebt und riecht nicht mal komisch...*
    Der Zugang geht übers Hören, Hören, Hören, eventuell auch gezielt ein paar Stunden bei einem guten erfahrenen Big Band Drummer.
    Von der Spielanlage: oft ist weniger mehr, sprich, das ganze nicht mit Technik-Gimmicks überladen, aber z.B. als Vorbereitung für Breaks, etc. schöne Fills spielen, Solisten-Begleitung bietet einiges an Freiheiten (sollte natürlich dessen Solo unterstützen und pushen), ab und an haben Drummer auch Soli...

    Als Hörbeispiele möchte ich dir die Count Basie Big Bands ans Herz legen, genauso wirds richtig gemacht..., die Basie-Drummer waren durchgängig Swing-Götter.

    * frei nach Frank Zappa...

    Edit: ...Big Band ist vielleicht nicht die optimale Spielwiese für verträumte, verzagte Drummer, die nicht mal ordentlich zupacken können - ...höchstens dann zu "Therapiezwecken"...
     
  5. Shoto

    Shoto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    11
    Erstellt: 03.03.06   #5
    Hi,
    naja also ich bin zwar nicht der Swinggott, aber triolisch läufts schon ganz gut, dann schau ich mir triolen mal genauer an, Noten kann ich auch recht gut lesen, und wenn ich die Stücke en paar mal geübt hab sowieso.
    Vielen Dank für eure Hilfe
    Gruß Shoto
     
  6. METAL

    METAL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Bayern, Oberhatzkofen bei Rottenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 11.03.06   #6
    Hallo
    Ich spiel selber in einer Big Band.
    Du solltest wie schon erwähnt Noten lesen können.
    Wichtig sind auch Swing, Polka, Walzer und ab un zu rockige Sachen. Du solltest auch piano spielen können nicht nur reinrotzen, also beispielsweise, wenn die Trompete Solo hat, das du dann piano spielst.
     
  7. Jo Jones

    Jo Jones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.07
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bamberg/Melkendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.03.06   #7
    aah hab ich da richtig gelesen?
    buddy rich konnte keine noten lesen?

    @topic:
    gutes rhytmusgefühl ist auch wichtig...
    finde dass tempo in ner band is leichter durchzuhalten als bigband...
    es gibt auch in etlichen stücken tempowechsel.... da ist es wichtig gleich das richtig tempo zu erwischen....
     
Die Seite wird geladen...

mapping